Frage von trida, 30

Wie genau verdienen gemeinnützige Unternehmen durch Sportevents?

Es gibt ja viele Spendenläufe und ähnliches. Wie genau werden dabei die Einnahmen erzielt? Durch Startgebühren von den Läufern oder durch die Sponsorings von Firmen, die dann ihre Werbung platzieren? Oder finanzieren die Firmen wirklich nur das Event?

Vielen Dank schonmal, LG :)

Antwort
von GuenterLeipzig, 4

Frage ist zwar schon etwas älter, ich versuche es dennoch mal:

Zunächst solltest Du die 4 Finanzbereiche eines Vereins kennen:

- Ideeller Bereich

- Vermögensverwaltung

- Zweckbetrieb (hier gibt es Freigrenzen *)

- wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb (hier gibt es Freigrenzen *)

* vgl. Abgabenordnung

Vereine (nicht Unternehmen), deren Gemeinnützigkeit vom Finanzamt anerkannt wurde, haben die Möglichkeit

im Rahmen der Satzung

die dort benannten satzungsmäßigen Zwecke umzusetzen.

Bei einem Leichtathletikverein könnte das zum Beispiel die Veranstaltung eines Triathlons sein, bei dem eine Startgebühr für die Organisation und Absicherung des Events von den Teilnehmern und/oder Publikum erhoben wird.

Es handelt sich hierbei solange um sonegenennten Zweckbetrieb, wie die Mittel ausschließlich zur Umsetzung des Events verwandt werden.

Wird hingegen dadurch die Vereinkasse aufgefüllt, ist die Grenze zum Wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb überschritten.

Wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb sollte bei gemeinnützigen Vereinen stets eine untergeorndete Rolle spielen, wenn man die Gmeinnützigkeit nicht gefährden möchte.

Eine Andere Geschichte sind Fragen von Spenden und Sponsoring, was 2 unterschiedliche Dinge sind, gerne aber immer wieder in einen Topf geworfen wird.

Sponsoring:

Es ist in einem Sponsoringvertrag festzuhalten, wer welche Aktionen vornimmt.

Hängt zum Beispiel ein Sponsor selbst ein Plakat mit seiner Werbung auf, wertet das Finanzamt dieses Sponsoring nicht als wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb. Eine EInordung in die Vermögensverwaltung wäre denkbar.

Hängen Vereinmitglieder das Plakat auf, wirkt der Verein aktiv mit, was das Finanzamt als wirtschaftichen Geschäftsbetrieb wertet.

Auch aktive Links auf der WEB-Seite des Vereins erkennt das FA als wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb.

Für geschlossene Sponsoringverträge darf der Verein keine Zuwendungsbestätigungen ausstellen.

Spenden:

... sind freiwillige Zuwendungen an den Verein.

Spenden dürfen nur für den Vereinszweck verwandt werden, wenn eine Zuwendungsbestätigung für das Finanzamt ausgestellt werden soll.

Wer mit Spenden zum Beispiel eine Feier ausrichtet, darf natürlich keine Zuwendungsbestätigung ausstellen, da Feiern nicht zum gemeinnützigen Vereinszweck gehören.

DIe Liste der möglichen gemeinnützigen Zwecke findest Du in der Abgabenordnung, die punktuell auch in der Sazung erscheinen müssen.

Günter

Antwort
von Michael2504, 19

Gemeinnützige Unternehmen dürfen keinen Gewinn machen. Durch die Einnahmen können Sie sich selber finanzieren, und ihre Projekte. 

Kommentar von trida ,

Das beantwortet meine Frage aber nicht XD

Kommentar von Michael2504 ,

Stimmt war früh am morgen.

Es kommt auf das Konzept an.

 Meine Tochter z.B. hat Sponsoren für einen Lauf in der Familie gesucht. Für Jede Runde 50 Cent Spende. 

Dann gibt es Firmen die Zahlen für jeden gelaufenen Kilometer eine Spende.

Das Startgeld 

Werbung kann auch eine Option sein. Je nach dem wie groß  das Event ist. Kann es auch Mischungen geben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community