Frage von Machete89, 124

Wie genau ist das mit dem Nachmieter?

Hallo zusammen ich hoffe mir kann jemand diese Frage beantworten! Ich werde demnächst umziehen und das ganze ausserordentlich also nicht innerhalb der gegebenen Frist. Nun bin ich auf der Suche nach einen Nachmieter und hatte bereits Erfolg! Ich hatte also 3 Personen die die Wohnung wirklich gern zu einem frühestmöglichen Termin beziehen wollten ( per 1. August ). Die Personen waren alle fähig die Wohnung zu zahlen und machten einen vernünftigen Eindruck. Ich habe alle Daten zu meinem Vermieter geschickt und er meinte er kümmert sich um alles weitere. Einen davon hatt er direkt aussortiert da er nur der Englischen Sprache mächtig war. Ist das ok? Darf er das? Soweit ich weis ist es doch nur meine Aufgabe einen Nachmieter zu finden der die Wohnung gern möchte und fähig ist diese langfristig bezahlen zu können oder? Naja eine weitere Frage die mir in dem zusammenhang gekommen ist, ist wie genau läuft das wenn ich 2-3 mögliche Nachmieter gefunden habe die den Anforferungen entsprechen. Davon der eine frühestmöglich in die Wohnung möchte der andere aber erst einen Monat später und mein Vermieter entscheidet sich für den zweiten. Muss ich dann diesen Monat weiterhin die Miete für die Wohnung übernehmen obwohl ich jemanden hatte der früher rein wollte? Ich hoffe jemand kennt sich damit aus! Liebe Grüsse

Machete

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Mietrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Expertenantwort
von anitari, Community-Experte für Mietrecht, 42

Soweit ich weis ist es doch nur meine Aufgabe einen Nachmieter zu finden der die Wohnung gern möchte und fähig ist diese langfristig bezahlen zu können oder?

Nein. Aufgabe Nachmieter zu suchen ist allein Sache des Vermieters.

Als Mieter darf man bestenfalls welche vorschlagen.

Es ist ein nicht tot zu kriegender Irrglaube das man nur ein paar Kandidaten benennen muß und schwups ist man aus dem Vertrag.

Einen davon hatt er direkt aussortiert da er nur der Englischen Sprache mächtig war. Ist das ok? Darf er das?

Ja natürlich darf der das. Er muß nicht mal einen Grund angeben warum er einen vorgeschlagenen Kandidaten ablehnt.

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Mietrecht, 55

Ich hatte also 3 Personen die die Wohnung wirklich gern zu einem frühestmöglichen Termin beziehen wollten ( per 1. August ). Die Personen waren alle fähig die Wohnung zu zahlen und machten einen vernünftigen Eindruck. 

Ob Du 3 oder 300 Nachmieter hast, keinen muss der Vermieter akzeptieren und muss es auch nicht begründen.

wie genau läuft das wenn ich 2-3 mögliche Nachmieter gefunden habe die den Anforferungen entsprechen. Davon der eine frühestmöglich in die Wohnung möchte der andere aber erst einen Monat später und mein Vermieter entscheidet sich für den zweiten.

Auch die Entscheidung des Vermieters.

Muss ich dann diesen Monat weiterhin die Miete für die Wohnung übernehmen obwohl ich jemanden hatte der früher rein wollte? 

Du musst zahlen, maximal bis zum Ende der Kündigungsfrist.

LG

 johnnymcmuff

Antwort
von TrudiMeier, 60

Dein Vermieter muss keinen einzigen deiner Nachmieter akzeptieren und wenn du ihm hundert anschleppst, darunter Frau Merkel oder Bill Gates.  Er allein entscheidet an wen und vor allem auch wann er vermietet. Er kann theoretisch einen deiner gestellten Nachmieter akzeptieren, aber mit ihm einen Mietvertrag schließen der erst nach Ende deiner Kündigungsfrist beginnt. Er kann auf Einhaltung der Kündigungsfrist bestehen. Außerdem muss dein Vermieter dir gegenüber nicht begründen, warum er einen Nachmieter nicht haben will.  Ausziehen kannst du jederzeit, es entbindet dich aber nicht davon bis zum Ende deiner Kündigungsfrist oder ggf. bis zu einer früheren Neuvermietung Miete zu zahlen.

1. Sofern es mietvertraglich nicht zugesichert ist, hast du keinen Anspruch darauf einen Nachmieter zu stellen.

2. Es ist nicht deine Aufgabe einen Nachmieter zu suchen. Das würde eh nur Sinn machen, wenn du einen Mietvertrag mit gegenseitigem Kündigungsverzicht hast. Denn der Vermieter hat 3 Monate Zeit, sich möglicherweise für einen gestellten Nachmieter zu entscheiden. Insofern ist die Nachmietersuche bei einem unbefristeten Mietvertrag ohne Kündigungsverzicht meist vergebene Liebesmüh.


wenn ich 2-3 mögliche Nachmieter gefunden habe die den Anforferungen
entsprechen. Davon der eine frühestmöglich in die Wohnung möchte der
andere aber erst einen Monat später und mein Vermieter entscheidet sich
für den zweiten. Muss ich dann diesen Monat weiterhin die Miete für die
Wohnung übernehmen obwohl ich jemanden hatte der früher rein wollte?

Selbstverständlich. Der Vermieter muss keine Rücksicht darauf nehmen, dass der Mieter möglicherweise einen oder zwei Monate die doppelte Mietzahlung spart.  Du zahlst erst dann keine Miete mehr, wenn deine Kündigungsfrist abgelaufen ist oder die Wohnung vorher neu vermietet ist.


Antwort
von Arya87, 16

Das Problem bei dieser Nachmieter-Regelung ist, dass du als Mieter eigentlich bis zum letzten Moment zittern musst. Du hast hier auf nichts wirklich ein Recht: kein Recht aus der Wohnung zu kommen, kein Recht ab soundsoviel Nachmieter etc.

Alles ist reines Entgegenkommen vom Vermieter. Er kann diesem Verfahren zustimmen, muss er aber nicht. Er entscheidet, wenn er als künftigen Mieter haben will und wen nicht und auch aus welchem Grund er jemanden nicht will. Er muss noch nicht mal einen Grund nennen. Er kann alle 3000 Nachmieter, die du ihm präsentierst, ablehnen und er kann sich auch spontan entscheiden, doch keine Nachmieter zu akzeptieren und dich bis zum letzten Tag deines Vertrags diese Miete zahlen zu lassen. 

Komm ihm einfach bei allem entgegen und sei immer schön nett. Bloß nichts fordern! Dann klappt das schon!

Alles Gute!

Antwort
von schleudermaxe, 17

Wir Vermieter sind genauso dran, wie die Telefongesellschaften und der Fitnessverein. Und wenn da 100 neue abschließen wollen, der bisherige Vertrag ist zu erfüllen und hat doch mit den neuen nichts am Hut.

Viel Glück.

Antwort
von imager761, 36

Der Mythos der erlaubten Nachmieterstellung zur Vermeidung von doppelten Mietzahlungen scheint unausrottbar :-(

Nach deutschem Mietrecht ist eine Nachmieterstellung nur bei ausdrücklicher vertraglicher Vereinbarung oder in begründeten Ausnahmefällen, etwa beruflicher Versetzung oder akut notwendiger Angehörigenpflege und gleichzeitig langfristigem Mietvertrag (Kündigungsverzicht, Zeitmietvertrag) zulässig.

In allen anderen Fällen gehört die Überschneidung vom Verträgen zum allgemeinen Lebensrisiko und ist regelmäßig zumutbar :-O

Der VM darf insofern jeden vorgeschlagenen Nachmieter ablehnen und dich auf Mietvertragserfüllung bis zur ordentlichen Beendigung eures Mietverhältnisses verpflichten.

