Frage von Blindhands, 67

Wie geht ihr mit einer Rechnung um?

Habe "vergessen" eine Rechnung zu zahlen & diese stieg dann von 20 auf 100 Euro, da es schon mehrere Mahnungen gab. Dies ist meine aller erste Rechnung überhaupt in dieser höhe, wie geht ihr als Erwachsene mit sowas um (bin 18) ? Mir tut der Gedanke weh, so viel Geld einfach wegzuschmeißen ( für mich ist es viel) & die Bauchschmerzen hören erst recht nicht auf, fühle mich wie ein Kleinkind welches grad seine erste schlechte Zensur bekommen hat. Wie geht ihr mit sowas um?

Bitte, ich weiß das es dumm war die Mahnungen nicht zu beachten, ihr müsst es also nicht 10000x erwähnen, danke.

MfG

Blindhands

Antwort
von Steffile, 19

Das ist wie Karies: wird nie besser sondern nur schlimmer mit der Zeit.

Ruf den laden an und versuch eine Ratenzahlung auszumachen, und, das kann ich mir jetzt nicht verkneifen, lern was draus.

Antwort
von lohne, 10

Mir tut der Gedanke weh, so viel Geld einfach weg zuschmeißen. Er tut noch viel weher wenn du einen Mahnbescheid bekommst. Ein Eintrag bei der Schufa schmerzt über Jahre.

Antwort
von Tomson49, 14

Ich sage mal: Aus Fehlern muss man lernen. Hier hast du "Lehrgeld" gezahlt. Ein weiteres mal wirst du den Fehler sicherlich nicht machen. Mir würden die 100 € auch weh tun. Fazit: Rechnungen immer gleich bezahlen!

Antwort
von WhoozzleBoo, 25

Dass aus den 20 EUR jetzt 100 geworden sind, ist deine eigene Schuld und das kannst du jetzt nicht mehr ändern. Bezahl deine Schulden so schnell wie möglich bevor noch mehr dazukommt.

Antwort
von alicar, 30

Rechtzeitig bezahlen und gut ist. Jetzt zahl alles und lern daraus. Weniger wirds nicht mehr.

Antwort
von dogmama, 1

die Bauchschmerzen hören erst recht nicht auf,

sobald Du die Rechnung bezahlt hast, werden die Bauchschmerzen weg sein.

Antwort
von FeeGoToCof, 24

Das Schlechteste ist, Rechnungen und Mahnungen zu ignorieren. Wohin es führt - und zwar mit absoluter Gewissheit - sieht man an Deinem Beispiel.

Rechnungen sollten natürlich innerhalb des Zahlungszieles beglichen werden.

Sollte die Rechnung nicht begleichbar sein (Zahlungsprobleme), ist es eine Selbstverständlichkeit, den Gläubiger davon FRÜHZEITIG in Kenntnis zu setzen und eine Lösung zu finden.

Somit werden evtl. wenigstens die Mahnbescheide vermieden (durch persönlichen Kontakt).


Antwort
von schwarzwaldkarl, 19

Weiß zwar jetzt nicht, wie viele Mahnungen Du bereits erhalten hast, aber da müssen ja extrem viel Mahnkosten dazu gekommen sein, wenn sich der ursprüngliche Betrag verfünffacht hat... 

Wie alt ist denn die Rechnung? Du solltest auf jeden Fall umgehend die Hauptforderung und vielleicht einen Teil der Mahnkosten bezahlen, 100 € erscheint mir allerdings viel zu hoch...

Antwort
von BlackRose10897, 23

Bezahle die Rechnung schnellstmöglich, bevor es noch größere Probleme gibt. Beiss in den sauren Apfel und lerne daraus. 

Ich bezahle unsere Rechnungen immer spätestens einen Tag, nachdem die Rechnung eingegangen ist. Außerdem hefte ich alles ab, mit dem Vermerk "bezahlt am xx.xx.xxxx" 

Antwort
von Xendom, 25

Direkt bezahlen, wenn du nicht willst, dass der Betrag weiter steigt.

Antwort
von vogerlsalat, 25

So schnell wie möglich bezahlen....was sonst?

Antwort
von tobab09, 29

Den persönlichen Kontakt zu dem Rechnungssteller suchen und denen die Situation schildern. Vielleicht könnt ihr euch auf einen Kompromiss einigen. Sehr viel weniger wird es aber eher nicht. Da musst du dann leider durch und daraus lernen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten