Frage von mechanicalman, 54

Wie geht man beim PKW-Verkauf innerhalb einer Familie mit SF-Übertragung vor?

Ich verkaufe meinen PKW an einen Verwandten 1. Grades. Er soll gleichzeitig meine Versicherung übernehmen und zu einer anderen Gesellschaft wechseln, da die bisherige eine SF-Übertragung nicht durchführt.

Stimmt die Reihenfolge dann so?

  • PKW auf neuen Halter ummelden
  • Alter Versicherungsnehmer wechselt die Versicherung zur neuen Gesellschaft
  • Dort wird dann die SF-Übertragung beantragt?
Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DolphinPB, 54

Nein,

PKW auf neuen Halter ummelden, der neue Halter wird auch VN. Für die Ummeldung wird eine eVB-Nummer der neuen Versicherung benötig.

Dann Antragstellung bei der neuen Versicherung und unter Vorversicherung Deinen Vertrag und auch bei den SF-Klassen Deine angeben.

Zusätzlich Formular der neuen Versicherung bez. SF-Übertragung ausfüllen.

Antwort
von Kuestenflieger, 41

mit verwandten klappt das nicht .nur : von vater/Mutter auf kind /kind auf vater/Mutter .-also nur innerhalb der familie .- gewünschte sf übernahme ist nicht verpflichtend für versicherer.

Kommentar von mechanicalman ,

Kinder und Eltern sind zueinander immer Verwandte 1. Grades.

Die derzeitige Versicherung macht keine SF-Übertragung. Daher soll die Versicherung gewechselt werden.

Kommentar von Kuestenflieger ,

Das wird eine dritte sicher auch nicht , wenn die erste das ablehnt .

Kommentar von mechanicalman ,

Die erste lehnte es nicht ab. Sie bietet es erst gar nicht an. Die neue hingegen schon.

Kommentar von DolphinPB ,

Stimmt nicht, es gibt ein ppar die das machen.

Antwort
von FreierBerater, 32

Deine Ausführungen sind eher mager!  

Nur so viel:  Die Wahrscheinlichkeit, dass auch die neue Versicherung am Ende die SFJ NICHT (vollständig) anerkennt, ist höher, als die der Anerkennung!

Kommentar von mechanicalman ,

Die Wahrscheinlichkeit kann ich mit Hintergrundinfos deutlich erhöhen:

Wir haben damals eine neue Versicherung auf ein Elternteil abgeschlossen und das Kind als Fahrer mit eingetragen. Das war deutlich günstiger, als die Versicherung direkt auf das Kind abzuschließen. Der PKW wurde aber nur vom Kind gefahren. Nun wollen wir aufräumen und dem Kind die Versicherung übertragen, was ein üblicher Vorgang ist.

Die SFJ sind nicht höher, als das Kind es "aus eigener Kraft" hätte erreichen können. Eine Rückstufung um 1-2 SFJ wäre auch kein Beinbruch.

Welche Infos fehlen noch, um den Sachverhalt zu vervollständigen?

Kommentar von FreierBerater ,

Welcher Versicherer lehnt die Übertragung der SFJ aus welchem Grund ab!?

Kommentar von mechanicalman ,

Diese zum Beispiel, und viele andere Dirketversicherer auch:

https://www.admiraldirekt.de/de/ratgeber\_\_\_infos/versicherungs\_lexikon/u.jsp

Kommentar von FreierBerater ,

Ich lach' mich tot!

Antwort
von schleudermaxe, 45

... das ist meiner Glaskugel zu wirr! ... welche bisherige Versicherung sollte denn eine Übertragung vornehmen, wenn die es nicht macht, aber nun doch macht?  ..... was denn jetzt? .... und wenn der Rabatt weg ist oder der Überschuß sogar verfällt, bist Du eben ohne und wieder "Anfänger", auch ganz einfach, oder? ... und warum sollte der alte VN denn nun auch noch zusätzlich wechseln wollen und versichern müssen? ... einmal geht doch nur!

Kommentar von schleudermaxe ,

.....,  danke!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community