Frage von dboeb, 77

Wie geht mein Problem mit einer bedingten Formatierung zu lösen?

Ich möchte in meiner Anwesenheitsliste, die über 7 Tabellenblätter geht ein "V" eintragen. Daraufhin sollen alle folgenden Zellen in der/den Zeile/n grau eigefärbt werden. Siehe Bild. Für jeden Teilnehmer gibt es 3 Zeilen, die dann automatisch eingeraut werden sollten. Die Tabelle enthält 20 Teilnehmer. Ich bin mit meinem (Latein) äääh Excel am Ende.

Wer hätte da eine Idee?

Danke

dboeb

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Ninombre, Community-Experte für Excel, 37

Das ist ziemlich fummelig wegen der drei Zeilen. Ich würde drei Regeln machen für erste Zeile, mittlere und letzte. Ich gehe davon aus, dass in Spalte A ein Name oder ähnliches steht und zwar in jeder der drei zusammengehörigen Zeilen. Ansonsten hat man keinen Anhaltspunkt was zusammengehört.

=UND(ZÄHLENWENN($A7:A9;"V")>0;$A7=$A8;$A7=$A9;ZÄHLENWENN(A7:A9;"V")=0)

wäre z.B. die erste Zeile. Die erste Zählenwenn ermittelt ob im Bereich "links" davon ein V steht. Dann die Prüfung, ob es die erste Zeile ist und mit dem zweiten Zählenwenn verhindern, dass die Spalte in der das V steht auch gefärbt wird.

Für die mittlere und letzte wäre die Bedingung A7=A8 und A7=A9 entsprechend zu ändern. 

Kommentar von Ninombre ,

Man muss auch am Bereich etwas fummeln damit es klappt:

Mittlere wäre
=UND(ZÄHLENWENN($A6:A8;"V")>0;$A7=$A8;$A7<>$A9;ZÄHLENWENN(A6:A8;"V")=0)

Untere
=UND(ZÄHLENWENN($A5:A7;"V")>0;$A7=$A6;$A7<>$A8;ZÄHLENWENN(A5:A7;"V")=0)

Sieht wirr aus, funktioniert aber zumindest in meiner Testdatei.

Ich habe jetzt allerdings noch nichts eingebaut, um das Tabellenblattübergreifend zu machen. Ich habe Zweifel, dass man den Abfragebereich tabellenblattübergreifend machen kann. Da sollte eher eine Hilfskonstruktion eingefügt werden, dass in eine ausgeblendete Spalte das V übernommen wird.

Kommentar von Ninombre ,

In meiner Beispieldatei beginnt der zu betrachtende Bereich in Zeile 7, daher sind die Zahlen wie sind sind und fangen nicht bei 1 an. Das sollte ich noch dazu sagen, fiel mir eben auf.

Bei den Abfragen, ob es sich um die 1.,2. oder 3. Zeile einer Person handelt, kann man auch damit umgehen, wenn nur in der ersten Zeile der Name steht. Dann müssen die Abfragen nur etwas geändert werden, um auf gefüllte bzw. leere Zellen an den richtigen Stellen zu prüfen.

Kommentar von dboeb ,

Hallo Ninombre,

die Formel für die obere Zeile, also Zeile 7, funktioniert. Für die mittlere Zeile (8) und die untere (9) will es nicht klappen. Ich vermute es liegt an den Bezeichnungen A6  und A5. Will mal sehen ob ich es mit meinen 58 Lenzen noch schaffe die Formel zu verstehen, um sie dann umschreiben zu können. Bin hier noch ein Analphabet.

dboeb

Kommentar von Ninombre ,

Danke für die Bewertung
Welche Zeile ist denn die erste zu betrachtende in Deiner Datei? Mein Beispiel bezieht sich auf Zeile 7 als Beginn. Wenn die Zeile abweicht müssen die Werte in den Formeln angepasst werden. Wenn der Bereich für den die bed. Formatierung gilt nicht ab 7 ist, aber genau die Formeln verwendet werden, funktioniert es nicht richtig.

Kommentar von dboeb ,

Meine Tabelle ist recht komplex. In Spalte E, Zeilen 10,(11,12, verbundene Zellen) steht der Name. dazischen sind dan Datumseingaben mit einem Zählwerk für Fehltage usw. Die Zellen unter Fr der 1. (Januar) lauten J10, J11 und J12 (für den 1. Teilnehmer) und gehen bis AN 10, AN 11 und AN 12. Ich hoffe es ist nun etwas klarer von mir beschrieben. Wie kann ich ein weiteres Bild der Tabelle hochladen?

Meine Idee war eigentlich: nachdem in den Zellen mit den Ziffern ja eine Datumsangabe stehe (Format für J9 bis AN9 ist nur der Tag (also T), mir das Datum auf einem ausgeblendetem Tabellenblatt (dieses ist schon als Rechenwerk vorhanden (Name: Berechnung) in der Zelle Q2/Q5 usw. dort für den 1./2. usw. Teilnehmer auswerfen zu lassen und dann danach eine bedinget Formatierung zu gestalten.

Antwort
von Ortogonn, 21

Ich löste es über eine Hilfszeile:

Füge über jedem 3erPack an Zeilen eine zusätzliche Zeile ein (oder darunter wenn du  magst, ich geh hier mal von oben drüber aus), die zum Schluss ausgeblendet wird für die gleichbleibende Optik.

In den Zellen dieser Zeile prüfst du jeweils, ob in einer der 3 Zellen darunter ein V steht oder ob in der Zelle links Wert X (ich nutz 1) steht. Wenn diese nicht der Fall ist, dann setze die Zelle gleich Wert Y (ich nutz 0) ansonsten Wert X.

In dieser Zusatzzeile steht also solange ein Wert Y bis entweder ein V in der zugehörigen Spalte der 3 Zeilen steht oder wenn ein Wert X links von ihr steht (was bedeutet, dass irgendwo zuvor schon ein V aufgetaucht ist)

Auf dem nächsten Tabellenblatt machst du in der ersten Zelle halt nur statt Bezug auf die Zelle links einen Bezug auf die letzte entspr. Zelle auf dem Blatt davor.

Die bedingte Formatierung für die je 3 Zeilen einer Spalte muss dann immer nur prüfen, ob Wert X oder Wert Y in der (ausgeblendeten) der Zelle Spalte davor (damit die Spalte mit dem V weiß bleibt) steht .

Ich hoffe, ich hab mich nicht zu umständlch ausgedrückt, daher hier noch ein Screenshot

Kommentar von dboeb ,

Die Idee mit der Hilfszeile ist super, aber es arbeiten noch andere Leute mit diese Tabelle und dürfen Zeilen ein und ausblenden. Und wenn dann da eine Zeile auftaucht...................dann gute Nacht.

Aber Danke vielmals für die schnelle Antwort

dboeb

Kommentar von Ortogonn ,

Und wenn du nur diese Zeilen per Blattschutz mit PW schützt ?

Kommentar von dboeb ,

Um das Ein und Ausblenden von Zeilen zu erlauben muss ich das Formatieren beim Blattschutz zulassen. und dann schnell solche Hilfzeilen verschunden. Aber ich werde es mal probieren.

Kommentar von Ortogonn ,

Vielleicht mißversteh ich dich, aber du musst das Ein- und Ausblenden doch nicht zulassen. Die Hilfszeile arbeitet im Hintergrund und dient nur der bedingten Formatierung. Da muss nie wieder jmd dran.

Vmtl. hast du es aber doch eh schon auf Ninombres Weg gelöst?

Antwort
von Translateme, 43

Da ist ja fast alles grau. Ich kann die Regel nicht erkennen. Wann soll die Zelle grau sein? Wenn ein V drinnen steht? Du kannst ja das V in der gleichen Farbe machen, wie die Zellenfarbe, dann sieht man es nicht, aber es dient als Bedingung. 

Oder du baust komplizierte Was-Wäre-Wenn Formeln. Das rate ich dir nicht. Halte die Tabelle so einfach wie möglich. Excel ist bekannt dafür, dass es extrem fehleranfällig ist.

Kommentar von CrEdo85 ,

die fehlerquelle ist fast immer ca 60 cm vor dem bildschirm

Antwort
von CrEdo85, 26

Ich würde es in der tat so lösen, dass du in der zelle immer eine prüfung der vorherigen spalte hast. Wenn da ein v drin steht -irgendwas reinschreiben in grau und darauf dann die bedingte formatierung auslegen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten