Frage von JustMe20395, 27

Wie genau funtioniert eine Pay Pal Rückersttatung über Ebay?

Hallo,

ich habe vor zwei Wochen etwas bei Ebay privat verkauft. Da ist einiges schiefgelofen. Der Käufer hat per Pay Pal gezaht. Nun hat er einen Fall bei Ebay geöffnet und möchte eine Rückerstattung. Diese hätte ich ihm auch so ermöglicht aber egal. Nun hat Pay Pal mich mit dem Betrag den ich von ihm erhalten habe ins Minus gesetzt und es steht "Zahlung einbehalten" da. Nun habe ich eben mein Pay Pal Konto ausgeglichen und es wieder ins Plus gesetzt. Ist damit die Sache für mich erledigt und der Käufer erhält sein Geld damit schon zurück? Bin bei Pay Pal noch nicht so erfahren.

Antwort
von ninamann1, 21

Ja , der Käufer bekommt das Geld von Paypal zurück , Du hast Dein Paypalkonto ausgeglichen, Für Paypal ist der Fall erledigt  aber Du solltest den Artikel zurück bekommen.

Kommentar von JustMe20395 ,

Ja, der Artikel wurde gestohlen von der Post, das war das Problem. Wie lange dauert es nun bis der Käufer sein Geld von Pay Pal erhält?

Kommentar von ninamann1 ,

Du hast doch , da mit Paypal bezahlt wurde versichert verschickt . Dann stelle Regressforderungen an DHL

Kommentar von JustMe20395 ,

Es war unversichert der Versand.

Kommentar von ninamann1 ,

Dann hast Du entgegen den Paypal Vorgaben versendet . Aber war Der Versand so  im Angebot angegeben und der Käufer damit einverstanden , dann trägt er das Versand Risiko . 

Ein Privatverkäufer sollte keine Paypal Zahlung anbieten.

Ich mache das zwar auch aber nur , weil ich auch international anbiete , versende aber , egal was es ist immer versichert 

Kommentar von ninamann1 ,

https://www.das.de/de/rechtsportal/internetrecht/internetauktionen/versandrisiko...

Kauf von Privat

Das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) hält klare Regeln für den sogenannten Versendungskauf bereit: Versendet der Verkäufer auf Verlangen des Käufers die verkaufte Sache, geht das Versandrisiko auf den Käufer über, sobald der Verkäufer dem Kurierdienst/der Post die Sache übergeben hat (§ 447 BGB). Mit anderen Worten: Soll der Verkäufer - wie bei eBay - den Artikel versenden, trägt der Käufer das Versandrisiko.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community