Frage von Scarlli, 78

Wie geht Ihr mit Behinderung von Geschwistern um?

Hallo ich bin 21 und habe zwei Schwestern eine 8 und die anderen 12. Wir kommen aus Frankreich und leben jetzt in Österreich, aus beruflichen Gründen. Da meine Vater versetzt wurde. Bitte entschuldige mein schlechtes Deutsch. Meine kleine Schwester ist Behindert sie leidet unter Autismus. Da meine Eltern beide Arbeiten und keine Zeit haben kümmere ich mich um unsere Merle nach den Studium. Leider verstehen das meine neuen Freunde nicht das ich meine Schwester immer mitnehme. Sie ist eine ganz Liebe. Nur sagt sie kaum etwas und weint sehr viel. Ich kann meine Schwester doch nicht alleine lassen. Ja und es ist und kann doch nicht so peinlich sein. Ein Beispiel vor ein paar Tagen waren wir alle in der Stadt ja und meine Schwester hat vergessen zu sagen das sie mal muss. Da ist ein unglücklich passiert sie hat in die Hose gemacht. Für mich war das kein Problem ich habe immer andere Sachen im Rucksack, und sie ganz schnell umgezogen. Ja und schon ist alles aus der Welt. Eine Freundin hat gesagt das sie nie wieder etwas mit mir macht, wenn die kleine da bei ist. Jetzt meine Frage wie macht Ihr das wenn Ihr Behinderte Geschwister habt. Oder müsst Ihr nicht auf sie aufpassen. Ich denke mir immer wenn ich behinderte wäre würde ich mich doch auch freuen wenn meine große Schwester oder Bruder mich mitnehmen und was mit mir machen. Meine Eltern haben nun mal keine Zeit, und meine Schwester kann nichts dafür das sie Behindert ist. Mich belastet das sehr ich kann doch nicht so tun als ob ich keine Schwester mehr hätte. Ich muss dazu sagen das sie sich in der Betreuungsstelle überhaupt nicht wohlfühlt. Sie danach immer ganz verstört.

Ich würde mich sehr über Tips freuen dazu Zeit in meinem Leben nicht alles so gut läuft (Eltern Erziehung usw.)

Aber bitte macht mich nicht fertig!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Kevyy, 78

Also ganz ehrlich? Deine Freundin hat sie ja wohl nicht mehr alle...
Das ist ja wohl sehr lieb von dir, dass du so für deine Schwester da bist und eigentlich auch für normale, erwachsene Menschen sehr verständlich.
Du solltest einfach dein Ding durchziehen und wenn du gern für deine Schwester da bist, dann sollten deine Freundinnen gefälligst lernen, damit klar zu kommen, sonst sind es auch keine richtigen Freundinnen.

Kommentar von ElizabethI ,

Kann mich nur voll inhaltlich anschließen.

Kommentar von Scarlli ,

Ihr habt ja bei Recht aber das die Äußerungen von den anderen Mädchen sehr wehgetan haben könnt Ihr sicher verstehen

Kommentar von Scarlli ,

Das ich am dem Tag mich erstmal um meine Schwester kümmern musste ist doch klar. Ich konnte sie doch nicht mit einer nassen Hose rumlaufen lassen. Das sie geholfen haben habe ich zuhören bekommen ob sie das nicht mit 8 sagen kann. Ich habe versucht ihnen klar zumachen das sie es halt vergessen hat. Das kann dochmal passieren. Sie macht das nicht mit Absicht

Antwort
von Magenta012, 63

Ich arbeite als Therapeutin mit behinderten Kindern in einer Sonderschule. Und ich bekomme immer wieder mit, dass gesunde Geschwister oft sehr unter der Tatsache leiden, ein behindertes Geschwisterkind zu haben. Du kannst nichts für die Behinderung, du übernimmst aber wohl schon zum Teil Verantwortung für die Schwester. Andere Menschen, die solche Erfahrungen nicht haben, können das oft nicht verstehen und reagieren dann komisch. Du kannst, wenn du das möchtest, Beratung in Anspruch nehmen. Ich kann dir jetzt nicht genau sagen, wo du das in deiner Umgebung bekommen kannst. Aber ich weiß, dass es diese Möglichkeit gibt. Du hast ja vielleicht auch genug mit dir selbst, den veränderten Bedingungen (Umzug, Schule),  usw. zu tun. In Ö gibt es Vereine, die solche Beratung kostenlos anbieten. Ruf mal an bei "Rat auf Draht" oder der Ö3- Kummernummer (die Nummern findest du im Internet), da kannst du anonym reden, und die geben dir auch Kontakte, wo du ein persönliches Gespräch führen kannst, wenn dir das hilft.

