Frage von Yesterdaylove, 90

Wie gewöhne ich Welpen das Beissen ab?

Hallo zusammen,

Es gibt ja diverse methoden wie ich meinem Welpen das beissen abgewöhnen sollte... Aber er Beisst immer wie stärker zu... Hab gehört dass man seine Hand mit einem Mittel eincremen soll, damit er es eklig findet und so aufhört.

Wisst ihr was das für ein Mittel ist? Oder habt ihr mir andere tipps?

Danke, Yesterdaylove

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihren Hund. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Antwort
von Prettylilthing, 53

Mein Welpe ist 17 Wochen alt und da sie ja in dem Alter zahnen ist das Beißen normal. Meiner bekommt Knochen, Spielzeug und wenn es an manchen Tagen sehr schlimm ist bekommt er seine Kong.

Wenn ich mit ihm spiele und er zu wild wird sag ich laut Au! was ihn zum zögern bringt und wird es danach nicht besser dann sag ich es erneut nehme meine Hand weg und sage Nein! und spiele dann für ein paar Minuten nicht mehr mit ihm.

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 25

Nein - man braucht keine anderen Hilfsmittel als deine Stimme und dein Hirn.

Wenn der Welpe die Beisshemmung erlernen soll, ist es meist am einfachsten "Aua" zu quitschen und das Spiel mit dem Hund zu beenden und weg zu gehen - sehr schnell bemerkt der Hund, das wenn er zu hart mit der Menschenhaut umgeht, das ihm dann sein Spielpartner abhanden kommt.

Antwort
von Volkerfant, 35

Auf Cremes würde ich verzichten, tut deiner Haut wahrscheinlich auch nicht gut.

Ich würde immer konsequent "NEIN" sagen. Wenn er aufhört gibst du ihm ein Leckerli.

Wenn er nicht aufhört, muss er ins Körbchen oder du spielst nicht mehr mit ihm.

Kommentar von Muggelchen71 ,

Das mit dem Leckerlie weg lassen. So lernt er, er muss erst beissen und danach gibt es ein Leckerlie. Wegstoßen (aber bitte dosiert) so wie es die Hundemutter machen würde. Mehr nicht.

Kommentar von friesennarr ,

Wegstoßen muß man die aber auch nicht (macht die Hündin nämlich auch nicht), sondern einfach aufstehen und weg gehen, nachdem man deutlich aufgequitscht hat.

Antwort
von awser, 13

du solltest irgendwas machen was er nicht mag z.B lautes geräusch oder mit wasser abspritzen

Antwort
von Fuchssprung, 39

Wenn die Mutter eines Hundes in ein solches Spiel einbezogen wird, dann macht sie eine Weile mit. Wenn es ihr zu viel wird, dann erklärt sie ihren Welpen deutlich, dass es jetzt genug ist. 

Das kannst du genauso machen. Wenn es dir zu viel wird, stupse deinen Hund an. Er wird nicht verstehen, wenn du ihm "Nein!", "Aus!", "Sitz!" oder "Platz!" sagst. Diese Worte haben für ihn keinerlei Bedeutung. Aber einen Stupser versteht er. Das ist seine eigene Sprache.

Wie sollte so ein Stupser aussehen? Stell dir vor, dein Hund ist voll in seinem Element und probiert seine Zähnchen an deiner Hand aus. Dir ist es zu viel und du willst dass er damit aufhört. Nimm die Fingerspitzen deiner anderen Hand und überrasche ihn indem du ihn am Körper berührst. Deine Berührung sollte sehr schnell erfolgen, aber auch dosiert sein. So ein Stupser ist kein Schlag, sondern wirklich nur ein Stupser! Du willst deinen Hund ja nicht verletzen und nicht strafen, sondern ihm mit diesem Stupser nur sagen, dass er aufhören soll. Danach solltest du dich sofort wieder entspannen. Das ist sehr wichtig! Damit sagst du deinem Hund dass alles in Ordnung ist und dass du nicht böse auf ihn bist. 

Wichtig ist die Überraschung! Wenn du deinen Hund überraschst und danach wieder entspannst, wird er sehr schnell lernen und seine Zähne in Zukunft sehr viel dosierter einsetzen. Lieben wird er dich trotzdem immer noch. Er wendet sich ja auch nicht von seiner Mutter ab, wenn die ihm seine Grenzen aufzeigt.

Antwort
von Simio72, 44

Hallo Ich habe selber einen BorderColli mix 15 Wochen alt. Sie Beißt, (knabbbert) sehr viel. ich lenke sie immer ab mit Spielsachen, wo sie beißen darf. wird es zu Doll, halte ich für ne Sekunde Ihr Maul zu und sage Deutlich nein... . so langsam versteht sie das... aber das Maul nicht zu fest zudrücken, nicht das Ihr das weh tut.. .

Kommentar von friesennarr ,

Das Maul zudrücken ist blödsinn. Die tun sich dabei besonders im Zahnwechsel nämlich sehr weh.

Du solltest mal selbst erst nachlesen was Beisshemmung bedeutet, das hat nichts mit umlenken zu tun, das muß im wahrsten Sinne des Wortes "gehemmt" werden.

Wärend des Zahnwechsels brauchen sie sehr viel Kaumaterial, aber das ist ein anderes Thema als die Beisshemmung dem Menschen gegenüber. Der Hund muß verstehen lernen, das er mit seinem Zähnen nicht am Mensch herumbeissen darf.

M.M.n. wirksamstes Mittel ist aufzuquitschen wenn die Zähnchen weh tun und das Spiel beenden und zwar ganz konsequent. Meine hat das mit 10 Wochen vollkommen verstanden und seither nie wieder ihre Zähne mir gegenüber eingesetzt.

Expertenantwort
von inicio, Community-Experte für Hund, 28

kaufe dir das buch"welpen" -von clarissa von reinhard aus dem animal learn verlag.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community