Wie genau ist das mit Drogen am Steuer?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Blackcopra1994,

für eine Ordnungswidrigkeitenanzeige muss Dir durch eine Blutentnahme nachgewiesen haben, dass Du eine Menge THC im Blut hattest, die sich auf das Führen von Kraftfahrzeugen auswirkt. Der Nachweis von Abbaustoffen langt hier nicht.

Der bundeseinheitlich Tatbestandskatalog sagt folgendes:

***************************************************************************************

Tatbestandsnummer: 424648

Tatvorwurf: Sie führten das Kraftfahrzeug unter Wirkung des berauschenden Mittels *).


Ordnungswidrigkeit gem.: § 24a Abs. 2, 3, § 25 StVG; 242 BKat; § 4 Abs. 3 BKatV

Bußgeld: 500,00 Euro plus 28,50 Euro Verwaltungsgebühren

Punkte: 2

Fahrverbot: 1 Monat

A - Verstoß

***************************************************************************************

Erst ab einem bestimmten Wert oder wenn BTM bedingte Ausfallerscheinungen festgestellt werden und Dir somit unterstellt werden kann, dass Du nicht mehr in der Lage bist das Fahrzeug sicher zu führen, liegt keine Ordnungswidrigkeit mehr vor, sondern eine Straftat nach folgender Rechtsgrundlage:

***************************************************************************************

§ 316 StGB - Trunkenheit im Verkehr 

(1) Wer im Verkehr (§§ 315 bis 315d) ein Fahrzeug führt, obwohl er infolge des Genusses alkoholischer Getränke oder anderer berauschender Mittel nicht in der Lage ist, das Fahrzeug sicher zu führen, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft, wenn die Tat nicht in § 315a oder § 315c mit Strafe bedroht ist. 

(2) Nach Absatz 1 wird auch bestraft, wer die Tat fahrlässig begeht.

***************************************************************************************

Neben der im Gesetz angeführten Geld.- oder Freiheitsstrafe ist Dir als Nebenfolge gem. § 69 StGB zwingend die Fahrerlaubnis zu entziehen und gem. § 69a StGB, ist eine Sperre von 6 Monaten bis zu 5 Jahren zu verhängen in der Dir keine neue Fahrerlaubnis erteilt werden darf.

Zudem wird Dir als Auflage für die Neuerteilung der Fahrerlaubnis gemacht, dass Du die MPU machen musst und das positive Ergebnis der Führerscheinstelle vorlegen musst.

Schöne Grüße
TheGrow

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blackcopra1994
21.02.2016, 16:51

Also sollte man nach 3-5 Tagen so ziemlich aus dem Schneider sein ?

0

Wenn die Grenzwerte überschritten werden reichen auch die Abbauprodukte (THC-COOH).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du dich davon nicht High fuehlst, was höchst unwarscheinlich ist, wird kein Drogentest der Welt anzeigen, dass du konsument bist...

Evtl. Minimalste Spuren, aber die intressieren niemanden!...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

da wäre ich sehr vorsichtig, wenn du im Rauch stehst inhalierst du ihn auch. Das führt unweigerlich dazu das bei einem Drogentest diese bei dir Nachgewiesen werden können. 

Du solltest es unterlassen bei solchen "Freunden" zu sein, ob du nun den Rauch inhalierst oder direkt mit Kiffst ist gut das gleiche. 

alles gute für dich auf deinem Weg und niemals vergessen. Drogen sind schlecht, mkay?

LG und 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blackcopra1994
21.02.2016, 09:43

Beantwortet leider nicht meine Frage ob man wegen den aktiven Stoff oder den Abbaustoffen belangt wird.

0