Frage von Guyicognit0, 64

Wie grob müssen Mängel in einer Wohnung sein um vor der Frist zu Kündigen?

Tag, mich würde interessieren wie schwerwiegend Mietmängel sein müssten um eine Wohnung vor der normalen Frist kündigen zu können?

Bei mir geht bzw. Kein Licht in der Küche Leitungsbedingt d.h. es ist kein Strom auf den Kabeln.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Mietrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von johnnymcmuff, Community-Experte für Miete, Mietrecht, Wohnung, 35

Tag, mich würde interessieren wie schwerwiegend Mietmängel sein müssten um eine Wohnung vor der normalen Frist kündigen zu können?

So schwerwiegend, dass die Wohnung als unbewohnbar gilt.

Bei mir geht bzw. Kein Licht in der Küche Leitungsbedingt d.h. es ist kein Strom auf den Kabeln.

Das reicht als Grund nicht aus.

In der Regel muss der Vermieter eine Abhilfefrist setzen.

Schau mal hier rein:

https://www.rechtstipps.de/mieten-vermieten/kuendigung/fristlose-kuendigung

LG

johnnymcmuff

Expertenantwort
von anitari, Community-Experte für Mietrecht, 30

Die Wohnung müßte komplett, amtlich bestätigt, unbewohnbar sein oder von ihr, auch amtlich bestätigt, eine Gefahr für Leib und Leben der Bewohner ausgehen.

Kein Strom in der Küche rechtfertigt bestenfalls zur Mieteminderung, nicht zur fristlosen Kündigung.

Weiß der Vermieter denn schon davon?

Was versteht unter "vor der normalen Frist"?

Expertenantwort
von bwhoch2, Community-Experte für Mietrecht, 16

Schon mal die Sicherungen geprüft?

Ansonsten: Mängelanzeige mit Fristsetzung und andernfalls Mietminderung.

Bis dahin: Scheinwerfer oder Stecklampe mit Verlängerungskabel in einem anderen Zimmer anstecken, LED-Stirnlampe aufsetzen, Kerzen, Taschenlampen, andere Batterieleuchten.

Übrigens, wenn die Frist abgelaufen ist und nichts wurde gemacht, kannst Du eine Ersatzvornahme in Auftrag geben und die Rechnung dann an den Vermieter weiter reichen. Setze also morgen eine Frist von max. 5 Tagen und wenn dann nichts passiert, rufst Du selbst einen Elektriker an.

Antwort
von schleudermaxe, 9

Das verstehe ich nicht, vor welcher Frist soll denn gekündigt werden?

Mängel, die den Gebrauch des Mietgegenstandes beeinträchtigen, sind dem Vermieter mitzuteilen und er hat sie, soweit möglich, zu beseitigen.

Bei Brand bzw. derzeitigem Hochwasser in vielen Mietbereichen hat er allerdings keine Möglichkeit und das Vertragsverhältnis wird deshalb meist sofort beendet, so jedenfalls hier bei uns.

Und Leuchte und Sicherung sind geprüft und intakt?

Viel Glück.

Antwort
von Odenwald69, 34

so einfach geht es nicht, du must eine frist setzten bis dann der schaden behoben werden muss. Der andere hat ein recht auf nachbessern.  Das ist kein Kündigungsgrund. Anders ist es wenn z.b. keine Kochmöglichkeit besteht oder die Dusche wochenlang ausser betrieb ist. usw.

Kommentar von anitari ,

Anders ist es wenn z.b. keine Kochmöglichkeit besteht oder die Dusche wochenlang ausser betrieb ist. usw.

Auch das berechtigt den Mieter nicht zur fristlosen Kündigung.

Antwort
von konzato1, 26

Kein Licht in der Küche ist zwar jetzt ein rel. schwerwiegender Mangel, allerdings wird das Problem bestimmt durch einen Besuch eines Elektrikers geklärt werden können.

Diesen Elektriker muß der Vermieter beauftragen, nachdem du eben diesen Vermieter informiert hast.

Meiner Meinung nach wäre das also kein Grund für eine fristlse oder vorfristige Kündigung des Mietvertrages.

Antwort
von meini77, 5

Wie grob müssen Mängel in einer Wohnung sein um vor der Frist zu Kündigen?

so grob, daß die Wohnung unbewohnbar ist.

Bei mir geht bzw. Kein Licht in der Küche Leitungsbedingt d.h. es ist kein Strom auf den Kabeln.

Mangel beim Vermieter anzeigen, Frist zur Instandsetzung setzen und Mietminderung ankündigen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community