Wie geht ihr mit eurer Essstörung um?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Plane dir einen festen Tagesablauf mit festen Essenszeiten. Bei deinen Hauptmahlzeiten solltest du auf gesunde und ausgewogene Ernährung achten. Es kann helfen die Hauptmahlzeiten mit Freunden oder Familie gemeinsam einzunehmen.

Versuche alles was man nicht aus Hunger ist aus dem Haus zu schaffen. Gesunde Snacks wie Obst oder Rohkost mit Quark, kann in der Übergangszeit hilfreich sein, wenn man den ungeheuren Drang verspürt zu essen.

Versuche Sport in dein Leben zu integrieren. Du wirst dich besser und entspannter fühlen.

Bei den Depressiven Phasen können Aufheiterungen helfen. Wende dich an Menschen, dessen Meinung du schätzt und lass dir ein paar Komplimente geben. Sie können dir auch z.B Post its beschreiben die du dir aufhängen kannst. Du selbst kann dir natürlich auch motivierende Quotes oder Bilder aufhängen.

Ansonsten such dir Stellen an deinem Körper die du gut oder zumindest weniger schlimm findest und konzentrier dich darauf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pass auf jeden Fall auf, dass keine Langeweile entsteht und du immer was zu tun hast (z.b Sport wie inliner fahren, spazieren gehen oder so)
Triff dich auch oft mit Freunden vor denen traut man sich ja nicht zu bingen oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe magersucht und verkrieche mich nicht mehr. Zwinge dich, etwas zu unternehmen, es wird dir gut tun. Lg und alles gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ablenkung hilft :) ich habe nicht ganz sowas .. bei mir ist es so , wenn ich meiner Freundin z.B. bin ist alles gut sobald ich nicht bei ihr bin und sie auf Montage ist außerhalb und mir schreibt ihr gehts schlecht oder so kann ich nix essen bzw. kommt es wieder hoch :/ .. und dann lenke ich mich ab treffe mich mit Freunden und verkrieche mich nicht in mein Zimmer . Ich war bzw bin selber am verzweifeln gerade aber dennoch muss es Leben irgendwie weiter gehen denke ich mir :) ... Und daher halt den Kopf grade und schaue gerade aus :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Therapieren lassen. Die Suche nach einem guten Platz oder gutem Psychiater nicht aufgeben. Ablenken lassen, vom Essen vor allem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung