Frage von Martinovic95, 36

Wie gilt die Geringfügigkeitsgrenze?

Bsp.: aus Arbeitsverhältnis A entstammen 415,72€ und aus Arbeitsverhältnis B enststammen 170€. Beides wurde im Februar verdient. Wenn man nun für die 170€ vereinbart dass sie erst im Folgemonat ausbezahlt werden sollen, gilt dann das "Verdiente" dennoch für Februar oder schon für März, weil es da ausbezahlt wird?

Antwort
von Jewiberg, 26

Entscheidend ist, ob die Jahresendsumme nicht 5.400€ liegt.

Antwort
von Lui55, 20

Einmal pro Jahr darfst du die monatliche Grenze von 450€ "sprengen".

Kommentar von Martinovic95 ,

Wieso 450? Die Geringfügigkeitsgrenze ist ab 2016 bei 415,72€ 

Kommentar von Lui55 ,

Wo auch immer du den Schwachsinn her hast es sind seit 2015 450,- und in den Jahren davor lag sie bei 400,- p.m.

Kommentar von Lui55 ,

Die Grenze liegt in Österreich bei 415,72€ des hat aber nichts mit der BRD zu tun

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community