Frage von blubi12321, 21

Wie gross sind die Sicherheitsvorschriften für Chemiker?

Hallo

Ich habe einige Fragen zum Schutz vor Chemikalien (in der Schweiz) die mir das Internet nicht beantworten kann. Und zwar: Wenn Alltagskleidung trotz Schutzkleidung kontaminiert wird, muss dann die Kleidung entsorgt werden? Und darf überhaupt Alltagskleidung getragen werden bei der Arbeit mit hochgiftigen Stoffen?

Liebe Grüsse

Blubi12321

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von mgausmann, Community-Experte für Chemie, 12

Definiere hochgiftig? Bei allem was in den gängigen Chemielaboren verarbeitet wird, wird ganz normale Kleidung getragen - und dann eben ein Kittel darüber. Bei einem Unfall wird dann generell alles vom Körper gerissen, was betroffen ist. Kittel, Alltagskleidung darunter und dann gehts schnell unter die Notdusche. Das ist übrigens der Grund, warum man während seines Chemiestudiums irgendwann immer mal einen zweiten Satz Kleidung in der Uni hat.
Das ist die gängige Praxis eigentlich... die Klamotten werden bei wirklich giftigen Sachen dann natürlich direkt weggeworfen...
Aber besondere Schutzanzüge o.ä. wie man vielleicht annehmen mag, trägt man auch bei hochgiftigen Stoffen nicht. Da wird dann eher in Gloveboxen (Plexiglasbox, mit Schutzgas geflutet und eingelassene Butylhandschuhe) verwendet, meist aber eher, wenn die Stoffe zu luftempfindlich sind.

Bei der Kleidung sind aber natürlich einige Sachen zu beachten...

- Festes Schuhwerk

- Hose über die Schuhe (damits drüber und nicht reinfließt ;))

- keine Polyesterkleidung, speziell keine Strumpfhosen

- keine Kontaktlinsen (!!!)
Ne Nylonstrumpfhose kann sich sonst gegebenenfalls gefährlich festfressen und die Kontaktlinsen sind ggf. nichtmehr vom Auge zu lösen...

Kommentar von ChemieAndPyro ,

könntest ihm auch mal nen stern geben für die super antwort😕☺

Antwort
von xrobin94, 21

Normalweise wird dann nur Arbeitskleidung getragen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community