Kommentar von Scarlli ,

Danke für dein Tipp ich bin jetzt schon 6 Jahre immer für meine Schwester da. Ich mache das für Merle auch gerne. da ich sie wirklich sehr lieb habe und sie gibt mir auf Ihre Art auch viel zurück. Schade ist das meine Eltern soviel arbeiten und nur Abends Zeit für meine Schwester haben. Js und ich bräuchte auch mal das ich da bin. Ich weiß das meine zweite Schwester auch jetzt gerade in der Pubertät ist und viel Zuneigung braucht. Es soll kein Vorwurf sein aber ich muss einfach immer da sein was ist mit meiner Kindheit?

Antwort
von ffmdream, 49

Steh auf jeden Fall zu deiner Schwester und kümmere dich weiter um sie. Es gibt nichts wichtigeres als Familie.

Wenn Freunde sowas von sich geben dann sind das definitiv keine richtigen Freunde.

Auch wenn es blöd klingt richtige Freunde würden das verstehen und damit klar kommen auch wenn es nicht immer leicht ist.

Und manchmal sind solche Freunde garnicht so schwer zu finden :)

Kommentar von Scarlli ,

Ja da hast du recht. Ich werde immer für meine Schwester da sein da ich sie ganz besonders lieb habe. Ich sage immer sie ist meine Sonne und ich habe keine Probleme mit Ihr.

Antwort
von DeathMagicDoom, 44

Ich finde das ganz, ganz, großartig, was du machst! Du hast ein großes Lob verdient!

Die Liebe, die du deiner Schwester gibst, ist einmalig und sehr kostbar. Du machst das absolut Richtige!

Deine Freundin ist sehr dumm. Ist es überhaupt eine richtige Freundin? Sie sollte Verständnis dafür haben.

Übrigens schreibst du sehr gutes Deutsch! Weiter so

Kommentar von Scarlli ,

Danke für deine zeilen. Ich würde mich doch auch freuen wenn ich Behindert wäre das meine Schwester dann für mich da wäre. Für mich ist das auch kein Problem. Ich sehe such nicht das meine Schwester Behindert ist. Nein für mich ist sie etwas ganz besonderes.

Kommentar von Scarlli ,

Was du geschrieben hast tut mir echt gut. Ich glaube du verstehst mich und dabei kennst du mich nicht mal. Zum Bespielt sagte meine Freundin das meine Schwester doch eine Windel tragen könnte. Ich habe Ihr versucht zu erklären das ich und meine Eltern das auf keinen Fall wollen. Da Merle mit 8 schon Schamgefühl hat. Ja und vielleicht einmal im Monat ein Unglück das ist schon super sie braucht nicht mal in der Nacht eine. wir wecken sie halt einmal in der Nacht. Ja und sie so Stolz auf sich selber. Aber das versteht meine Freundin nicht.

Antwort
von robi187, 39

das ist ein  schweres thema die geschwister kinder.

haben die nicht auch ein recht auf ein nomales leben? überhaupt werden den geschister kinder immer mehr erwaschsene rollen zugemutet als andere kinder.

das kann von vorteil sein aber auch von nachteil.

du siehst die soziale kompetenz der freundinnen oder bekannte die nie mehr mit dir wegehen möchten wege mal einer nassen hose? aber das ist inklusion.

wir sind froh das wir den weg der walddorfschulen für seelenpflegebedürftige gegangen sind. das welt bild der selepflege hat viel kraft gegen. hört sich jetzt graß an aber es ist eingenlich nur das jeder mensche in seiner art gesund ist.

oder wie ich oft spötisch sage: werfe der den ersten stein der keine behinderungen hat.

ja die anerkennung der mensch ist immer gesund in seiner art und weise.

fördere ihn wo er steht.

aber wir leben immer mehr in ver-urteilen und ausgrenzung? obwohl wir uns offen zeigen wollen? inklusion darf nicht mehr kosten? aber das geht nicht.

jetzt werden sozialleistungen verlagert? und bei den schwächsten der wachen den behinderten immer mehr gespart? dabei kommt sofort das totschlag argument fütterneid?

nein es ist ein schwerer weg und jeden kann es treffen: vorallem die geschichter kinder gehen meist unter und die eltern haben lebenslänglich?

ich wünsche dir das du dein weg findest und deine schwester auch.

Kommentar von Scarlli ,

Ich werde immer für meine Schwester da sein und das mache ich von Herzen gerne. Sie ist eine ganz Liebe

Antwort
von KeinName2606, 20

Ich finde es sehr toll, was du machst! Wenn deine Freunde so blöde Kommentare schieben anstatt zu helfen, sind sie gar keine Freunde!

Kommentar von Scarlli ,

Ja da hast du recht

Antwort
von Loesdauboy, 20

Viele sind mit behinderten einfach überfordert und versthen nicht das diese menschen besondere aufmerksamkeit brauchen als andere.

Kommentar von Scarlli ,

Ich nicht überfordert und meine Schwester braucht keine besondere Aufmerksamkeit

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community