Frage von winmicha, 12

Wie geht es nach meinem Gesundheitlichen Werdegang weiter?

Hallo ich bin 52 Jahre und seit meinem Herzinfarkt mit weiteren Herzrythmusstörungen behaftet sodas ein Defibrilator eingepflanzt wurde ( 60 % Schwerbehindert ) schon über 76 Wochen krankgeschrieben. Habe bereits 3 REHA besucht und eine Mitteilung das zum Monatende eine Aussteuerung inkraft tritt. Mein Arbeitsverhältnis besteht weiterhin, obwohl mein Arbeitgeber in Insolvenz gegangen ist und sein Unternehmen unter anderem Namen weiterführt. Der Insolvenzverwalter bittet mich nun um einen Aufhebungsvertrag. was soll ich tun? Eine Erwerbsminderungsrente wurde beantragt und zum Monatsende gehts zum Arbeitsamt. Hat jemand zu meinem Fall wichtige Ratschläge oder Hinweise wie ich weiter vorgehen sollte?????

besten Dank vorab und ich freue mich über jede Antwort Mit freundlichen Gruß Winmicha

Antwort
von Konrad Huber, 12

Hallo winmicha,

Sie schreiben:

Wie geht es nach meinem Gesundheitlichen Werdegang weiter?

Hallo ich bin 52 Jahre

Antwort:

2015 - 52 = ca. 1963 geboren!

google>>

deutsche-rentenversicherung.de/cae/servlet/contentblob/232616/publicationFile/49858/erwerbsminderungsrente_das_netz_fuer_alle_faelle.pdf

Wer nach dem 1.1.1961 geboren ist, hat in der DRV keinen Vertrauensschutz wegen Berufsunfähigkeit und muß für die Bewilligung einer vollen Erwerbsminderungsrente an Hand seiner eigenen Krankenakte glasklar nachweisen, daß die Leistungsfähigkeit dauerhaft auf unter 3 Stunden, auch für leichte Tätigkeiten am allgemeinen Arbeitsmarkt, abgesunken ist!

Siehe hierzu unter folgendem Link:

google>>

erwerbsminderungsrente.biz/ihre-hausaufgaben/fruehrente-beantragen-und-der-rote-faden/

schon über 76 Wochen krankgeschrieben

Antwort:

Es ist korrekt, daß die Krankengeldzahlung auf maximal 78 Wochen begrenzt ist und dann erfolgt Aussteuerung! Es bleibt dann in der Regel nur noch das ebenfalls zeitlich befristete ALG 1!

Die Befristung des ALG 1 kann ggf. durch die sogenannte Nahtlosigkeitsregelung aufgehoben werden, solange das Antragsverfahren auf Erwerbsminderungsrente noch in der Schwebe ist!

google>>

vdk.de/kv-thueringen-sued/ID57086

google>>

crps-nrw.de/aktueller-pressebericht-des-vdk-zu-aenderungen-beim-alg-i-125-sgb-iii-jetzt-neu-145-sgb-iii/

Der Insolvenzverwalter bittet mich nun um einen Aufhebungsvertrag. was soll ich tun?

Antwort:

Arbeitsverhältnis ruhen lassen und alles weitere in diesem Zusammenhang mit Ihrer Agentur für Arbeit verbindlich abstimmen, damit Sie mit dem ALG 1 keine Probleme bekommen!

Eine Erwerbsminderungsrente wurde beantragt und zum Monatsende gehts zum Arbeitsamt. Hat jemand zu meinem Fall wichtige Ratschläge oder Hinweise wie ich weiter vorgehen sollte?????

Antwort:

Hausaufgaben konsequent abarbeiten und die eigene Krankenakte laut dem Roten-Faden auf Vordermann bringen!

Rechtsbeistand hinzuziehen!

google>>

vdk.de/deutschland/pages/mitgliedschaft/64026/rechtsberatung

google>>

youtube.com/user/hubkon/videos

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad


Kommentar von winmicha ,

vielen Dank für Ihre schnelle Antwort, dann werde ich mich mal an die Hausaufgaben machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community