Frage von Mommmo23, 106

Wie gläubig sind Juden?

Hi @ll Ich selbst bin katholisch getauft aber glaube nicht wirklich an das, was die katholische Kirche von sich gibt und gehe höchstens zwei bis drei Mal jährlich die Kirche. Ich würde auch behaupten dass die meisten Christen in Deutschland nicht wirklich gläubig sind. Ganz anders sieht es bei den Moslems aus, so wie ich es wahrnehme sind die meisten stark gläubig.

Nun meine Frage: Wie sieht es bei den Juden aus? Ich ging immer davon aus dass sie ähnlich stark gläubig sind wie muslimische Menschen. (Warum weiss ich auch nicht). Nun gibt es hier in Deutschland sehr sehr wenige Juden, da ich aber recht lange in den Staaten (Philadelphia) gewohnt habe, wo auch ein guter Prozentsatz jüdisch ist, konnte ich mir mein Bild machen und das schien so als wäre sie auch nicht wirklich gläubig? Aber wirklich Ahnung habe ich nicht, also über Antworten wäre ich sehr dankbar .

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Pinchschlo, 17

Ich bin Jüdin und nicht sehr religiös. Meine Freunde auch nicht, aber mein Freund, der auch Jude ist, ist schon gläubig. Es gibt trotzdem einen großen unterschied zwischen Tradition einhalten und orthodox sein. In Deutschland sind viele Juden eher nicht so gläubig. Aber dann gibt es Israel, wo es viele Orte gibt, bei denen sehr viele extrem gläubige Juden wohnen. Aber in Israel gibt es auch eher Orte, wo viele Leute nicht so gläubig sind, wie zum Beispiel in Tel Awiv. Ich glaube hier in Deutschland ist es auch so mit den Juden wie bei den Christen.

Expertenantwort
von Enzylexikon, Community-Experte für Religion, 57

Es gibt sehr säkular gesinnte und weltlich ausgerichtete Juden, für die beispielsweise die Einhaltung des Schabbat gar nicht von Bedeutung ist, da man am Wochenende lieber Party macht.

Es gibt auch extrem konservative und streng religiöse Juden, denen die Einhaltung der Halacha  sehr wichtig ist und daher beispielsweise auch die Speisegebote konsequent einhalten.

Die meisten Juden dürften in der Mitte dazwischen liegen und beispielsweise den Schabbat eher als familiären Brauch zur Pflege einer gemeinsamen jüdischen Identität begehen, ohne deswegen übertrieben fromm zu sein.

Meine jüdischen Bekannten sind mehrheitlich säkular oder gemäßigt religiös.

Antwort
von Steffile, 47

In Israel sind 43% sekulaer (habe ich gerade heute gelesen...), der Rest ist alles von traditionell angehaucht ueber reformistisch bis orthodox.

Ich denke in der "Diaspora" sind Juden, wie alle Volksgruppen, eher traditioneller, und der Glaube und die Braeuche sind ihnen wichtiger.

Antwort
von Handlanger89, 54

Das ist bei praktisch jedem Glauben wie Tag und Nacht; es gibt die, welche ihren Glauben sehr ernst nehmen und die, welche sich als Angehörige einer Glaubensrichtung bezeichnen, aber kaum etwas mit dem ganzen zu tun haben

Kommentar von Mommmo23 ,

"Das ist bei praktisch jedem Glauben wie Tag und Nacht;"

Nein da sind starke unterscheide , zb zwischen Muslimischen und christlichen menschen wie und ob sie den glauben ausleben . 

Kommentar von Handlanger89 ,

Ist deine Frage nun auf den unterschiedlichen Glauben von Menschen im selben Glauben/Religion oder auf die Unterschiede zwischen den verschiedenen Glaubensrichtungen ausgerichtet?

Kommentar von waldfrosch64 ,

der Christ soll in sein  stilles  kämmerchen gehen, während dem Gebet ,der Muslim soll es in der Umma öffentlich aus leben ...und das hat sehr gute Gründe warum das genau so ist .

Den Glauben nach den äusserlichkeiten zu beurteilen ist falsch ,denn betrachte zum Beispiel ,mal das Fastem im Islam zu Ehren der Herab kunft des Korans: den Ramadan :

Hier darfst du am Tage nichts essen und Trinken ,aber nach Sonnenuntergang kannst du auch Völlerei betreiben ,das ist kein Problem .Er feiert Ramadan um den Koran zu ehren ...

Der Christ soll fasten ums sich auf die geistigen Ebenen zu konzentrieren und soll auf das verzichten was ihm am Liebsten ist .Er will Gott nahe kommen .

Antwort
von waldfrosch64, 24

Nur weil der Islam sein Gebet öffentlich zur Schau stellt ,heisst das noch lange nicht das Muslime mehr Glauben als Christen .Du solltest von dir nicht auf andere Schließen .

Zumal der Islam weniger auf eine innere Haltung pocht sondern viel  mehr auf akribische Erfüllung von Regeln im Alltag ,wo die das Scharia tief bis in alle Privaten Bereiche hinein bestimmt wie und wo ,und wieso etwas getan werden muss .Und wer die 5 Säulen des Islams nicht ausführt der gilt im Islam schon als Apostat also als Abtrünniger .

Es wäre auch klüger den eigenen Glauben zu Hinterfragen anstatt den der Mitmenschen .In die Herzen der Menschen sieht wohl immer nur Gott .

Leute wie du geben ein falsches Bild von der Kirche ab .Es wäre redlicher seine Konsequenzen zu ziehen und aus zu treten oder sich einmal ernsthaft mit seinem eigenen Glauben , zu befassen .

Aber wie sagte Mutter Theresa schon : wir sind die Kirche ..wenn dir an der Kirche etwas nicht passt dann musst du dich ändern ...

Aber ...da kommt es wohl auf einen Heuchler mehr oder weniger nicht mehr drauf an .


http://islamfatwa.de/aqidah-tauhid/16-unglaube-kufr-polytheismus-schirk/154-derj...

Kommentar von Mommmo23 ,

ganz locker bleiben , das war eine wie ich finde wert freie frage .

Antwort
von Hexe121967, 37

in jeder religion gibt es menschen die streng gläubig sind und menschen die weniger gläubig sind.  ich weiss jetzt nicht woher dein eindruck kommt, dass die meisten deutschen weniger gläubig sind oder die moslems alle stark gläubig?

Antwort
von 1988Ritter, 31

Deine Wahrnehmungen sind nicht richtig.

Eine Vielzahl der Christen in Deutschland sind weitaus gläubiger als Du denkst. Ich darf in dem Zusammenhang nur auf meine Konfession verweisen, ich bin orthodoxer Christ. Unsere Kirchen sind derartig voll, dass die Gläubigen sogar beim Gottesdienst vor der Kirche stehen.

Die Juden die ich kenne sind gleichsam sehr religös, und halten sich streng an ihre jüdischen Gebräuche.

Kommentar von Mommmo23 ,

Hi und danke für deine Antwort ich denke das es auch stark von der Region abhängt ich wohne zb in Nordwest Deutschland wo die kirchen absolut nicht voll sind .

Antwort
von Misrach, 8

Bei uns ist das ganz bunt gemischt. Es gibt welche die glauben gar nicht an G'tt und es gibt welche, die versuchen jedes gebot der Mitzwot und Halacha einzuhalten.


Antwort
von Wolli1960, 7

Bei den Juden gibt es genau wie bei den Christen strenggläubige und weniger strenggläubige Menschen. Bei den Muslimen übrigens auch. Die strenggläubigen fallen allerdings am meisten auf, während die anderen unauffällig leben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community