Frage von Weltwunder1980, 33

wie geht man weiter vor wenn Kündigungsschutz nicht eingehalten wird?

Hallo,

ich habe dem Betrieb schon einmal aufgefordert mir bitte das Geld für die 2 Wochen Kündigungsschutz zu überweisen was bis heute nicht geschah.

Die Frist beträgt 2 Wochen und ich wollte den rechtlichen Weg vermeiden einerseits weil ich dem Betrieb nicht anlasten möchte und zweitens um nicht unnötig Geld zu verschwenden für einen Anwalt.

Gibt es da eine Rechtliche Instanz die sich damit auseinander setzt?

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Arbeitsrecht & Kündigung, 15

Gegen die Kündigung wirst Du nicht klagen können wenn Du in der Probezeit bist und die verkürzte Kündigungsfrist von zwei Wochen im Arbeitsvertrag/Tarifvertrag festgelegt ist.

Du kannst aber Dein Geld fordern.

Schreib dem AG einen Brief und fordere ihn auf bis zum (Frist von 7-10 Tage setzen)...Deinen Dir noch zustehenden Lohn  zu überweisen. Schreib dazu dass Du, sollte bis zum angegebenen Termin kein Zahlungseingang zu verzeichnen sein, Klage beim Arbeitsgericht einreichst. Meist hilft das schon um zahlungsunwillige AG zur Zahlung zu bewegen.

Schau, dass Du einen Zeugen für diese "Abmahnung" hast. Wenn der AG dann doch nicht bezahlt, gehst Du zur Rechtsantragstelle des Arbeitsgerichts. Dort kannst Du die Klage kostenlos zu Protokoll geben und man hilft Dir bei der Klageformulierung.

In der ersten Instanz des Arbeitsgerichts brauchst Du nicht zwingend einen Anwalt (wenn Du keine Rechtsschutzversicherung hast und auch kein Gewerkschaftsmitglied bist).

Antwort
von MancheAntwort, 21

hast du denn überhaupt "Kündigungsschutzklage" eingereicht ?

oder bist du in der Probezeit gewesen ?

ohne zusätzliche Angaben ist keine vernünftige Antwort möglich !

Kommentar von Weltwunder1980 ,

Ich habe noch nicht eingereicht. Der Betrieb hat mich nach 3 Monate gekündigt mit einer frist von 2 Wochen die aber unbezahlt blieb. Wo reicht man den diese KLage ein?

Kommentar von Weltwunder1980 ,

Es handelte sich um einen Arbeitsvertrag mit Tarifbindung: Herausgeber , Baden Württenbergischer Handwerkstag stand 29.05.2013

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community