Frage von Snipe13051, 220

Wie Gewichtzunahme bei Krebs und keinen Hunger auf Kohlenhydrate (Reiß, Kartoffeln, Nudeln..) sondern nur Obst und Gemüse?

Hallo, wie schon oben geschrieben habe ich Krebs und befinde mich momentan in einer Chemotherapie. Jetzt war ich vorher eh noch nie der gute Esser und habe mich vorwiegend von Obst, Gemüse und ab und an Fleisch ernährt.

Kohlenhydrate in Form von Nudeln ab und zu mal. Alle anderen Formen wie Kartoffeln, Reiß, Auflauf ect. eher ungern.

Nun sagten mir die Ärzte, damit bei mir die Chemotherapie gut anschlägt, benötige ich viele Kohlenhydrate und Eiweiß. Welche Möglichkeiten habe ich, um diese Stoffe ausreichend zu mir zu nehmen?

Ich bin männlich, wiege ich 57 Kg auf einer Größe von 1,78 cm. Tendenz gleichbleibend bis sinkend.

Momentan Esse ich eine kleine Schüssel Schoko-Chips mit Milch jeden morgen (ca. 400 gr. davon 250 ml Milch). Obst mag ich nur Pur oder max. mit Quark gemischt. Mit Kornflakes / Haferflocken überhaupt nicht.

Abends esse ich noch 2 Apfelsinen. Tagsüber eher gar nichts, weil ich auf Grund der Therapie aktuell einfach nichts runter bekomme. Trinken musste ich auf anraten vom Arzt von Apfelsaft/Säfte auf Tee umstellen.

Da Obst und Gemüse eher keine Kohlenhydrate / Eiweiße haben, hoffe ich, dass Ihr mir evtl. Tipps geben könnt. Im Internet habe ich leider nichts gescheites gefunden. Wie schaut es mit solchen "Kohlenhydratbomben(!?)" was die Radsportler unterwegs essen aus? Macht das Sinn? Ist das Bezahlbar? Gibt es Alternative Ergänzungsmittel?

Momentan bekomme ich noch Ergänzungsmittel in Form von Energie Drinks (300 kcal auf 200 ml) aber das reicht ja auch nicht aus.

Am 17.12.2015 habe ich ein Termin mit einer Ernährungsberatung aber bis dahin, wenn es so weiter geht, wiege ich wahrscheinlich nur noch 55 Kg oder weniger.

Ich hoffe einige von euch können mir mit guten Tipps / Erfahrungen weiterhelfen. Wie gesagt, aktuell habe ich eigtl. nur Hunger auf Obstsalat oder Gemüsesalat, wie so oft. Fleisch geht auch zum Salat aber das war es auch fast schon.

Vielen Dank Stefan

Expertenantwort
von ArchEnema, Community-Experte für Ernährung, 116

Am meisten Kalorien hat Fett. Und Fett ist eigentlich auch sinnvoller, denn bekanntermaßen können Krebszellen Kohlenhydrate (Glucose) sehr gut verstoffwechseln (was sie auch tun). Fettverbrennung hingegen erfordert funktionierende Mitochondrien, was bei Krebszellen oftmals gerade nicht der Fall ist.

Ich würde daher zu kaltgepresstem Olivenöl oder Leinöl raten. Die enthaltenen Antioxidantien sind ebenfalls gesund und krebswidrig, Omega-3-Fettsäuren sind ohnehin ein Muss. Auch geschrotete Leinsamen sind perfekt (Protein,  Antioxidantien, Omega-3, fermentierbare Ballaststoffe) aber wenn du kaum was runter kriegst ist das Öl natürlich energieeicher.

Wenn dir eh schlecht ist solltest du dich an das Fett langsam rantasten. ggf. gehts besser zusammen mit Obstessig oder Zitronensaft. Ingwer, Gelbwurz (Curcuma), Grüntee und Mariendistel unterstützen die Leber und so indirekt auch den Appetit. Untertützend auch alle essbaren Arten von Lauchgewächsen (Schalotten, Knoblauch, Zwiebeln, ...) und Kreuzblütlern (Kohlsorten, Rettich, Senf, ...).

Das alles ist durchaus fundiert: http://www.chemotherapy-support.com/

Expertenantwort
von Kajjo, Community-Experte für Medizin, 107
  • Für Krebspatienten ist idealerweise eine Mischung anzustreben aus dem, was sie einfach gerne mögen und genießen können und einer ergänzenden klinischen Trinknahrung.
  • Sehr lecker und richtig gesund ist zum Beispiel die klinische Trinknahrung "Fresubin energy fibre", die es in vielen Geschmacksrichtungen gibt. Auf Amazon kann man sie erheblich günstiger als in Apotheken kaufen und sowohl gemischte Geschmäcker als auch Schokolade pur bestellen. Schoko finde ich richtig gut und kann man jedem bedenkenlos empfehlen. Mit zwei kleinen Fläschen pro Tag hättest du eine Ernährung gut ergänzt und gleichzeitig alle wichtigen Vitamine und Spurenelemente aufgenommen.

Ich wünsche dir gute Besserung in dieser harten Phase! Alles Gute!

Kommentar von Snipe13051 ,

Ja, der Arzt hat mir glaube auch Fresubin verschrieben. Momentan mache ich mir einen Obstshake mit den Ernährungsergänzungsmitteln als Nachtisch. So bekomme ich die besser runter. 

Wenn ich diese allerdings über Amazon bestelle, bezahlt mir das die Krankenkasse nicht. Daher muss ich es leider immer über die Apotheke holen. Dennoch danke für den Hinweis!

Antwort
von Dackodil, 97

Obst und Gemüse sind Kohlehydrate, nur in anderer Form als Schokoriegel.
Wenn du Appetit auf Obst hast, dann iß davon so viel wie geht. Obstsalat schmeckt sehr gut mit Nüssen und bringt auch noch ein bißchen mehr Kalorien.

Gemüse solltest du kochen, dann ist es besser verdaulich und der Körper kann daraus auch mehr Energie gewinnen. Immer mit gutem Öl (z.B. Distelöl) oder in Butter geschwenkt essen, damit du die fettlöslichen Vitamine auch aufnehmen kannst.

Versuch nicht so lange nüchtern zu bleiben. Du kommst dann so ins hungern rein, daß kein Hungergefühl mehr entsteht.

Wenn Fleisch zur Eiweißversorgung nicht so dein Ding ist, versuch es mit Joghurt und Quark, gerne mit einem Schuß Sahne zum anfetten oder gleich Sahnequark.
Gut sind auch weichgekochte Eier oder sogar nur das Eigelb. Da ist alles drin, um ein neues Lebewesen entstehen zu lassen, also auch alles was ein erwachsener Körper braucht.

Ich wünsch dir  alles Gute, natürlich vor allem Gesundheit.
DasDackodil

Kommentar von Snipe13051 ,

Vielen Dank für den Beitrag! Heute gab es mal Quarkkartoffeln. :-)

Antwort
von Realisti, 112

Fleisch ist auch der B12-Lieferant. Also nicht streichen.

Wie sieht es auch mit Bananen magst du die?

http://www.gesundheit.de/ernaehrung/lebensmittel/obst/banane

Künstliche Nahrungsergänzungsmittel sind nie so gut wie natürliche. Der Körper nimmt sie besser auf und verträgt sie auch besser. Es ist auch noch nicht ganz klar warum. Es wird vermutet, dass z.B. in einem Apfel noch viele Sachen stecken, die wir nicht würdigen oder kennen, aber trotzdem imenz wichtig sind.

Du bist doch in Händen von Fachleuten. Kommt da nicht noch ein Ernährungsberater zu dir?

Kommentar von Snipe13051 ,

Hallo Realisti,

ja der kommt leider erst diesen Donnerstag. Aber bevor ich bis dato 3-4 kg weiter abnehme habe ich beschlossen auch hier nach Hilfe zu suchen. 
Bananen Esse ich ab und zu. Ich mixe diese momentan zusammen mit den Energiedrinks zu einem Bananenshake.
Tut mir leid für die verspätete Antwort.

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Kohlenhydrate, Medizin, Nahrung, 67

Hallo!

Kohlenhydrate in Form von Nudeln 

Eine Bekannte läuft Ultramarathon - 100 km, sogar in den Bergen, auch mal über 10 Stunden ohne Pause. Sie holt sich gute langkettige Kohlenhydrate gerne aus Nudeln.

Kalorienbomben 1. Klasse hat man mit der so genannten Astronautenkost. gibt es in der Apotheke. Vielleicht auch im Reformhaus / der Drogerie. Müssten Dir aber eigentlich auch die Ärzte schon angeraten haben. 

Ich wünsche Dir ein gutes und schönes Wochenende.

Kommentar von Snipe13051 ,

Leider hat mir noch kein Arzt von der Astronautennahrung was gesagt. Ich selbst wusste nur, dass es sowas gibt. Werde am Donnerstag mal den Ernährungsberater darauf ansprechen.

Was ist denn Kohlenhydratreicher 300 gr Kartoffeln oder 300 gr Nudeln? Ich meine was gelesen zu haben das die Nudeln ca. 70% und Kartoffeln nur 20% der Menge liefern.

Stimmt das?

Antwort
von kikanina, 106

Tut mir sehr leid, dass du so zu kämpfen hast.

Magst du vielleicht Müsliriegel? Eventuell wäre auch Sportlernahrung (Gel) was für dich.

Ich wünsche dir alles Gute, viel Kraft und baldige Genesung!

Antwort
von MissBlondy226, 86

Mache dir doch Salat mit Gemüse und quinoa, Fisch, gemüsepfanne oder Kürbis mit Reis, Bananen essen, sehr viel mit Mais Erbsen Blumenkohl machen. Vielleicht auch Gemüseauflauf mit kleinen Kartoffelstückchen... Hühnersuppe... Ich würde zunächst solche Sachen versuchen, anstatt irgendwelche Ersatzmittel zu mir zu nehmen. Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen! Viel Erfolg

Antwort
von torpolq, 78

Chemotherapien haben weniger Nebenwirkungen und sind besser verträglich, wenn man 36 Stunden vor und 24 Stunden nach der Sitzung fastet. 

Ist jetzt nicht die Antwort auf Deine Frage gell... ;-) 

Mei, Kohlenhydrate sind in vielen Formen auch nur zuckerhaltig (wieder schlecht bei "K") oder bei Sportlern o.k. , weil sie ein "Strohfeuer" im Körper machen, um Dir -schnell- mal Energie zu geben... aber in Deinem Fall.....

Ich würde sagen: Iß auf was es Dich gelüstet. Wenn Du Salate und Obst gerne magst - super - . Hier kannst ja bisschen in die Trickkiste greifen, z.B. mit hochwertigen Ölen und Nüssen. 

Bei Brot auf Weißmehl verzichten. Vollkornprodukte nehmen. 

Ansonsten abwarten, was die Ernährungsberaterin meint. Aber stimmt schon, ist schwierig! 

Alles Gute!

Kommentar von Snipe13051 ,

Naja, meine Chemotherapie läuft immer 5 Tage, dann sind 2 Wochen "Pause" (kleinere Behandlungen) und dann wieder von vorne...

Ich glaube, wenn ich das Fasten machen würde.. würde ich sehr schnell nicht mehr da sein. Woher hast du die Info? Von den Ärzten habe ich nämlich nicht mal ansatzweise von gehört.

Kommentar von torpolq ,

ARD Doku und von einer Kundin, die wegen einer Brustkrebsgeschichte in Behandlung war, hat mir das auch erzählt. (Uni Ulm)

Vorteil ist scheinbar wirklich eine bessere Wirksamkeit und erheblich weniger Nebenwirkungen, gerade im Bereich von Magen-Darmbeschwerden. 

Und in der SPIEGEL Ausgaben von 51/2015 war auch ein interessanter Fachartikel bezüglich eines Zusammenhangs vom -Auftreten!- Erkrankungen (u.a. Brustkrebs) und täglichen "Fastens". Da wurde bei Labortieren nachgewiesen, wenn täglich min. 12-16 Stunden zwischen zwei Nahrungsaufnahmen die Versuchstiere keine Nahrung erhiehlten, sich das positiv auf ihren Organismus auswirkte. 

Antwort
von Silo123, 60

Bananen, Erbsen und die zumindest sehr kalorienreiche Avokado. Obst mit Sahnequark schmeckt auch

Antwort
von GoldenPie, 88

Am besten klärst du das mit den Ärzten ab, die haben Fachwissen, das bekommst du auf diesem Portal wohl eher weniger präzise. Wir wollen nach eigenen Erfahrungen beantworten und haben nicht 6 Jahre oder so studiert. Sonst bekommst du noch falsche Infos.

Ich wünsche dir viel Kraft und Mut im Kampf gegen diese Krankheit. Krebs sollte lediglich ein Tier sein.

Kommentar von Snipe13051 ,

Ja, mit dem Tier da hast du recht. Aber ein paar Erfahrungen auszutauschen ist auch nicht schlecht, da einem die Ärzte ja auch nicht immer alles sagen. Falls man nicht explizit danach fragt. 

Aber mittlerweile ist der Forschungsstand ja schon weit fortgeschritten und ich denke in 50-100 Jahren, kann man sich dagegen vllt. schon "Impfen" lassen.

Antwort
von Snipe13051, 52

Ich möchte mich erst einmal bei allen für Ihre Beiträge bedanken. Leider habe ich noch nicht die Kraft / Zeit gefunden alles durchzulesen und hoffe, dass ich dies schnellstmöglich nachholen kann. 
Ich bitte diesbezüglich um Verständnis.

Antwort
von heerfrage, 83

Ich kann dir leider nicht helfen aber gutebesserung. Ist es wirklich ernst oder sieht's gut aus?

Kommentar von Snipe13051 ,

Bis auf das Gewichtsproblem verläuft alles, laut Arzt super. Ich war mal Hochleistungssportler und kann nur so viel sagen, dass ich noch nie so einen schnellen Herzschlag nach einem Wettkampf hatte wie ich es jetzt fast jeden Tag habe. 

Außerdem fühlt man sich, als ob einem die Knochen nicht mehr tragen können aber ich denke das liegt auch sehr viel an dem Untergewicht momentan. 

Aber sonst denke ich, dass es schon wieder wird. Ein ungünstigeren Zeitpunkt wie jetzt, hätte es allerdings nicht treffen können.

Aber, dass schweißt, wenn die Familie es durchstehen sollte, mehr zusammen als alles andere. Kann natürlich auch in die andere Richtung gehen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community