Wie gerate ich nicht in das Hamsterrad?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Weglaufen ist feige. Weglaufen ist das Wort, das Du selber verwendest.

Würde mich nur interessieren, was woanders besser wäre. Nicht arbeiten zu brauchen? Gibt es so ein Land? Wenn ja... wird der Lebensstandard dort das entsprechende Niveau haben.

Warum kniest Du Dich eigentlich nicht mit aller Kraft die Du aufbringen kannst, in Deine derzeitige Hauptarbeit: Dein Abitur zu schaffen!

Abgesehen davon... ich kann mich erinnern... Du steckst noch in der Pubertät.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hallo918
09.02.2016, 21:43

Weglaufen ist Feige, da hast du wohl Recht! Leider ist das so ... aber mich hält nichts im meinem jetzigen Leben, außer die Angst etwas zu verändern!

Ich will schon arbeiten... ! ... aber nicht meine Leben lang den  gleiche Beruf und ich will nicht jeden Tag mit dem Gedanken aufstehen, bei dem ich genau weiß wie der Abend aussehen wird !

Ja, ich stecke noch in der Pubertät ^^ ... Aber ich kenne mich und ich werde es bereuen, wenn ich mein Leben nicht ändere... .

1

Yo, also erstmal würde ich an deiner Stelle die Schule fertig machen, sonst landest du garantiert im "Hamsterrad". Dann nimmst du nen Job, bis du genug gespart hast, und dann kannst du ja ein soziales Jahr (auch im Ausland) machen, zur Bundeswehr gehen oder Au Pair oder Work and Travel....gibt einiges ;) Wenn du das hinter dir hast  ist dir sicher schon etwas klarer was du von der Welt möchtest :) Und du musst ja keine Kinder bekommen oder einen "langweiligen" Job annehmen, kannst ja Elefantenzüchterin werden oder einen Gnadenhof unterhalten oder oder oder...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hallo918
09.02.2016, 21:32

Danke für die Antwort!:)

Schule fertig machen werde ich versuche, ob ich es schaffe ist ein andere Frage...

An ein soziales Jahr im Ausland hatte ich auch schon gedacht!

Ich habe nur diesen extremen verkrampften Drang in mir etwas zu erleben und zu verändern... und so länger ich warte, desto schlimmer wird es...

Wenn ich einmal vergesse, dass ich kein "normales" Leben führen möchte, werde ich es wahrscheinlich solange meine Bedürfnisse verdrängen, bis es zu spät es was zu verändern!

Ich befürchte, dass wenn ich einmal Anfange Geld zu verdienen um zu reisen zu lange warten werde... Und ich will auf keinen Fall eine von denen sein, die erst in der Rente anfängt die Welt zu entdecken!

...

0
Kommentar von Hallo918
09.02.2016, 21:34

Elefantenzüchter :') Ein sehr kreativer Vorschlag :'D

1

In deiner Situation empfehle ich "Werde verrückt" von Veit Lindau (ich empfehle es für viele Situationen, aber bei dir scheint es mir besonders passend) und ähnliche Bücher aus der Kategorie Lebenshilfe. Was du brauchst, ist nicht Abwechslung um jeden Preis (weil dir die Sorgen um deine Sicherheit sonst den Spaß verderben), sondern eine konkrete, erfüllende Vision deiner Zukunft, dann fällt es dir nämlich auch leichter, dafür zu arbeiten. Das hat nichts damit zu tun, dass du dich auf etwas festnagelst und da nicht mehr rauskommst, du suchst genau das, wo du gar nicht mehr raus willst, weil es für dich perfekt ist. Das ist schwer in ein paar Sätzen zu erklären, lies mal das Buch ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und was willst Dun im Ausland tun? Wovon willst Du leben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hallo918
09.02.2016, 21:46

Das sind die Fragen, über die ich jeden Tag nachdenke und welche mich bis jetzt davon abgehalten haben weg zu gehen!

0

Eine sehr schwere frage, doch wenn wir nachdenken, ist unser Leben eigentlich so bestimmt, von Anfang an.

Früher war es auch so, Fressen oder gefressen werden. Unser eigentliches Lebensziel war es überleben und Fortpflanzen. Andere Aufgaben  gab es nicht.

Heute ist es nicht anders, wir Leben in einen festen Rahmen und keiner Zeigt uns wie wir ausbrechen können. Es bleiben nicht viele Möglichkeiten. Entweder wir Arbeiten ein Leben lang für andere mit wenig Geld oder wir lass andere für uns Arbeiten. Die Selbstständigkeit ist der einzige Weg aus dem Hamsterrad zu entkommen.

Ich Studiere zur Zeit Sportwissenschaften und neben bei in einem Gesundheitsstudio. Das ist mein Plan A. Ich habe aber auch ein Plan B wo ich zur Zeit dran Arbeite, ich Träume von ein passives neben Einkommen was irgendwann mir die Freiheit geben soll die ich mir wünsche.

Wenn es dich Interessiert schreib mich einfach an, wir können gerne mal drüber quatschen. LG TopGesund

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?