Frage von SharyDies, 56

Wie gewöhnt man zwei Fremde Katzen aneinander?

Hey Leute, Ich hab gestern eine neue Babykatze zu meiner anderen ausgewachsenen Katze bekommen. (Die Babykatze ist männlich, die ausgewachsene Weiblich.) Das Problem hier bei ist, das die Babykatze die ausgewachsene glaube provoziert durchs hinterher rennen, anfauchen und knurren, aber die ausgewachsene ist nicht besser und macht das gleiche zurück. Die beiden sollen sich aneinander gewöhnen. Ich habe den kleinen geholt, damit meine ausgewachsene nicht alleine ist. Aber jetzt passiert das mit der Prügelei. Ich hab geguckt, was passiert, wenn die beiden sich gegenüber stehen. Wenn sie sich gegenüber stehen, dann schlagen beide zu. Ich bin dazwischen gegangen, aber immer noch Prügelei, wenn sie sich gegenüber stehen. Ist es vllt Neid/eifersucht? Danke für eure Antworten :D

Jetzt tierärztlichen Rat holen
Anzeige

Schnelle und persönliche Hilfe für Ihre Katze. Kompetent und vertraulich.

Experten fragen

Antwort
von Catmami, 27

Hi,

Bin auch gerade an einer Katzenzusammenführung, jedoch 2x2.

Wie hast du die Ankunft der neuen Katze gestaltet?
Viele empfiehlen, die Katzen am Anfang zu trennen, doch da du sie bereits zusammen hast, solltest du das lassen.
Achte jetzt aber darauf, dass beide Katzen genug Rückzugmöglichkeiten haben.

Das Fauchen und Knurren am Anfang ist ganz normal. Bei meinen dauerte es drei Tage, bis sich die Katzen soweit aneinder gewöhnt haben, dass sie sich kommentarlos Kreuzen. Wie lange deine Katzen brauchen, kann ich dir nicht sagen, aber du musst dich in Geduld üben.

Unterbrich die Streitereien der beiden nicht, halte dich komplett raus, ausser es wird blutig. Solange es nicht blutig wird, musst du sie machen lassen.
Für Katzen sind solche Kämpfe völlig normal, zumal sie auch die neue Rangordnung festlegen müssen.

Das sie sich gegenseitig hinterher gehen und spielen wollen, ist ja eigentlich bereits ein gutes Zeichen, die Katzen zeigen Neugierde an der anderen.
Lass die beiden einfach machen, lass sie selbst das Tempo bestimmen.

Eine Katze der anderen vor die Nase setzen, ist auch keine gute Idee, es kann eher noch Rückschläge bedeuten. Sie müssen für die Konfrontation mit der anderen gewappnet sein und dass sind sie nicht, wenn du sie zum zusammen sein zwingst.

Eifersucht spielt sicher auch eine Rolle, immerhin ist da jetzt noch jemand anderes, der Futter will, viellei ht sogar aus dem falschen Napf frisst, und Schlfplätze beansprucht. Ein Eindringling im eigenen Revier.

Wie alt sind deine Katzen?
Es ist einfacher, eine junge Katze an eine andere junge Katze zu gewöhnen, als eine ältere Katze. Man kann auch schon sagen, je grösser der Altersunterschied, desto schwieriger wirds.
Gleichgeschlechtrige Katzen sind schwieriger aneinander zu gewöhnen, als Katzen von unterschiedlichem Geschlecht, jedoch solltest du unbedingt darauf achten, dass du deinen Kater rechtzeitig kastrierst, denn sonst kann es für die Katzendame, und auch für dich, sehr ungemütlich werden.

Du hast die Babykatze erst seit gestern, also lass ihnen Zeit. Eine Zusammenführung kann mehrere Monage dauern, bis endlich wieser alles bei "Alten" ist, wobei das auch nie wieder eintreffen kann. Es kann durchaus möglich sein, dass deine alte Katze ihre Gewohnheiten wegen dem neuen Büsi ändert.
Und vergiss nicht, es ist ganz wichtig, dass du erst eingreifst, wenn es blutig wird.

Antwort
von Strolchi2014, 35

Bevor man sich eine zweite Katze ins Haus holt, sollte man sich darüber informieren, was es für Reaktionen geben könnte.

Das was die beiden da gerade machen ist das Revier auskämpfen. Deine ältere Katze zeigt der jungen, neuen Katze wer Herr im Haus ist. Solange du immer dazwischen gehst, werden diese Machtkämpfe nicht aufhören. Außerdem hast du dir ein kleines Kind ins haus geholt, welches jetzt von der größeren auch noch erzogen wird.

Wenn du Pech hast hören diese Rivalitäten gar nicht auf. Man kann Katzen nicht dazu zwingen sich aneinander zu gewöhnen und auch nicht dazu sich zu mögen.

Antwort
von BrokenMiind, 17

ich habe vorletzte Woche Samstag auch eine neue miez geholt, 12 Wochen ... die musste sich gleich mit 2 Katzen arrangieren.

meine 'alten' Katzen, Kater (2 Jahre) und Katze (8monate) sind ein eingespieltes Team, ein herz und eine Seele, ich hatte praktisch nur eine Katze....und dann kam plötzlich eine dritte, hatte auch bange das da was schief läuft.

aber mein kater hat sie von der ersten Minute an aufgenommen und meine Katze hat sie 3 tage lang angeknurrt und angefaucht, ab und zu war auch mal eine ohrfeige drin, aber jetzt nach 1,5 Wochen hab ich praktisch wieder nur eine Katze xD

als ich sie zusammengeführt hab, hab ich einfach die box mit der neuen ins Wohnzimmer gestellt...dort konnten sie sich kurz durchs gitter beschnuppern, danach hab ich einfach die tür  der box geöffnet, mich aufs Sofa gelegt und tv geguckt .... katzen regeln das unter sich, die brauchen keinen angespannten menschen im rücken der nach jedem augenfunkeln dazwischen greift... ich hab auch meine alten mehr Zuneigung gegeben und die neue vorerst 'ignoriert' (wenn ich mit der neuen unbeobachtet war hab ich die natürlich bis ins unendliche gekuschelt xD) ... Eifersucht und neid ist sehr verbreitet unter katzen.

hab einfach geduld, ich hab das glück das meine miezen sehr aufgeschlossen sind...das kann Wochen gar Monate dauern ... aber greif nur dazwischen bis es ins extreme ausläuft ... katzen sind halt grob.

Antwort
von Naturhexe, 13

Habe es auch erlebt, dass das Zusammenführen von Katzen sehr anstrengend sein kann und durchaus auch fehlschlagen kann.

Man muss sehr geduldig sein und keinen bevorzugen. Die kleine Katze will spielen und tollt rum, eine ältere Katze hat diese Energie nicht mehr.

Aber ich bin mir sicher, mit der Zeit wird das klappen.

Du kannst Dich ja mal mit Bachblüten für Katzen beschäftigen.

Vielleicht hilft das ja.

Antwort
von Sianiri, 21

Wir haben das damals so gemacht, dass wir den ersten Tag die Katze in einem Raum eingeschlossen haben und immer mal für einige Minuten oder Stunden rausgeholt hatten damit sie die neue Umgebung beschnuppern kann. Meist haben wir das gemacht wenn die große Katze draußen War. Um die Katzen anzunähern haben wir dann die Tür zu ihrem Zufluchtsort einfach offen stehen lassen. Natürlich haben beide gefaucht und geknurrt das ist normal. Meistens dauert so eine Eingewöhnung 2-3 Wochen.  Wenn sich die Katzen anfauchen ist das normal da brauchst du auch nicht dazwischengehen wenn die große mal mit der Tatze ausholt. Du solltest nur aufpassen das sie sie nicht beißt oder richtig kratzt. Aber du musst dran denken, das ist das Revier deiner großen Katze und die kleine ist ein eindringlich und so wird sie auch erstmal behandelt

Antwort
von MairaX, 30

Hey, ich hab damals auch zu meiner 1 Jahr alten Katze eine kleinere gesetzt, am Anfang hatten die beiden auch ihre Differenzen, ich hab die beiden immer mit Vanillepuddingpulver eingerieben, das ist nicht schädlich und die beiden riechen gleich. Damit hat das eigentlich ganz gut funktioniert denn heute 3 Jahre später sind die beiden ein Herz und eine Seele. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten