Frage von PinkElefant, 43

Wie geht ihr mit überschüssiger Haut nach dem Abnehmen um - quasi sowohl als Träger,als auch potenzieller Partner?

Hallo zusammen,

ich habe in einem Zeitraum von gut 1 1/2 Jahren gut 40kg abgenommen, so weit so gut - nur hab ich jetzt sowohl einen schlaffen Bauch als auch schlaffe Brüste (bin w 23 und war schon immer pummelig, die letzten 4 Jahre aber so richtig richtig dick, hoch bis 115kg) Das wieso weshalb und was man da so gegen machen kann, weiß ich schon, nur hilft das meinem Selbstbewusstsein leider auch nicht weiter, ist schließlich ein längerer Prozess.

Meine Frage richtet sich also an alle Damen und Herren die mit dem selben Problem zu kämpfen und eventuell auch einfach an Männer an sich, wie würdet ihr reagieren, wenn sich ein Mädel auszieht und ohne die hübsche Verpackung dann ein Körper zum Vorschein kommt, der so gar nicht nach 23 aussieht ?

Denn gerade das Thema beschäftigt mich sehr, mag mich halt nicht wirklich ausziehen und mal ehrlich, sexy time im Dunkeln und/oder mit Klamotten an ist doch richtig blöde. Als ich noch dick war, fand ich das sogar einfacher, die Kerls wussten ja, worauf sie sich einlassen :D

Würde mich sehr über ein paar Meinungen und Co freuen !

Liebe Grüße

Antwort
von lilawolke777, 13

Ich bin zwar eine Frau aber würde ich von einem Mann überrascht werden, wäre ich im ersten Moment glaube ich schon recht baff. Daher würde ich zu deiner 2. Frage kleine andeutungen im voraus machen. Jedoch abturnend oder ekelig finde ich das garnicht. Ich finde es zeigt grossen Willen, ehrgeiz und durchhaltevermögen.
Meine Freundin hatte mal nen Freund der zu ihr meinte du gefällst mir nicht mehr, du hast zugenommen. Nicht weil es nicht schön ist sondern weil es faulheit zeigt. Irgendwie hat es schon was wahres deshalb mach das beste draus und zeige das du mit viel Disziplin 40! kg abgenommen hast!

Kommentar von PinkElefant ,

vielen dank für deine antwort :)

Antwort
von GravityZero, 27

Puh, schwierig. Ich bin ehrlich, mir würde das schon etwas ausmachen und ich weiß nicht ob ich sowas auf Dauer würde haben wollen. In der Lage bin/war ich allerdings nicht. Natürlich spielen da noch andere Faktoren eine Rolle und wenn man wirklich etwas für den anderen empfindet kann man auch sowas ok finden. Die Frage ist auch wie man sich das jetzt vorstellen soll. Im ersten Moment denke ich da an riesige Hautlappen die da rumhängen, aber so muss es ja gar nicht sein...kommt schon drauf an wie stark ausgeprägt das Ganze ist.

Kommentar von PinkElefant ,

Danke für die Ehrlichkeit ! So schlimm wie in so mancher Fernsehreportage (die Bilder kenn ich auch, schweeer aus dem Kopf zu bekommen x) ) ist es nicht, aber halt schon sichtbar und vor allem fühlbar (sehr weich, kann durchaus mal falten werfen /stell es dir weniger extrem vor, das wort ist furchtbar ^^)
Ich hätte eine Frage 2 an dich, wenn du noch magst:
Dezenten Hinweis davor, oder lieber ''überrascht'' werden ?
Bei sowas mag man halt ja auch nicht mit der Tür ins Haus fallen.. x) 

Kommentar von GravityZero ,

Naja, weich ist jetzt nicht schlimm, ich denke da hatte ich wirklich andere Bilder im Kopf ;). Ob du es vorher sagen solltest kann ich dir nicht sagen, ich denke aber nicht dass man das zu sehr hervorheben sollte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community