Frage von Mickiemausi21, 102

Wie groß ist die Gesamtfläche der Skipisten in Bayern und in Österreich?

Ich habe da als Antwort in Deutschland beträgt diese 27km2 und in Österreich nur 0,38. stimmt das? Weil da steht 38 Prozent und das heißt 38:100. oder was ist mein Fehler?? Danke

Expertenantwort
von Leobeer, Community-Experte für Schule, 61

Ich muss dich enttäuschen, denn deine Antwort stimmt nicht so ganz. Die Fläche der beschneiten Fläche in Österreich beträgt 87 km², was jedoch nur 38% der gesamten Skipistenfläche ist. Die richtige Lösung lässt sich also per Dreisatz errechnen:

38% = 87 km²

1% = 2,29 km²

100% = 228,95 km²

Die gesamte Fläche der österreichischen Skipisten beträgt also ca. 229 km².

VG Leo

PS: Die Gesamtfläche der deutschen Skipisten ist richtig.

Kommentar von Mickiemausi21 ,

Was hast du ausgerechnet um 228 zu erhalten?:D

Kommentar von schwarzwaldkarl ,

er hat Dir alles ausgerechnet und Du verstehst es immer noch nicht... Ich hatte Dir zumindest einen Denkanstoss gegeben (ohne es auszurechnen), dafür gibst Du mir ein Pfeil nach unten... 

Coole Sache... 

Kommentar von Leobeer ,

Ganz einfach, wenn 1% der Skipisten Österreichs die Fläche 2,29 km² haben, dann musst du, um die gesamte Fläche zu erhalten, diese 2,29 km² mit 100 multiplizieren, was 228,95 km² ergibt - gerundet 229 km². Verstanden, oder soll ich versuchen, es noch genauer zu erklären?

VG Leo

Antwort
von schwarzwaldkarl, 47

Dein Fehler ist folgender, in Bayern gibt es 27 km² Skipisten und hiervon werden 3 km² künstlich beschneit... 

In Österreich werden aber 87 km² beschneit und das sind 38% aller Pisten... das bedeutet letztendlich, dass es noch wesentlich mehr Pisten als die erwähnten 87 km² kommt... 

Allerdings rechne ich das jetzt für Dich nicht aus...

Kommentar von Mickiemausi21 ,

Dankeschön. Und ich habe dir kein Pfeil nach unten gegeben sondern nach oben ☺️

Kommentar von schwarzwaldkarl ,

sorry, anscheinend habe ich dann einen heimlichen Fan  ;-)

Kommentar von Leobeer ,

Genauso wie du mir einen Daumen nach unten gegeben hast, da du meine Antwort nicht gut gefunden hast, habe ich dir einen Daumen nach unten gegeben, da die Fragenstellerin meiner Meinung nach den Rechenweg besser nachvollziehen kann, wenn mit Zahlen gerechnet wird, da alles andere wesentlich komplizierter wäre. Außerdem, kann sie so überprüfen, ob sie nach deiner theoretischen Methode auch das richtige Ergebnis herausbekommt.

VG Leo

Kommentar von schwarzwaldkarl ,

Hey vielen Dank Leo, für den Pfeil nach unten, aber ich muss Dich enttäuschen, obwohl sich meine Begeisterung in Grenzen hält, dass der Experte hier alles ausgerechnet hat, bekam er von mir dafür weder einen Pfeil nach oben noch nach unten...  ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community