Frage von zutano94, 11

wie genau funktioniert die eizellenreifung innerhalb des weiblichen zyklus?

ich verstehe nicht ganz wie die eierstöcke abwechselnd eizellen produzieren,da laut den ganzen modellen das immer nur an einem eierstock dargestellt wird und da gilt das nach einsetzen der regel eine folikelreifung stattfindet diese dauert ungefähr bis zum 14ten zyklustag danach kommt ja sozusagen der eisprung und aus dem rest des folikels wird der gelbkörper dies dauert auch nochmal um die 14 tage fazit der zyklus geht in etwa 28tage der logikfehler ist jetzt wenn man den 2ten eierstock mit ins spiel bringt der ja genauso von hormonen wie lh und fsh beienflusst wurde und der eipsrung bei denen etwa abwechselnd stattfindet dann müssste doch eigentlich jede 2 wochen ein eisprung bzw die menstruation stattfinden

Antwort
von Evita88, 3

Erst mal wechseln sich die Eierstöcke nicht unbedingt in jedem Zyklus ab und dann ist es so, dass einfach in beiden Eierstöcken die Reifung von mehreren Follikeln stattfindet.

Irgendwann "gewinnt" ein Follikel (oder manchmal auch mehrere) das "Rennen", gibt die Eizelle frei und der sich in den Gelbkörper umwandelnde Follikel sorgt dann durch die abgegebenen Gelbkörperhormone dafür, dass es zu keiner weiteren Eireifung mehr kommt.

Wenn ich das richtig im Kopf habe, gehen die anderen teilweise herangereiften Follikel sogar zu Grunde.

Wenn dann irgendwann ein neuer Zyklus startet, reift wieder in beiden Eierstöcken eine Gruppe von Follikeln heran, wovon dann irgendwann einer "gewinnt" und immer so weiter.

Hier wird das mit der Follikelreifung ganz gut erklärt, finde ich: http://www.verhueten.info/?page_id=18

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community