Frage von alexanderkakll, 42

wie genau berechnet man in elektrotechnik eine kreisfrequenz einer schaltung,wie geht man vor :)?

Antwort
von atoemlein, 25

Kreisfrequenz ω ist immer

ω = 2 π * f

Egal ob Elektrotechnik oder Mechanik (dort ist f die Drehzahl).

Nun kommts draufan, was du meinst mit "in der Elektrotechnik".
Hast du eine konkrete Problemstellung?

Wenn du f hast, hast du auch ω

Gluglu dachte wohl, du hast einen L-C-Schwingkreis zum berechnen. Er hat dir die Formel für die Frequenz geliefert. Um die Kreisfrequenz zu erhalten, kannst du seine 2π wieder weglassen, da sich der Faktor mit dem Nenner wegkürzt.


Kommentar von alexanderkakll ,

also ich habe die aufgabe nun gelöst aber ich weiß nicht ob man dass immer so macht :Aufgabe war die Resonanzfrequenz einer schaltung zu finden so bin ich vorgegangen:

ich hab zu erst die gesamte Impdedanz berechnet und habe dann denn imaginär teil gleich 0 gesetzt und habe dann die Resonanzfrequenz gefunden 

Kommentar von atoemlein ,

Sollte klappen. Resonanz ist jene Frequenz, bei der die Impedanz rein reell wird, also der Imaginärteil = null.

Kommentar von Missingo1996 ,

Ja, das stimmt so.

Antwort
von Gluglu, 30

Die Kreisfrequenz wird bestimmt aus der Kombination von L und C. Die Formel hierfür lautet Resonanzfrequenz = 1 / (2 x phi x WURZEL aus L x C)).

Viel an Vorgehensweise gibt es da nicht... Wenn Du L und C gegeben hast, rechnest Du unmittelbar mit der oben genannten Formel mittels Einsetzen die Resonanzfrequenz aus; ansonsten stellst Du diese Formel halt nach der Größe um, die gesucht ist (L oder C).

Mfg

Kommentar von alexanderkakll ,

die Formel die du mir gegeben hast ist diese jetzt für die Kreisfrequenz oder Resonanzfrequenz :/ 

Kommentar von Gluglu ,

Meine Formel war die Resonanzfrequenz eines Schwingkreises. Die reine Kreisfrequenz lautet 2 x phi x f

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten