Wie genau funktioniert eig. Gangschaltung..erklärungsbedarf? Hab da so ne minimale ahnung... hilfe?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

xD würde ich gern sehen wie du so schaltest...

zum schalten, egal ob hoch oder runter, einfach das gas in jedem fall loslassen und die kupplung durchtreten. danach die kupplung langsam (!) wieder los lassen und dabei mit dem gas abstimmen. beim runterschalten muss man etwas mehr gas geben damit es nicht ruckelt, weil die drehzahl automatisch steigt.

die bremse ist logischerweise nur zum bremsen da. bremse + kupplung zusammen braucht man nur bei einer abruppten vollbremsung, damit der motor nicht abwürgt. wenn man normal bremst sollte man keine kupplung treten weil dadurch die bremskraft des motors verlorengeht.

außerdem sollte beim berg runter fahren ein niedrigerer gang eingelegt werden, weil auch hier die bremskraft des motors hilft nicht zu schnell zu werden und weniger bremsen zu müssen.

ich persönlich habe mir auch angewöhnt vom 2. direkt in den 4. oder sogar 5. gang zu schalten wenn ich weiß dass es länger gradeaus geht. spart auch sprit. allerdings muss man den 2. dann etwas höher ausfahren.


außerdem gibt es noch einen trick, wenn das auto nicht anspringt. man kann dann die kupplung treten und den 2. gang einlegen und das auto einen berg hinunter rollen lassen (oder schnell genug anschieben). wenn es dann schrittgeschwindigkeit erreicht hat lässt man einfach die kupplung abruppt los und der motor springt an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von amdphenomiix6
17.03.2016, 02:44

Jedoch sollte man nebenbei auch die Zündung bedienen, da sich sonst immer noch kein Benzin entzündet ;)

0

Generell die Aussage etwas "ganz schnell" zu betätigen ist etwas hektisch.
Solange keine Gefahrensituation (Notbremsung...) wird das Autofahren mit steter Übung zu einer "ganz entspannten" Angelegenheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gib mal auf YouTube ein: "Schalten lernen im Auto". Diese Videos erklären es besser als ein Text

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das läuft alles so automatisiert ab ...
Aber Kupplung und Gas gleichzeitig treten kommt gar nicht gut. Da heult der Motor bloß auf und sonst tut sich nix.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von amdphenomiix6
17.03.2016, 02:31

Also beim Angleichen drücke ich vorher schon mal kurz aufs Gas, sonst nicken immer alle so schön ;)

0
Kommentar von amdphenomiix6
17.03.2016, 02:43

Ich meine damit den Punkt, wenn ich den neuen Gang eingelegt habe und die Kupplung kommen lasse.

0

Bei der Ampel immer Leerlauf einlegen und von der Kupplung gehen. Das schont die Mechanik (Druckgelenk).

Grundsätzlich lernt man es aber am besten durch Üben. Such dir einen Freund/Verwandten der es dir zeigt und dann übe.

Hast du den Schein?

Korregiert mich bitte wenns nicht stimmt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schalten lernt man sehr schnell keine Angst :) So wie du es erklärt hast ist es schon richtig...immer weiter üben irgendwann klappt es im schlaf ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn man geringfügig schneller sein will, drückt mman nur kurz auf das
Gaspedal, will man sehr schnell sein Kupplung und Gaspedal.

Das ist ein No-Go. Die Kupplung wird niemals zur Geschwindigkeitsregilierung benutzt, indem man sie schleifen lässt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?