Frage von Hellidiedumme, 12

Wie gewöhnt sich mein Hund an ein neues Hundebett?

Hallo, nachdem meine Hündin bisher auf einer zusammen gefalteten Decke geschlafen hat und ich dies doch sehr unhygienisch fand, habe ich vor ein paar Tagen ein Hundebett (Umrandung Kunstleder, Kissen Stoff) gekauft. Leider geht sie in dieses nicht rein. Ich habe schon ihre Decke auf diese Kissen gelegt, damit sie ihren gewohnten Duft in der Nase hat, habe auch schon Leckerlis darauf gelegt, die sie auch nimmt, aber sie legt sich einfach nicht rein. Statt dessen liegt sie auf dem Teppich oder der Wohnzimmercouch. Ich fände es aber schon wichtig, dass sie in ihrem Bett liegt, damit ich, wenn ich Besuch oder Handwerker habe, sie dahin verweisen kann. Hat Jemand einen Tipp, was ICH tun kann, damit sich meine Kleine an das Bett gewöhnt?

Vielen Dank für eine Antwort.

Antwort
von Turbomann, 11

Stelle doch das Hundebett da hin, wo er sich dann bequem hinlegen kann.

Ab und zu mal einen Knochen reinlegen, irgendwann wird er es benutzen.

Antwort
von Frangge, 12

Das kann viele Ursachen haben. Unbequem, chemische Ausdünstung des Kunstleders oder dein Hund ist einfach nur stur.

Ich würde das Ding erst mal ein paar Tage zum Ausdünsten ins Freie stellen und danach eben trainieren.

Was soll eigentlich an einer Decke unhygienisch sein? Die Dinger sind schneller gewaschen, als ein Hundebett gereingt.

Kommentar von Hellidiedumme ,

Erst mal danke für die Antwort. Aber wie du aus meiner Frage entnommen hast, besteht das Bett bzw. der Körper des Bettes aus Kunstleder. Das muss ich nur feucht abwischen. Das Kissen hat einen waschbaren Bezug und da ich zusätzlich fünf Bezüge genäht habe, kann ich es öfters abziehen und neu beziehen und demzufolge auch öfters waschen, als das bei der großen Decke der Fall ist. Hinzu kommt, dass ich das Kissen prima mit einer Haarentfernungsbürste abbürsten kann, die Decke jedoch nicht. 

Alles Gute noch. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community