Frage von Simgirl503, 51

Wie Grenze ich am besten einen Sandbereich vom Rest des Käfiges ab (Hamster)?

Hallo ich habe meinen Käfig 20 cm hoch eingestreut für einen Mittelhamster. Mein Sandbad soll ein fester Bestandteil meines 120×50×50 Eigenbaus werden. Daher würde ich gerne wissen wie man den Sand vom Streu trennen kann. Ich habe es bereits mit Holzbrücken versucht indem ich sie hochkant gestellt habe. Allerdings sind diese zu klein. Heißt das Streu fällt ab einer Höhe von 10 cm drüber. Deswegen suche ich nach einer Alternative für die Holzbrücke. Kennt ihr sowas? Oder was habt ihr da genommen? Danke im voraus! ^^

Expertenantwort
von Margotier, Community-Experte für Hamster & Haustiere, 28

Du könntest nach einer Holzbrücke mit anderen Maßen Ausschau halten oder, falls der Sandbereich nicht unregelmäßig geformt sein soll, Pappelsperrholz in passenden Maßen im Baumarkt zurecht sägen lassen.

Mittelhamster benötigen allerdings, zumindest in einem Teilbereich des Geheges, 30cm Streutiefe da sie erst ab dieser Tiefe dauerhafte Gänge und Höhlen anlegen, sodass es eine weitere Möglichkeit wäre, die Streu von der "Sandseite" her einfach von 10cm auf 30cm an der gegenüberliegenden Seite ansteigen zu lassen.

Ich persönlich bevorzuge getrennte Gefäße für den Sand (außer in Roborowskigehegen, die bekommen etwa ein Drittel Sandfläche).

Gut geeignet als sehr großes Sandgefäß sind z. B. Mini-Aquarien, z. B. mit den Maßen 30 x 20 x 20.

Antwort
von Sesshomarux33, 36

Wir haben einfache Steine genommen. Fällt aber auch manchmal Streu mit rein, tun´s dann eben raus. 

Ansonsten kannst du auch eine große und etwas hähere Schüssel aus Ton oder Keramik nehmen und die Weidebrücke so anbringen, dass dein Hamster ins Sandbad gelangt. :) 

Kommentar von Simgirl503 ,

Woher hast du den die steine? Ich meine weil man ja darauf achten muss ob sie zu spitz sind, oder?

Kommentar von Sesshomarux33 ,

Z.T von draussen gesammelt und paar große Edelsteine, die ich geschenkt bekommen habe. Die Edelsteine müssen glatt geschliffen sein. 

Ich habe mein Gehege auf der einen Seite etwas niedriger eingestreut und ein Gefäß etwas drum herum eingegraben. Die Schale steht quasi auf dem richtigen Boden des Geheges (hätte sonst Angst, dass das Sandbad dem Hamster beim Tunnel graben auf den Kopf fliegt). Und die Steine lediglich dann als Deko auf die Kannte gelegt. 

Ohne Gefäß könnte der Sand nach unten rieseln, wenn der Hamster unter dem Sandbad Tunnel gräbt. 

Antwort
von goldangel23, 21

es gibt auch 30cm breite weidenbrücken. hab so eine zur abtrennung von buddelbereich und laufradabteil bei einer meiner rennmausgruppen drin. hier von die größte ist das zooplus.de/shop/nager_kleintiere/kaefigzubehoer/bruecken_treppen/207088

ich hab die so stehen, dass an beiden seiten jeweils noch etwas platz für einen durchgang ist. leider wird so aber immer noch reichlich streu auf die "falsche" seite gebuddelt. da müsste man dann bei dir noch mal genau gucken, was man machen kann.

Antwort
von unbekannnt17, 21

Ich habe einen Blumentopf aus Ton genommen und den gefüllt, das ging gut.

Antwort
von jue711, 14

Nehm eine große Schüssel und Fülle dort den Sand rein

Antwort
von prelude89, 24

ein Wassergraben?

Ok im ernst, einfach zweietagig bauen. oben der Sand unten die Streu.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community