Wie genau kam es zum 1. Weltkrieg also wie ist das alles vorher abgelaufen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Zum einen war Europa voll von wirtschafltichen starken, imperialistischen und stark nationalistischen Staaten auf engstem Raum.

Irgendwann kommen sich diese Staaten in ihrem Wachstums- und Expansionsdrang in die Quere, so war England z. B. damals sehr verbittert über Deutschland weil ihnen große Industrieaufträge abgenommen wurde und die wirtschaft durch DE geschwächt wurde. Auf der anderen Seite wollte Deutschland Länder in Frankreich haben, die reich an Braunkohle waren uws...

Zur Abschreckung gegen Überfälle und Annexionen (vor der Atombombe) wurden Bündnisse geschloßen. Die Aktivierung der verstrikten Bündnisse hat dann diese "Weltkriegsausmaße" angenommen.

Das Attentat von Sarajevo war nur der Tropfen, der das Fass zum überlaufen gebracht hatte.

Aus diesen Gründen waren auch die Bestrebungen zur Europäischen Union nach dem 2. WK so wichtig, damit sich das nicht wiederholen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt da unterschiedlichste Analysen, wie es zu diesem Krieg gekommen ist. 

Ich kann dir meine Mitteilen: Ich denke, dass der erste Weltkrieg aus den Interessen vor allem des deutschen Imperialismus zusammen hängt, welcher in dieser Zeit eine sehr starke Industrie entwickelte aber bei der Aufteilung der Welt. 
Bei der Erschließung von Kolonien und Absatzmärkten zu kurz gekommen war und versuchte diese Frage für sich in einem Verteilungskrieg zu lösen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von joheipo
20.09.2016, 15:59

Blühender Unsinn.

0
Kommentar von thetee99
20.09.2016, 16:09

Genau so ist es. Deutschland kam übrigens zu kurz bei der Kolonialisierung, da es damals kein einheitliches Deutschland gab.

Aber seit der Enigung hatte Deutschland bei der Industrialisierung schnell aufgeholt und damit bei Engländern und Nachbarländern Wirtschaftszweige abschwächen lassen.

0