Wie groß ist der Einfluß der Temperatur beim Wäsche waschen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ohne 60° Waschgänge versifft die Waschmaschine und dann hat man einen schönen Bakterienherd.... Es kommt dann drauf an, welches Waschmittel du benutzt. Aber wenn du es genau wissen willst: Kochwäsche (90° Grad) kann man sich sparen, ja, da 60° ausreichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von meSembi
04.06.2016, 10:16

Dankeschön für die Auszeichnung!

0

das wird wohl eher aus dem Grund geschehen da die Klamotten heutzutage gar nicht mehr so dreckig werden, meist wird jeden Tag gewechselt ........... bei manchen halt nicht ........... :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gestiefelte
25.03.2016, 11:55

Ich wasche nicht nach jedem Mal duschen mein Handtuch, das kann man schon ein paar Mal benutzen!

0

Ich wasche so heiß wie möglich, einfach aus Hygiene Gründen. Ja ich habe einen Hygiene Tick.

Meine Wischbezüge auf der Arbeit (Gebäudereiniger), wasche ich auch bei 90°. Da ist es extrem wichtig, dass die sauber sind und frisch riechen. Das geht mit 60° schwer. Sonst riecht es nach dem Reinigen muffig, und man kann nochmal anfangen.

Geiz ist nicht immer Geil.

Ausserdem wird die Waschmaschine nur bei 90° Waschgängen richtig gereinigt und desinfiziert. Wenn man das nicht macht, bildet sich ein Film in der Maschine und sie beginnt zu stinken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gestiefelte
25.03.2016, 17:20

Auf Arbeit waschen wir auch viel, jeden Tag eine Ladung Wischbezüge. Die kommen durchaus auch mal bei 60°C rein, weil meine Vorgabe 90°C nur für Küchenwäsche gilt.

Die Wischbezüge werden bei uns nicht getrocknet, sondern feucht gestapelt. Da muffelt nix.

Außerdem war gerade ein Techniker im Auftrag von Miele da, der meinte, man müsse nicht zwingend immer so heiß waschen, die Maschine wäre trotzdem ok.

Bei hohen Temperaturen kommt außerdem mehr Kalk aus dem Wasser, die Reparatur unserer Waschmaschine war gerade richtig teuer!

1

Das kommt auf die Wäsche an. Gerade Sportsachen (insbesondere die von meinem Mann) wasche ich zwischendurch immer mal wieder bei 60 Grad. Ansonsten bilden sich Bakterien und die Sachen fangen an zu stinken. So zumindest meine Erfahrung.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ab 60°C wirken Enzyme nicht mehr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Früher habe ich Bettwäsche und Handtücher schon mal auf 40°C gewaschen, bis mir aufgefallen ist, dass die schneller wieder muffeln.

Also wasche ich einfach eine Ladung dunkles, wie Unterhosen, Handtücher und Bettwäsche, außerdem Küchenlappen etc. auf 60°C

Und weißes ebenso auf 60°C Das wird außerdem besser sauber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nö, stimmt nicht.

30 Grad wäsche stinkt manchmal noch, da sie nicht heiß genug gewaschen wurde... (Besonders verschwitzte Polyesterfasern sind nach dem Waschen immer noch dufte.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung