Frage von petekroll, 56

Wie geht es nach der Schule weiter mit mir?

Hallo Community!

Ich bin zur Zeit ziemlich verzweifelt, da ich einfach nicht weiß, was ich nach der Schule machen soll. Ich bin 19 Jahre alt und besuche die 12. Klasse einer Gesamtschule. Ich könnte also entweder mit Fachabitur oder auch mit Abitur von der Schule, geplant ist Abitur. Das ist aber davon abhängig, was ich später eben machen will. Meine Hobbys sind Skateboard und Snowboard fahren, Musik (überwiegend Punkrock), wechsele bald vom Schlagzeug- zum Gitarrenunterricht, Festivals und spontane Aktionen/Ausflüge, wie z.B. mit einem VW-Bus. Bei dem Gedanken daran, was ich später machen will, bekomme ich Angst davor, mich später binden zu müssen oder in meiner Freiheit eingeschränkt zu werden. Dazu kommt, dass ich aufkeinenfall irgendetwas Kapitalistisches unterstützen möchte und so wenig Teil vom System sein will, wie möglich. Ich will später Zeit zum Reisen haben, warum soll ich viel Geld verdienen, wenn ich dann keine Zeit mehr habe, um es auszugeben? :D Ich war schon immer ein wenig künstlerisch begabt und kapsele mich gerne vom Normalen oder irgendwelchen Trends ab, ich versuche oft mein eigenes Ding durchzuziehen. Ich mag Individualität und unterstütze auch andere solche Personen und Träumer, die ihr Ding machen wollen. Ich suche einen Beruf und die passende Studien-/Ausbildungsrichtung, bei dem man sowohl Bewegung als auch mal Ruhe hat. Ein Beruf, der es mir erlaubt, meine Hobbys und Interessen weiterzuführen. Ich bin nicht zu faul für etwas, ich finde die Angebote in meiner Umgebung einfach nur blöd, sie reizen mich nicht, da ich sie zu normal und langweilig finde. Da ich die Freiheit liebe, bin ich auch am überlegen, nach meinem Abschluss ein wenig zu touren und neues zu sehen. Ich finde auch die Aussage blöd "dann kannst du es noch machen, später wirst du keine Zeit mehr dafür haben". Nichts ist unmöglich, das Leben ist zu kurz, keine Zeit für das zu haben, was einen erfüllt! Ich will später nicht an Beruf, Familie usw gebunden sein und mir dann meine damaligen Träume vor Augen halten, die dadurch immer Träume bleiben werden. Ich hoffe, es gibt ein paar Leute, die mich verstehen. Eine kleine Bitte an die Leute, die meinen Text für Schwachsinn halten oder nicht mit meiner Meinung konform sind, klickt doch einfach weiter und lasst die dummen Kommentare :) Ist eben meine persönliche Vorstellung. Schonmal ein fettes Dankeschön an die, die mir eine ernstgemeinte und hilfreiche Antwort geben können :) Gruß

Antwort
von Kahecha, 25

So wie sich das anhört könnte ich mir gut vorstellen das Reise Fotograf oder sowas ähnliches sehr gut zu dir passen würde :)

Antwort
von petekroll, 11

Da ich meinen Hobbys usw. nur einen kleinen Teil gewidmet habe, erleichtere ich euch die Frage, indem ich mal versuche, Stärken und Schwächen aufzuzählen:
Stärken: - Individualität und Kreativität

               - Hatte schon sowohl 2 große Rampen aus Holz für mein Skateboard gebaut als auch kleine für mein Fingerboard

               - Mache gerne Bilder (aber unprofessionell)

               - Kenntnisse in Musikszene (Rockbereich)
               - Keine Scheu auf andere Menschen zuzugehen

Schwächen: -Kann nicht vor vielen Leuten sprechen ( z.B. Schulreferate)
und verschlucke hin und wieder mal Wörter

                     - Abneigung vor dem System und Autoritäten (für mich aber keine Schwäche)

                     - Wenig Erfahrung vom Berufsleben

Durch meine Scheu vor einem geregeltem Leben, täglichen autoritären Vorschriften und dem Gebundensein, habe ich den Gedanken an meine berufliche Zukunft immer verdrängt und versuche nun etwas zu finden, was vielleicht ein wenig davon abgrenzt.

Bzw mal ungefähr einen Plan davon zu bekommen, wie einfach oder schwierig es ist, im späteren Leben den Beruf einfach mal zu wechseln, nochmal frischen Wind in die ganze Sache zu bringen oder unabhängiger zu sein. :) 

Dazu liebe ich Extremsport, Stunts und Verrücktes eben :)


Antwort
von Carlmann, 22

Ich weiß, dass das zwar trocken klingt, ist es aber nicht. Werde doch Anwalt und kaufe dich in ne andere Kanzlei ein. Mein Onkel ist Anwalt, verdient echt Asche. Ohne Sch@#!,?wenn er sich seine Freizeit besser einteilen würde wäre das perfekt für ihn. Er ist aber aus gewohneit zu faul, um das zu tun. Ich überlege auch, nach meinem Abi in Köln zu studieren, vllt Jura oder Medizin. Muss nur noch gucken wie mein Schnitt wird. Köln hat ja auch fast wirklich alles.

Kommentar von Carlmann ,

Sorry for autocorrection. And bad grammar skills;)

Antwort
von Anonymous009, 16

Heey :)
Als aller erstes ...
Ich finde deinen Text ziemlich gut und überhaupt deine Vorstellung vom Leben, da ich ungefähr dieselben 'Ziele' habe... Besser als du könnte man es nicht formulieren :'D
Tut mir Leid, dass ich dir keine genaue Antwort auf deine Frage geben kann, aber ich kann ja mal sagen was ich nach der Schule so vor habe ^^
Ich bin zwar erst 15, habe aber nächstes Jahr meinen Abschluss (mittlere Reife) und wechsel dann auf eine Berufsschule und mache eine Erzieherausbildung (4 Jahre). Wenn alles klappt habe ich vor ein Auslandsjahr zu machen und wenn ich wieder hier bin möchte ich dann als Erzieherin arbeiten... wie ich dann das ganze 'Reisen' ermögliche weiß ich selbst noch nicht xD
Tut mir Leid, wenn ich dir nicht helfen konnte, aber lass dir nichts von anderen einreden!! Sonst wirst du nämlich Teil von diesem sc**** Systems und so wird man garantiert nicht glücklich!! :')
LG Zoe :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community