Frage von wolke1962, 37

Wie groß dürfen die Schmerzen sein?

Mein Zahnarzt hat mir am 22.04.16 drei Zähne für Kronen abgeschliffen. Die Termine zur "Anprobe" der Kronen und der Brücke habe ich nur unter größten Schmerzen hinter mich gebracht. Einmal mit Betäubung. Die war aber so stark, dass sie über 4 Stunden gewirkt hat. Nun meine Frage: Wenn diese Zähne so schmerzempfindlich sind, und mir die Metallkronen einzementiert oder geklebt werden, wie sollen die Schmerzen da aufhören? Metall leitet. Meine Zähne sind so extrem schmerzempfindlich, dass ich nichteinmal Zahnstein ohne Betäubung entfernen lassen kann. Der Zahnarzt ist auch absolut unverschämt. Tut immer so, als ob das garnicht weh tun könnte, weil er das ja so "vorsichtig" machen würde. Habe schon einen Termin sausen lassen. Ich bin kein Angstpatient und ging bis jetzt auch relativ gern zum Zahnarzt. Aber der Mann ist eine Schande für seinen Berufszweig.

Antwort
von Centario, 19

Ich wünschte mir auch manchmal das der Zahnarzt im Stuhl sitzt und ich auf seinen Platz stehen würde.

Antwort
von Nightlover70, 13

Es ist normal, dass die beschlichenen Zähne höllisch empfindlich sind. Wenn nachher die Kronen darauf sind merkst Du das nicht mehr. Nach gewisser Zeit kannst Du damit richtig normal zubeißen. Wenn Du Schmerzen bei der Behandlung hast lass Dir eine Betäubung geben. Wenn die nicht ausreicht lass weiter spritzen. Ggf. auch was stärkeres.

Hab ich auch so gemacht.

Antwort
von sonnymurmel, 16

Wenn du kein Vertrauen (mehr)zu diesem Zahnarzt hast, solltst du ihn wechseln.

Da es in einer laufenden Behandlung ist,spreche mit deiner Krankenkasse, dann ist das kein Problem .

Antwort
von Rtothem, 16

Frag:

https://www.youtube.com/user/KanzleiWBS

oder einen anderen Anwalt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community