Frage von unbekannt7654, 69

wie geht man mit Krebs um?

Hallo, ab wann muss man sich Gedanken über Lungenkrebs machen, welche Beschwerden treten auf, gehört ständige Heiserkeit mit zu den Symptomen sowie ein Stechen in der Lungengegend? Dann lch las mal irgendwo, das man erst sehr spät Schmerzen und Beschwerden verspürt, weshalb die Krankheit ja so tückisch ist, stimmt das? Wie schnell breitet sich der Krebs aus, über welche Zeitspanne etwa, wielang dauert es vom Anfangs bis ins Endstadium und sind die Heilungschancen wirkliuch so schlecht bei dem Krebs? Danke

Antwort
von Applwind, 24

Genau das ist der Fehler. Sich Gedanken zu machen. Informier dich nicht vor allem nicht im Internet. Da steht nur Müll und macht dir mehr Angst. Geh zum Arzt aber lass ihn auf keinen Fall hören von Krebs. Wenn es das wäre würde er dich in einer.... . Weißt du was mehr sag ich dir nicht. Lass es es macht nur schlimmer. Und wenn hier jemand diese Fragen beantwortet und ihm alles erklärt, denn kann ich nicht mehr helfen.

Kommentar von unbekannt7654 ,

Was meinst du mit "würde er dich in einer...." , meinst du Zwangsjacke? Wieso sollte er mich deshalb einweisen lassen wollen?

Kommentar von Applwind ,

Nein das sollte Universität heißen wenn es was wäre.

Antwort
von Clics, 17

Es ist unbestimmt. Meine älteste Tante war vor sechs Monaten mit Darmkrebs diagnostiziert. Sie verlor viel Blut beim Kotabsatz, aber sie hatte uns nicht erklärt. Eines Tages hatte sie eine Ohnmacht, und wurde sie ins Krankenhaus gebracht. Da erklärte uns den Arzt, dass sie Darmkrebs hatte, und sie war zu alt, um die Therapie gut zu akzeptieren. Außerdem hatte anscheinend das Krebs sich verbreitet und waren ihre Lungen auch beschädigt. Die Ärzte haben vorhergesagt, dass sie in sechs Monate sterben würde. Sie lebt noch.

Antwort
von larry2010, 26

das solltest du einen spezialist fragen.

egal, ob es lungen, brust oder sonstwie krebs ist, es bezeichnet nur die stelle, wo de rkrebs wächst, wie schnell ist bei jeden mensch anders

Antwort
von Kleckerfrau, 29

Frag das doch mal einen Arzt. Der hat da viel mehr Erfahrungswerte von seinen Patienten und er kann dir den Hergang der Krankheit auch erklären.

Antwort
von Maxipiwi, 35

krebs kann sehr lange Zeit unbemerkt sein.Ein Bekannter von mir hatte eine andere Krebsart,die zu spät erkannt wurde.Wer weiss also,wie lange er schon gewuchert war.

Auch wachsen die Tumore unterschiedlich schnell.Mein Bekannter hat dann noch zwei Jahre gelebt.

Kommentar von unbekannt7654 ,

Beileid, neh.. wie alt wurde denn dein Bekannter, war es schon zu spät für Behandlungen?

Kommentar von Maxipiwi ,

39,da der Krebs schon im Körper gestreut hatte,war es wohl zu spät.Er hat Medikamente und Bestrahlung bekommen.aber....

Kommentar von unbekannt7654 ,

Das ist echt schlimm... wobei mich da wohlbemerkt auch bloß noch 4 Jahre trennen..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten