Frage von Zwergpony, 42

Wie geht ihr mit Angst um?

Viele fragen werden hier zum Thema Angst gestellt. Manche sind schon ein paar Jaare her. Jeder von uns versucht zu helfen. Auch ich hab mit Angst zu Kämpfen und hab gelern damit um zu gehen. Klar ist es nicht immer einfach aber jeder hat seine eigene Technik damit um zu gehen. Mir hilft es drüber zu reden. Was hat euch geholfen oder hilft euch immer noch damit um zu gehen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Dhalwim, 9

Hallo Zwergpony,

Nun diese Frage ist etwas pauschal gestellt, es kommt natürlich darauf an welche Angst sie meinen. Geht es um irrationale Ängste (vor Klohdeckeln z. b.) oder rationale (Gewaltandrohung)?

Bei rationaler Angst, würde Ich ihr einfach stattgeben und so gut es geht die Situation meiden, bei irrationaler Angst (sofern Ich's mir auch bewusst bin, dass es sich um eine solche handelt), mich ihr stellen.

Von daher,...

LG Dhalwim

Kommentar von Zwergpony ,

Ich weiß das die Frage sehr allgemein gestellt ist aber einfach mal ganz allgemein vielleicht wieder eine neu art zu finden wie man mit Angst umgehen kann ist hier gegeben. Klar kommt es darauf an ob die Angst rational oder irrational ist aber trotzdem sollte jeder mit beiden Ängsten zurecht kommen und lernen wie man damit umgeht.

Kommentar von Dhalwim ,

@Zwergpony

Das war auch keine böse Kritik an sie, tut mir leid. Eher eine Art "Aufforderung", denn der Umgang mit Angst ist Relativ.

Es ist ja eher ein Schutzmechanismus des Menschen vor Gefahren, daher also nicht's beschämendes. Allerdings sollte man darauf achten, dass die Angst nicht ein Leben bestimmt,

und erst Recht nicht eine "irrationale Angst".

Also kurz und knapp, Ich würd's vorerst akzeptieren und danach schauen, wie's weitergeht.

Alles klar Ponny? :)

LG Dhalwim

Kommentar von Zwergpony ,

Sie finden auch immer neue Spitznamen. War ja auch nicht als Böse Kritik aufgefasst. Klar ist es auch ein Schutz aber es kann doch manchmal ziemlich nerven.

Kommentar von Dhalwim ,

@Zwergpony

Ja als "Schutz", kann es manchmal nerven. Stellen sie es sich vor wie die Mutter eines Kindes.

Mutti's Verantwortungsbewusstsein = Angst

Wer keine Angst hat, dem wird's irgendwann schlecht gehen, wer weiß vielleicht wird man sogar daran eines Tages sterben.

Wer zuviel Angst hat, dem wird's ebenso schlecht gehen, weil sie ihn einschränkt.

Ein gesundes Mittelmaß (wie überall), sollte wirklich guttun.

LG Dhalwim

Kommentar von Zwergpony ,

@ Dhalwim

Stimmt ein Gesundes mitttelmaß ist gut und auch besser für einen Selbst aber wenn die Ängste unsinnig werden dann ist das nicht mehr so schön und auch nicht so gesund. Bei mir zum Beispiel kommen gedankengänge in gang die ich eigentlich nicht hätte wenn mich meine Angst nicht belasten würde. Nur leider kann ich sie nicht Überwinden und deswegen muss ich damit Leben ob es nun sinnvoll ist oder nicht. Gerade jetzt wo es bei uns noch recht warm ist nervt es extrem mit freunden nicht ins Schwimmbad zu können. Klar haben manche Ängste sogar vorteile wie bei mir, ich muss in der Schule beim Schwimmunterricht nicht mitmachen. Da bin ich dann schon froh das ich Angst hab und das ich es bis heute nicht geschafft die Angst zu Überwinden.

LG Zwergpony

Kommentar von Dhalwim ,

@Zwergpony

Stimmt ein Gesundes mitttelmaß ist gut und auch besser für einen Selbst
aber wenn die Ängste unsinnig werden dann ist das nicht mehr so schön
und auch nicht so gesund.

Das stimme Ich von herzen überein.

Bei mir zum Beispiel kommen gedankengänge in gang die ich eigentlich
nicht hätte wenn mich meine Angst nicht belasten würde. Nur leider kann
ich sie nicht Überwinden und deswegen muss ich damit Leben ob es nun
sinnvoll ist oder nicht.

Nein, das müssen sie nicht Ma'am. Sie können ihre Angst überwinden, aber das würde Ich ihnen auch DANN nur raten, wenn es nicht's lebensgefährliches ist.

Sollte dem so sein, müssen sie damit leben, aber machen sie sich nichts draus, man kann nicht alles im Leben haben, ;) kopf hoch.

Gerade jetzt wo es bei uns noch recht warm ist nervt es extrem mit
freunden nicht ins Schwimmbad zu können. Klar haben manche Ängste sogar
vorteile wie bei mir, ich muss in der Schule beim Schwimmunterricht
nicht mitmachen.

Das ist richtig, das denke Ich auch.

Da bin ich dann schon froh das ich Angst hab und das ich es bis heute nicht geschafft die Angst zu Überwinden.

Nun wenn dem so ist, hatte sie ihren Nutzen.

Zudem noch vielen dank ihnen für den Stern den Ich bekam. :)

LG Dhalwim! <3

Antwort
von grassyone, 15

Das mag jetzt sicherlich seltsam klingen und ich weiß auch nicht, ob das so der richtige Weg ist, aber zum größten Teil versuche ich mich "selbst zu behandeln", indem ich versuche meine Gedanken zu kontrollieren, also wenn unerwünschte Gedanken auftauchen schieb ich sie meist sofort bei Seite und wenn ich mich "bereit fühle" mich drauf einzulassen lass ich es langsam zu und versuche realistisch zu bleiben.
Versuche mir klar zu machen, dass meine Angst unbegründet ist.
Notfalls Atmenübungen.
Und wenn ich mich länger "innerlich unwohl fühle" oder das Gefühl hab es nicht zu packen dann rede ich definitiv drüber.
Selbst wenn mir die Personen nur kurz zu hören ohne wirklich helfen zu können, helfen sie eigentlich schon, indem sie mir zuhören... :)

Antwort
von XNightMoonX, 11

Ich kontrolliere es mit meinen Gedanken. Das spielt sich alles nur im Kopf ab und da bekämpfe ich es auch.

Ich denke über meine Angst nach, warum sie da ist, ob die überhaupt Sinn macht (was meistens nicht der Fall ist), und dann versuche ich das Problem zu lösen.

Wenn ich allerdings wütend bin, sind eigentliche Ängste, wie z.B. meine Schüchternheit verschwunden. In diesen Momenten ist mir dann einiges egal.

Antwort
von Rabenfederchen, 12

Ich hab verschiedene Ängste bzw hatte.

Spritzenangst - Therapie

Zahnarztangst - Hypnosezahnarzt

Verlustangst - noch keine Lösung vorhanden und wenn ich jemand verliere zieht mich das noch immer in ein extremes tief

Antwort
von DerOnkelJ, 17

Entspannungstraining, Ausdauersport, und ständiges Konfrontieren mit der Angst.

Antwort
von creativitaye, 13

kommt drauf an um welche Angst es sich handelt.

ansonsten ist es für mich menschlich und sympathisch, gewisse Angst zu haben. 

Angst hat mich immer dazu gebracht, zu hinterfragen und zu lernen. Techniken sind darauf zugehen, oder die Angstthematik richtig bewusst zu machen, damit sie hinterfragt werden kann. Manchmal fürchtet man sich aus Gründen, die nachdem man sie überdacht hat gar nicht mehr wichtig sind.

Alles Gute Dir

Kommentar von Zwergpony ,

Klar ist alles gut bei mir. Du hast wenn man mal über gewisse Ängste nachdenkt dann merkt man das es kein sinn macht.

Kommentar von creativitaye ,

ja angst ist immer denken über möglichkeiten....   sie existiert eigtl gar nicht.. leider.. nicht so einfach das zu kapiern^^

Antwort
von Qaesedrfz, 7

Mir hilft es auch darüber zu reden;)

Antwort
von schichter, 13

Mh in kleinen Schritten denken, sie annehmen die Angst, dir Zeit geben, keine Tabletten nehmen (nicht dauerhaft, da sie die Symptome vertuschen) und die Angst des Alltags in kleinen Portionen überwinden. Viel reden mit Freunden! Folge deinem Bauchgefühl und begegne dir selbst.

Antwort
von babaole, 8

Sei leise geh auf die angst zu nicht entfernen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten