Frage von Darkquie, 65

Wie gestalte ich mein Leben spannender?

Hallo ihr Lieben

Ich muss sagen mein Leben ist stink langweilig jeden Tag mach ich das gleiche und nie passiert was. Alles was mir spannendes und spaßiges einfällt kostet immer Geld und viel besitze ich nicht gerade. Freunde hab ich auch keine was nicht gelogen ist ich besitze nicht eine einzige Freundin oder Kumpel bin also allein. ( Ich will auch keine ''Freunde'' haben die meisten Leute sind eh falsch das brauch ich nicht hatte schon sehr viele Freunde und wurde immer und immer wieder aufs neue ver.rscht und Enttäuscht ) Also irgendwelche Vorschläge was ich so machen könnte um mein Leben bisschen mehr lebenswerter und cooler /spannender zu machen?

Antwort
von sarahj, 19

Es stimmt nicht, daß alles Geld kostet was Spaß macht.

Mir fällt da was ein, das eigentlich allen am meisten Spaß macht, und absolut nichts kostet ;-D

Wenn Du Probleme hast, Freunde zu finden, liegt es entweder an Deinen Ansprüchen, am Umfeld in dem Du suchst, oder an Dir selbst. Wenn Dir nichts einfällt, liegt es an Deiner Fantasie, oder mangelndem Willen. Such Dir Leute mit gleichen Interessen (die nicht viel kosten) und macht was gemeinsam.

Ein paar Vorschläge: gemeinsam kochen, Teetrinken, Sexhaben, Spazieren, Wandern, Joggen, Fußball, Handball, Schwimmen, Radfahren, Mopedschrauben, Baumhausbauen, Gartenanlegen, Bier brauen, Schnapsbrennen, Marmeladekochen, Kino, Musizieren, Gedichteaufsagen, Nachhilfegeben, Stricken, Lesen, Halma, Schach, Dame, Spieleabend, Klettern, Basteln, Malen, Radiobasteln, Computern, in GF Antworten, Philosphieren, usw.

Betonung auf: "gemeinsam"!


Kommentar von Darkquie ,

Ich habe keine Probleme Freunde zu finden, ich will einfach keine Freunde haben. ( hab ich aber auch geschrieben ) =)

Kommentar von sarahj ,

ok, dann hast Du Probleme mit anderen Menschen, vielleicht mit Vertrauen. Du schreibst ja, daß Du Dich oft verarscht und enttäuscht fühlst. Das liegt oft daran, daß man einseitig die Tiefe einer Freundschaft überbewertet. Richtige Freunde hat man normalerweise wenige - auch ich würde nur zwei Handvoll wirklich dazu zählen. Und das sind schon viele. Das sind die, mit denen man schon lange zusammen Unternehmungen gemacht hat, mit denen man vielleicht auch mal zusammen durch Lebenskrisen gegangen ist. Manche hat man jahrelang nicht gesehen, weil sie beruflich in der Weltgeschichte unterwegs waren. Und beim Wiedersehen war es, als wären sie nie weg gewesen.

Es sind nicht die, denen man man vor wenigen Tagen gesagt hat "laß uns Freunde sein", oder bei denen man auf Facebook (bzw. GF) den Freundknopf gedrückt hat.

All die anderen würde ich als Bekannte bezeichnen. Davon hat man viel mehr - möglicherweise hunderte. Aber das sind Leute, mit denen ich micht zwar gut verstehe, ab und an auch was gemeinsam mache, denen ich aber meine innersten Gefühle und Gedanken nicht mitteilen würde.

Vielleicht öffnest Du Dich auch zu schnell, und gibst neuen Bekannten allzuviel Deines Innersten Preis. Wenn das dann keinen "richtigen Freunde" sind, wird sowas weitererzählt und Du fühlst Dich verraten. Das liegt aber dann zum Großteil an DIr: Deine Empfindung ist möglicherweise unrealistisch und Du siehst die Beziehung schon als tiefer als sie wirklich ist.

Mein Rat: lass Freundschaft erst mal wachsen. Sei nicht ungeduldig. Wenn Du niemanden zum Reden hast, ist es traurig, aber dann vielleicht besser Du suchst anonym Rat (so wie hier) als daß Du Dich falschen Freunden anvertraust.

Aber verhindere das Entstehen von Freundschaft nicht und laß Dich nicht in Depressionen (und/oder Borderline) abgleiten.
Und wie bereits geschrieben: gemeinsame Interessen (auch wenn sie zunächst banal erscheinen) sind ein guter Ansatzpunkt. Wenn die Freundschaft wächst, bleibt es auch nicht beim Banalen.

Kommentar von Darkquie ,

Ich hatte viele ''Freunde'' die vielen waren nur dazu da um Party zu machen sich abzuschießen und sonst für nichts einfach nur um zu feiern sonst hatte ich mit denen nix am Hut. Dann hatte ich 2 wirkliche Freunde 10 Jahre waren wir befreundet. Die eine hat sich abgewendet und über mich gelästert und alle geheimnisse und Sachen über mich anderen Leuten die mich kennen und die mich nicht kennen erzählt! Die andere war genauso die hatte eine neue Freundin von der hat sie sich so stark beeinflussen lassen dass es aufs selbe hinauskam ich hab mit ihr auch über Persönliche Dinge gesprochen weil ich ihr vertraut habe, diese hat sie ihrer neuen Freundin erzählt und meinte zusammen mit ihr über mich lästern zu müssen und dazu haben sie auch noch Sachen hinzugedichtet die nicht mal stimmen. Und so was nach 10 Jahren inniger Freundschaft jeden Tag haben wir uns gesehen und Telefoniert und jeden Tag haben wir uns Dinge erzählt wenn wir Probleme hatten haben wir uns einander anvertraut. Echt ich weiß du willst nur helfen aber das brauch ich nicht ich brauche keine Freunde wenn man sieht was nach 10 Jahren rauskommen kann und das bei 2 Personen dann NEIN DANKE brauch ich alles nicht wie soll man da noch jemanden vertrauen?

Antwort
von Canteya, 38

Eine Sportart suchen wuerde mir spontan einfallen. Zum Beispiel FreeRunning oder Parcour. Kann man sich auch selbst beibringen (vieles davon). Oder du gestaltest einfach ein bisschen von deinem Tag um, macgst jeden Tag einen Spaziergang, irgendwo anders hin oder so.

Antwort
von DaMenzel, 26

Mach Dein Leben spannender in dem Du Dir ein Hobby suchst, dass Herausforderungen bietet gegen andere die Du nicht siehst:

GEOCACHING.

Antwort
von Heugabel63, 29

Versuch nicht so zu denken dass andere Leute alle falsch sind, wahre Freundschaft existiert, ist aber leider selten.

Ein spannendes Leben hat meistens mit menschlichem Kontakt zu tun, egal auf welche Weise. Der Mensch ist ein soziales Wesen, wenn du älter bist erinnerst du dich nie direkt an alle Dinge die in deinem Leben passiert sind, aber du erinnerst dich an die Leute mit denen du diese Zeiten verbracht hast.

Antwort
von robi187, 25

ich möchte auch immer das was ich nicht habe? damit komme ich immer in das geile jammern?

oder sollte ich mal einfach mir überlegen was ich alles habe? das ist aber anstrengend?

ja ich bleibe dabei jammern ist einfacher?

denk-mal?

Kommentar von Darkquie ,

Ich jammer nicht ich suche nach Lösungen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten