Frage von KoyeDersim62, 126

Wie genau funktioniert ein Regensensor?

Wie genau funktioniert ein Regensensor und muss das Wasser unbedingt auf den Sensor oder auf irgendeinen Punkt auf der Scheibe sein ? Und die dritte Frage ... Funktionieren alle Regensensoren gleich ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von machhehniker, Community-Experte für Auto, 64

Der Regensensor basiert auf der physikalischen Eigenschaft von Lichtstrahlen wenn sie auf eine Massengrenze (von Luft in Glas oder Wasser und andersrum) treffen. Ob es überall so funktioniert weiss ich nicht, bei BMW ist es so.

Treffen sie im spitzen Winkel auf werden sie totalreflektiert, treffen sie im stumpfen Winkel auf werden sie gebrochen.

Einfach gesagt wird nun ein Lichtstrahl in die Windschutzscheibe geschossen dass es immer im spitzen Winkel gegen die Scheibenoberfläche stösst und daher in der Scheibe bleibt.

Trifft der Lichtstrahl auf eine Stelle mit einem Wassertropfen ist da keine Grenze, der Lichtstrahl geht in den Tropfen, an dessen Oberfläche trifft es im stumpfen Winkel und der Lichtstrahl verlässt dadurch die Scheibe.

Es werden also Lichtstrahlen durch die Scheibe geschickt und gemessen wie viel davon verloren gehen. Um so mehr verloren geht desto mehr Wassertropfen befinden sich daher auf der Scheibe und so kann ermittelt werden ob es nötig ist zu wischen oder nicht. Natürlich muss diese Messung irgendwo erfolgen wo auch gewischt wird, ist aber sonst egal wo auf der Scheibe. Mit dem Lichtstrahl kann aber quer durch die ganze Scheibe unsichtbar gemessen werden.

Das erste Fahrzeug mit Regensensor hatte ein hervorragend funktionierendes System das fast einwandfrei lief. Nur mit Nieselregen hatte es etwas Schwierigkeiten. Mein jetziges Fahrzeug ist einige Jahre neuer und das System "verbessert", funktioniert aber lange nicht so gut wie das zuvor.


Antwort
von Rockuser, 74

Der Regensensor registriert Wassertropfen auf der Windschutzscheibe durch ein opto-elektronisches Verfahren. Der Regensensor erkennt an der Veränderung,  der durch die Scheibe geleiteten Helligkeit, wie stark es regnet.Ob das bei allen Herstellen so ist, weis ich nicht genau.

Antwort
von Schwoaze, 73

Irgendwo auf der Windschutzscheibe ist ein Sensor angebracht.  Dieser muss "getroffen" werden, soviel ich weiß.

Ich bin wieder davon abgekommen, weil das Ding nicht so funktioniert hat, wie ich es mir vorgestellt habe. Bei Regen war es ok, nur bei Spritzwasser von der Fahrbahn überhaupt nicht. Dafür bei Sonnenschein, einfach so, ohne ersichtlichen Grund - wisch-wisch-   wie gesagt, es war ein VW-Bus und ich war nicht sonderlich begeistert.

Antwort
von HobbyTfz, 32

Hallo KoyeDersim62

Der Regensensor ist meistens im Bereich des Innenspiegels. Er registriert die Lichtbrechung durch die Wassertropfen auf der Windschutzscheibe.

Gruß HobbyTfz

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community