Frage von JonasLehberg, 27

Wie giftig sind Aluminiumsalze?

Aliminiumsalze sind ja teilweise noch immer in Deos enthalten. Aber auch in der Nahrung. Wie gefährlich ist oral aufgenommenes Aluminium bzw. Aliminiumsalz? Und reichert es sich wie Blei im Körper an? Ich habe gelesen, dass es mir bei Dialysepatienten mit eingeschränkter Nierenfunktion zu einer Aluminiumvergiftung kommen kann. Ist das auch bei normalen, gesunden Menschen möglich? Was sind die Symptome einer Aluminiumvergiftung? Und ab welcher Menge sind Aliminiumsalze wirklich sofort gefährlich?

Antwort
von EddiR, 7

Hi, über die Wirkung von Aluminium und deren Verbindungen sind sich die Forscher und Wissenschaftler noch nicht wirklich einig. Allerdings manifestieren sich die Meinungen zur Wirkung derzeit in hauptsächlich 2 Richtungen:

Alu und dessen Verbindungen sollen Demenz / Alzheimer begünstigen, fördern oder sogar auslösen. Auch hier besteht noch Uneinigkeit

In Deos, Anti-Transpiranten..... soll es angeblich vorwiegend bei Frauen in erhöhtem Maße für Brustkrebs verantwortlich sein.

Es gibt da allerdings noch viel mehr Stoff, den man sich in dieser Richtung "rein ziehen" kann.

Oral aufgenommenes Alu soll angeblich größtenteils mit dem Urin wieder ausgeschieden werden. Bei Männern soll dies besser vonstatten gehen, als bei Frauen. Darum braucht man sich nicht sorgen. Über das, was im Körper zumindest für längere Zeit verbleibt schon.

Nicht ohne Grund machen diverse Hersteller von Deo´s... verstärkt Werbung daß ihre Produkte ohne Alu-Salze sind.

Nebenbei sei noch bemerkt, daß der menschliche Körper für vielerlei Metalle nicht nur "Verwendung" hat, sondern dringend benötigt. Eisen für´s Blut / die Atmung, Calcium und Magnesium, Zink..... aber für Alu, dem Magnesium übrigens sehr ähnlich, haben wir überhaupt keine Verwendung. 

Ab welcher Menge das Gefährlich ist? Keine Ahnung.... aber als Denkanstoß: wenn jemand allergisch ist auf z.B. Erdnüsse, reicht es ggf eine Erdnuß in die Suppe zu werfen und wieder raus zu fischen um bei dem Allergiker einen anaphylaktischen Schock auszulösen. Nickel-Allergiker brauchen ein Stück Edelstahl (z.B. Armbanduhr) u.U. nur mal kurz anlegen und bekommen Ausschlag.

Antwort
von muckel3302, 6

Alu steht stark im Verdacht Demenz bzw. Alzheimer auszulösen oder zumindest zu fördern. Und ja es reichert sich im Körper an, allerding nur bei höheren Aufnahmekonzentrationen. Alu kann z.B. durch aluhaltige Deos absorbiert werden, aber auch durch aluhaltiges Metallgeschirr (z.B. Töpfe) kann Alu über Speisen in den Körper gelangen. Wo die kritische Grenze liegt ist abhängig von verschiedenen Faktoren wie z.B. Körpergewicht, Alter und wie es aufgenommen wird, also z.B. über die Haut oder direkt über die Nahrung.

Kommentar von JonasLehberg ,

Weißt du in welchen Geweben es sich anreichert? Blei zum Beispiel in Knochen, aber Aluminium?

Kommentar von muckel3302 ,

auch vorallem in den Knochen, aber auch Gehirn und Lunge

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community