Wie genau läuft das mit einem Eintrag zum Schuldnerverzeichnis ab?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Betrag ist Wumpe. 

Nach Ablauf von 3 Jahren, beginnend am ersten Tag nach dem Jahr, in dem die Forderung beglichen wurde, wird der Eintrag gelöscht. 

Wenn du also heute bezahlt hast, hast du ab dem 1.1.2020 wieder eine reine Weste. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mepeisen
04.08.2016, 08:51

Hinweis: wobei das für Einträge bei Auskunfteien u.ä. gilt.

Im gerichtlichen Schuldnerverzeichnis, in dem beispielsweise eine Nicht-Abgegebene Vermögensauskunft landet wird, sobald die abgegeben wird oder sich der Sachverhalt erledigt hat, sofort gelöscht (Muss man ggf. selbstständig beantragen).

Habe das nur ergänzt, weil beim TE nicht ganz klar wird, was er nun wo genau für Einträge hat.

2