Sei froh, dass er dich bereits nach vier Wochen aus deinem Vertrag durch Aufhebung entlässt - nicht einmal damit müsste er dir entgegenkommen :-O

G imager761

Kommentar von johnnymcmuff ,

Der Mythos der erlaubten Nachmieterstellung zur Vermeidung von doppelten Mietzahlungen scheint unausrottbar :-(

Genauso wenig wie Deine sonst so oft bissigen Antworten und Kommentare.   :-)

Antwort
von TreudoofeTomate, 60

Das ist falsch. Du kannst ihm einen Nachmieter vorschlagen und hoffen, dass er ihn nimmt und sich dadurch deine Kündigungsfrist verkürzt. Er ist aber nicht verpflichtet, einen Nachmieter zu akzeptieren. Es ist seine Wohnung, er bestimmt an wen er vermietet.

Was für dich wiederum bedeutet, dass du dich an die vertraglich vereinbarten Kündigungsfristen halten musst.

Antwort
von bhiblo, 60

Der Vermieter hat die alleinige Entscheidung über die Interessenten. Wenn er meint, der Kandidat ist ungeeignet, dann ist das halt so. Er muss sich auf eine frühere Neuvermietung nicht einlassen - ist nur Good-Will.

Also müsstest Du in dem letzten Fall auch tatsächlich weiterhin die Miete bezahlen. Du kannst also schon froh sein, wenn Du die Miete für einen Monat sparst. Gibt auch Vermieter, die sich auf nichts einlassen und man muss die vollen drei Monate "aussitzen".

Antwort
von miboki, 56

Der Vermieter ist nicht verpflichtet, überhaupt einen Nachmieter zu akzeptieren. Er kann auch darauf bestehen, dass die Kündigungsfrist eingehalten wird. Und wenn er keinen englisch sprechenden Mieter möchte, ist das seine Entscheidung. Im schlimmsten Fall zahlst Du bis zum Ende. 

Antwort
von Repwf, 65

Ich habe mal gelesen das das garnicht mehr aktuell ist und sich der Vermieter garnicht auf einen nachmieter einlassen MUSS 

Kommentar von Repwf ,
Kommentar von Rendric ,

Das stimmt. Er könnte auch auf die Einhaltung der Frist bestehen. Da es aber alles nun schon so geregelt ist, ist er kulant.

Kommentar von anitari ,

Das war noch nie aktuell, lediglich ein MÄRCHEN.

Antwort
von Rendric, 55

Du hast dich um alles gekümmert. Nun entscheidet der Vermieter.

Ja, er darf potentielle Mieter ablehnen, weil ihnen etwas an ihnen nicht passt. Es ist ja seine Wohnung, die er vermietet.

Nein, du solltest keine weitere Miete zahlen müssen. Das wird der Vermieter mit dem neuen Mieter regeln oder einen Monat auf Miete verzichten.

Kommentar von TrudiMeier ,

Nein, du solltest keine weitere Miete zahlen müssen. Das wird der Vermieter mit dem neuen Mieter regeln oder einen Monat auf Miete verzichten.

Wie kommst du darauf? Die Miete ist bis zum Ende der Kündigungsfrist zu zahlen oder ggf. bis zu einer früheren Neuvermietung.  Warum sollte der Vermieter einen Monat auf Miete verzichten, die ihm zusteht?

Kommentar von johnnymcmuff ,

Nein, du solltest keine weitere Miete zahlen müssen.

Muss er aber, denn seine vertraglichen Pflichten muss er erfüllen.

Das wird der Vermieter mit dem neuen Mieter regeln oder einen Monat auf Miete verzichten.

Wenn der Mieter nicht zahlt, hält sich der Vermieter an  den Nochmieter, denn der Vertrag mit dem neuen Mieter ist erst später und da hat er keine rechtliche Handhabe.

Warum sollte der Vermieter auf Mieteinahmen verzichten.

Er kann einen Mahnbescheid erstellen lassen.

Antwort
von farnickl, 50

Welche nachmieter du deinem Vermieter vorschlägst ist komplett egal. Du hast eine Kündigungsfrist die du einhalten musst!

Antwort
von RasThavas, 37

Kurze Antwort auf eine unnötig lange Frage: Ob und wen ein Vermieter als Nachmieter akzeptiert, ist ganz alleine seine Sache.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten