Frage von MrRayman, 43

Wie groß ist die Unsicherheit akuteller Messungen der Lichtgeschwindigkeit?

Ich weiß, dass das Licht sich aus Definitionsgründen exakt mit 299792458 m/s im Vakuum bewegt. Jedoch wird es eine gewissen Toleranz bei den Messungen geben. Weiß jemand wie groß dieser Messfehler bei aktuellen Messungen ist?

Gibt es deshalb eigentlich eine sehr kleine (und nicht wirklich relevante) Toleranz des "Meters" in der Größenordung der Messunsicherheit?

Werden eigentlich noch weitere Messungen zur Lichtgeschwindigkeit gemacht? Schließlich hat man ja schon den "genauen" Wert

Kann dieser Fehler eigentich noch anders angegeben werden als zum Beispiel Prozent?

Antwort
von GrobGeschaetzt, 35

aus http://www.spektrum.de/lexikon/optik/lichtgeschwindigkeit/1834:

Die höchste Genauigkeit bei der Bestimmung der L. wurde erzielt, als
eine Absolutmessung von Laserfrequenzen durch Anschluß der Laser über
eine Frequenzkette an den Caesium-Frequenzstandard (Frequenzmessung) geglückt war.
...

Die bei den zuletzt genannten Messungen der L. erreichte Genauigkeit
wird durch die Unsicherheit der Längenmessung bestimmt. Diese liegt,
bedingt durch die spektrale Breite der Krypton-Linie, bei 4·10 -9 (4 Teile auf 10 9), während die Unsicherheit des Cs-Frequenzstandards 10 -13 beträgt.
Antwort
von segler1968, 22

Die Unsicherheit ist exakt Null. Denn inzwischen ist das Meter über die Lichtgeschwindigkeit definiert.

Kommentar von SlowPhil ,

Die Unsicherheit der Lichtgeschwindigkeit in Metern pro Sekunde ist exakt Null, da der Meter über die Lichtgeschwindigkeit und die Sekunde definiert ist. Der FS wollte - wie ich ihn verstanden habe - jedoch wissen, ob es für die Maßeinheiten selbst definiert sind.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community