Frage von vierfarbeimer, 72

Wie generiert ihr eure privaten Passwörter – Kniffe, Gedächtnisstützen, Algorithmen?

Wie generiert ihr eure Passwörter um sie euch besser ableiten und merken zu können? Vor allem: Wie verwendet ihr dabei Sonderzeichen?

Ich mache es so, dass ich einen mir eingefleischten Begriff nehme, und dann einzelne Buchstaben durch Zahlen ersetze, dann wird z.B. aus:

Kernspaltung

K3rn5a1tun9

Ist nicht besonders kreativ, nicht besonders sicher, hat keine Sonderzeichen usw.; aber wie macht ihr sehr sichere Master-Passwörter die ihr nicht regelmäßig ändern wollt.

(Bitte keine Belehrungen darüber, dass man regelmäßig sein Passwort ändern sollte. Danke!)

Expertenantwort
von Suboptimierer, Community-Experte für Mathematik, 31

Benutz doch einen Passwortgenerator und sammle die generierten Passwörter in einem Passwortsafe.

Ich nutze zum Beispiel den von Norton. Der hat u. a. den Vorteil, dass er mir im Internet, sobald ich das Masterpasswort eingegeben habe, das Passwort un die Usernamen der einzelnen Webseiten automatisch einträgt.

Das Masterpasswort sollte natürlich gängigen Sicherheitsempfehlungen entsprechen, aber dennoch leicht zu merken sein.
Zusätzlich kannst du dir deine Passwörter ausdrucken und irgendwo in eine Schublade legen, wenn du allen vertraust, die bei dir wohnen.
Kaum ein normaler Einbrecher würde sich über eine Liste mit Passwörtern freuen.

Kommentar von vierfarbeimer ,

Es geht mir nur um das Masterpasswort. Ein Passwort was ich auch nach wochenlangen Expediitonen oder Treckingtouren noch memoriert habe oder eben herleiten kann, weil mir dieses eigentliche Passwort in Fleisch und Blut ist.

Antwort
von RuedigerKaarst, 34

Am sichersten sind umfangreiche Kennwörter, die aus Buchstaben mit Groß- und Kleinschreibung, Sonderzeichen und Ziffern bestehen.
Solche Kennwörter kann man sich sehr leicht merken, wenn man sich einen Satz ausdenkt und daraus die Anfangsbuchstaben verwendet.
So könnte aus dem Satz
"Meine Freundin hat sehr große Brüste!"
Das Kennwort
"MFhsgB!"
werden.
Dazu noch ein Sonderzeichen und eine Zahlenkombi.
Solange niemand den Satz kennt dürfte "MFhsgB!@5245" sehr sicher sein.

Antwort
von xxxcyberxxx, 32

ich lass sie generieren. Hab dazu KeePass und die Datenbank mit einem sicheren, langen Passwort, welches ich sonst nirgends verwende. Integration in Firefox mit KeeFox.

Über KeePass kann ich dann immer die nötigen Passwörter generieren lassen & gleich in der Datenbank abspeichern

Antwort
von LucasNestler, 15

Selbstprigrammiert

Kommentar von vierfarbeimer ,

Was'n das?

Kommentar von LucasNestler ,

Ich habe mir ein Programm geschrieben, welches mir ein 30 stelliges Kennwort generiert. die schreibe ich mir dann einfach auf. Und 30 Stellen sind einfacher als gedacht!

Antwort
von Naydoult, 19

Komplizierte Passwörter die ein Muster folgen, einfach so viele Zeichen merken wie zum Muster notwendig sind.

Kommentar von vierfarbeimer ,

Kannst du da ein Beispiel geben?

Kommentar von Naydoult ,

Spontan, daher ist es vielleicht nicht unbedingt komplex.

---

Beispiel:

1. -3

2. #44

3. -5

4. *2

5. :3

Wiederholung mit Start: -6, wobei gilt von 1. bis 3. durch 4.

Wiederholung mit Start -9, ....

Heißt immer mit +(-3) aufwärts.

#44 kann was ausgedachtes sein, vielleicht ein anderes Passwort für #44 einsetzen.

#44:= 3141592653589793238463383

Wären erste Stellen von PI, leicht zu merken. Davon einfach welche auswechseln mit einem bestimmten Muster. Wie jede 2te mit Aufstieg 1 um 2 erhöhen, für jeweils 5 zu der Erhöhung eins runter nehmen.

---

Ist zwar dann mehr zum Merken, hat aber auf jeden Fall ein sicheres Passwort.

Antwort
von Kreuzzzfeuer, 39

Satz nehmen und die Anfangsbuchstaben. Beispiel:

Ich kack den Bayern ins Gesicht!

=

IkdBi:)!

Kommentar von Kreuzzzfeuer ,

Den Satz musst du dir natürlich merken.

Antwort
von flaglich, 22

Also ich will dich wirkllich nicht belehren....

Das mit den Ziffern ist nicht originell und steht schon in Wörterbüchern.

Nimm einen Kern für dein PW und lern das auswendig. In meiner Schule nehm ich als Beispiel immer so etwas wie 12opwe23, dass hat den Vorteil das es schwer auszuspähen ist. Jetzt häng noch Sonderzeichen davor oder dahinter oder in die Mitte. Aber nur Sonderze ichen, die du auch auf einer ausländischen (amerikanischen) und einer Apple Tastatur findest. äöüß ist damit draußen, auch die eckigen Klammern.

Dann denk dir noch ein Salz für dein PW aus, dass du auf verschiedene Situation und Dienste anpassen kannst. Das Salz vor oder hinter oder in die Mitte deines PW. Das Salz folgt aber einer Regel, die nur du kennst. jetzt ein Beispiel, das damit verbrand ist.

die Anzahl der Buchstaben des Dienstes und der erste und der letzte Buchstabe des namens. für Gutefrage.net gibt das 9ge!12opwe23. Ich habe .net weggelassen, weil sonst das "e" zuhäufig auftauchen würde. für google wäre es dann 6ge!12opwe23.

wenn du jetzt ordentlich werden will kannst du ja noch die jahreszahl im PW codieren, damit du regelmäßig wechselst. 169ge!12opwe23

act secure

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community