Frage von Ayylinn, 53

Wie gewöhne ich meinem Hund ab, das er mich ständig verfolgt?

Mein Hund den ich erst 3 Monate habe (Tierheim) verfolgt mich ständig. Sobald ich in ein anderes Zimmer gehe, läuft er mir hinterher. Wenn ich zb vom Sofa aufstehe um nur etwas zu holen muss er mir hinterherrennen. Dabei springt er mich auch ständig an. Schlimm ist es, wenn ich die Tür hinter mir schließe, da fiepst und bellt er durchgehend bis ich wieder raus komme. Ich finde es ja ganz süß, aber in manchen Situationen kann es schon mal nervig werden.

Wie kann ich ihm dieses ständige hinterherlaufen abgewöhnen ? Und warum genau macht er das ?

Danke schonmal :-)

Antwort
von Viowow, 38

tierheimhunde müssen sichern. bis jetzt war keiner in der lage, das zu tun. also musste er es selber tun.
abgewòhnen kannst du ihm das nicht.
aber er wird es von alleine lassen, wenn er der meinung ist, das du in der lage bist, seine aufgabe(das sichern des gebietes) zu übernehmen. allerdings musst du dafür in allen lebenslagen absolute führungsqualität beweisen.
am besten suchst du dir einen trainer, der auf so etwas spezialisiert ist( z.b. vom d.o.g.s. zentrum) , denn hier musst du lernen, was deine aufgabe ist, nicht der hund. du musst lernen, dem hund zu vermitteln, das alles i.o. ist und er sich entspannen kann....

Antwort
von Reanne, 53

Er hat Verlustängste, wer weiß, was der schon alles erlebt hat. Mit der Zeit wird sich das geben, denke ich mal. Sag doch einfach, wenn Du aufstehst: Platz, mit Leckerlis kann man ihm das so angewöhnen.

Kommentar von Viowow ,

dann bleibt der hund nur dort, weil er es muss. aber nicht weil er es will....

Antwort
von dwarf, 41

Sprich noch mal mit den Tierheimmitarbeitern... Die können Dir helfen oder einen Hundetrainer empfehlen... Erhöhe die Gassigehzeit, arbeite mit dem Hund, powere ihn aus. Ein müder Hund schläft und läuft nicht hinterher, andauernd. Richte dem Hund einen Liegeplatz ein, am besten mit Deiner Getragenen Unterwäsche, deinen dreckigen Socken, den Du dann zuweist. Kurz weggehen, wiederkommen und belohnen... Du brauchst Geduld, je nachdem, wie viele Halter er vor Dir hatte, welche Rasse er ist und wie alt, hat er enorme Verlustängste. Nach so kurzer Zeit hat er noch kein Vertrauen zu Dir und weiss auch nicht dass Du gleich wieder da bist. Kennst Du die Vorgeschichte? Eigendlich ist es gut, dass ein Hund immer beim Halter sein will und auf ihn achtet... Nur darf er ja auch nicht überall mit hin und muss auch allein bleiben lernen.

Kommentar von Viowow ,

ein hund, der bis vor kurzem auf sich allein gestellt war, wird auch noch alles absichern, wenn er eigentlich schon tot umfallen müsste vor müdigkeit.

Kommentar von dwarf ,

Wenn der Hund, sichert, sprich Meideverhalten, der Fragestellerin gegenüber zeigt, und sie deshalb verfolgt, dann sollte das Tier dort sofort weg! Solch ein Hund darf nicht an Hundeunerfahrene abgegeben werden! Und die Umgebung, samt Fragestellerin, sichert er nicht ab, denn sonst ständen noch andere Dinge in der Frage....

Kommentar von dwarf ,

...und wenn dieses Sichern, Hüten sein sollte, dann muss das auch sofort korrigiert werden..Und ich vermute, es ist kein Strassenhund...

Kommentar von Viowow ,

warum muss ein hund der sichert sofort weg? mit sicherheit stellt er auch noch andere dinge in frage. dafür muss er aber kein straßenhund sein?! das beschriebene passt 1: 1 auf unseren. wir haben es trotz hundeunerfahrenheit toll hinbekommen. natürlich muss der wille da sein, sich helfen zu lassen....

Kommentar von dwarf ,

Was verstehst Du denn unter sichern? Da Du nicht weisst was Meideverhalten ist....

Was auf Deinen Hund zutrifft, muss nicht hier der Fall sein...

Antwort
von brandon, 34

Du musst dem Hund lernen das er auf seinem Platz bleibt wenn Du das Zimmer verlässt.

Du sagst:“Bleib“ und wenn er aufsteht bringst Du ihn wieder zurück, möglichst ruhig und gelassen. Irgendwann wird er verstehen was Du von ihm willst. Du musst allerdings dran bleiben und Geduld mit haben.

Ich kann verstehen das es unangenehm für Dich ist aber Du darfst nicht vergessen das er Dich nicht ärgern will.

Wenn Du es alleine nicht schaffst dann suche Dir Hilfe. Das kann ein Buch sein, ein Video, in einem Hundeverein, bei einer Hundeschule oder einem Hundetrainer.

LG

Antwort
von lolidama, 46

Ist doch schön er zeigt dir damit dass er ohne dich nicht kann hahaha spass bei Seite so ein Verhalten kommt oft bei Katzen vor. Ist ein Zeichen von liebe und Zuneigung 

Kommentar von Viowow ,

in diesem fall zu 99% nicht. das ist ein zeichen von kontrolle bzw angst vorm kontrollverlust

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten