Frage von lebensbaum67, 14

Wie genau funktioniert eine zwangsmedikation?

Hab hier ja schon mal geschrieben wegen tabletten Verweigerung. Aber wie genau sieht denn nun eine zwangsmedikation aus? Festhalten Mund auf oder wie? Und ab welchem Tag machen die das?

Antwort
von HolgerVerfue, 4

Zwangsmedikation:

"Hier ein Bericht ihrer kontinuierlichen Körperverletzung:

Zwangsbehandlung im Maßregelvollzug

Fünf Pfleger stürmen die Zelle, halten mich fest, ziehen mir die Hosen runter. Der Arzt spritz mich dann mit drei mltr Haldol oder mehr ab, ich kann das nicht kontrollieren.

Ich versuche mich während der ganzen Prozedur so gut es geht zu wehren. Ohnmächtige Wut, weil es mir nicht gelingt, mich zu verteidigen.
[. . .]
Die Schergen wollen, daß ich das Zeug freiwillig einnehme, wie alle hier. Das wird ihnen nicht gelingen. Neuroleptika wirken wie eine ständige Fessel. Mit dieser Fessel versprechen sie uns die Freiheit. Ständig gefesselt und körperlich völlig kaputt sind wir dann auch nicht mehr "gefährlich". Jeder Gutachter wird uns bescheinigen, daß wir krank sind und betreut werden müssen.

Erdmuthe Theuermeister,
Pharma KZ Karl Bonhoeffer, Station 28"
http://www.antipsychiatrie.de/io_09/zwangsbehandlung.htm

Antwort
von Ostsee1982, 9

Du hast diese Fragen bereits wiederholt gestellt, reichen dir die bisherigen Antworten nicht?

Wenn es soweit kommt, dass eine Zwangsmedikation notwendig ist, dann gute Nacht. Da wirst du am Bett fixiert und bekommst intravenös die Medikamente. Reicht das oder lesen wir morgen wieder dasselbe?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten