Frage von Heinzelmann123, 66

Wie groß sollte das Ausdehnungsgefäß einer Therme bei 200m² Fußbodenheizung sein?

(2 x Wärmemengenzähler und 3 Heizkreisverteiler über 2 Geschosse) Therme Vaillant EcoTec Plus VCW 206/5-5

Antwort
von trahem2412, 61

Die Größe des Ausdehnungsgefäßes ist abhängig von der geodätischen Höhe der Anlage, der max. Vorlauftemperatur (bei dir wahrscheinlich 45 °C), des Wasserinhaltes der Heizungsanlage und von dem Ansprechdruck des Sicherheitsventils. Sitzt die Heizzentrale im DG oder Keller? Ist das Heizgerät im Keller und der höchste Punkt ist z.B 13 m, würde ich 1,6 bar Anlagendruck

mit einem AG Vordruck von 1,1 bar wählen. Alte Heizungsbauerregel:

AG Gefäss lieber größer wählen, also 35 l Gefäß +12 l Gerätegefäß.

Ist dies defekt, ein 50 l Gefäß wählen.

Steht die Anlage im DG: Anlagendruck 1 bar, Vordruck 0,5 bar

also 25 l + 12 l GeräteAG

ist dies defekt, ein 35 l Gefäß wählen.

 


Antwort
von peterobm, 56

das richtet sich eher nach dem Wasserinhalt. Ob da ein 80iger Gefäss reicht?

Antwort
von harmersbachtal, 50

wen deins kaputt ist hol dir ein Heizungsfachmann ins haus auch wegen dem Sicherheitsventil FachBetriebspflicht

Antwort
von Asardec, 58

Unter nachstehendem Link kannst du die notwendige Größe berechnen. Dort sieht man auch, welche Angaben für eine Auslegung notwendig sind.

http://www.reflex-pro.de/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten