Frage von CreativeBlog, 22

Wie geht man gegen Ränge im Job an?

Guten Tag,

ich wusste gerade leider nicht, wie ich die Frage anders schreiben sollte in einer Kurzform. Ich bin schon fast 23 Jahre alt und männlich. Und Arbeite schon seitdem ich 17 Jahre alt bin, und habe ca 4 Jahre und paar monate dort mein Dienst geleistet. Doch damals ist mein Betrieb insolvent gegangen. Es handelte sich aber um ein guten Fachhandel.

Nachdem Vorfall musste ich schnell erstmal einen neuen Job finden. Egal ob er mir nun spaß macht oder nicht. Paar Monate vergingen und ich und habe seit dem neuen Monat einen neuen Job. Es handelt sich teilweise um ähnliche Dinge wie bei meinen damaligen Job, aber halt kein Fachhandel.

Auf gehts zum eigentlichen Problem ! Ich habe viel Ahnung ( dennoch ich muss immer lernen) Jedoch erwartet mein Abteilungsleiter, das ich wohl alles wissen muss. Das Problem ist** nicht, das ich es nicht** lernen kann.

Sondern zum Beispiel: Ich frage wie (A) geht. Dieser sagt dann zu mir , dann zeige ich dir wenn es so weit ist Tag Z ist gekommen, wo ich es dann anwenden will. Wo dieser dann sagt '' Ich habe gerade keine Zeit''. Wo mich dann andere Kollegen anmeckern, warum kannst du das nicht. ( Die es selber nicht mal können ....)

Ich habe damals immer gelernt '' Mach es unkompliziert, lauf einmal statt zweimal''. Mein Abteilungsleiter meckert mich an, wenn ich es unkompliziert mache.

Oder er hinterlegt mir Zettel mit wichtigen Informationen, wo ich nie suchen würde. Zum Beispiel '' was zu tun ist'' legt er in einen komplett anderen raum, wo ich nicht hingehen würde. Wo ich auch nichts zu suchen habe. Das ist so, als würde ich im Landsschaftbau arbeiten und ins Büro gehen und was in der Buchhaltung suchen.

Die Angst ist da, weil wegen ihm mein Job wahrscheinlich stark beeinflusst wird. Ob ich bleiben kann oder nicht.

Hoffe jemand kann mir tipps geben, was ich machen kann.

Mfg

Antwort
von adianthum, 6

Das sind eingefahrene Muster die du wahrscheinlich nicht ändern können wirst. Schonmal garnicht, als "der Neue", der die Betriebsabläufe nicht kennt.

Mein Tip ist, suche weiter nach einer anderen Stelle, denn dort wirst du auf die Dauer nicht glücklich werden, es sei denn du hast die Fähigkeit solche Typen "am richtigen Zipfel" fassen zu können, damit sie dir alles erklären.

Andere Variante: Ein Fell so dick wie ein Eisbärenfell im Winter, und nichts durchdringen lassen. Die werden Jeden Neuen so behandeln und sind sich  ihres Verhaltens noch nicht einmal bewusst.

Sowas kann man Mobbing nennen, oder auch einfach nur Dummheit. Betriebsschädigend ist es obendrein. Die sind so dumm, dass sie sich sogar selber mobben.

Wenn du sensibel bist und gute Arbeit leisten möchtest, dann ist das der falsche Betrieb für dich, die brauchen Dumpfbacken, die Befehel ausführen ohne zu hinterfragen.

In meinem letzten Betrieb lief es auch so ab, und ich war heilfroh, als sie mich gekündigt haben, als ich krank wurde.

Wollte ich zeitsparend handeln hieß es: Lass das, und gegen mittag hieß es dann, gib Hackengas, du bist so langsam...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten