Frage von freiwald2501, 69

Wie geht es genau weiter nach Beendigung des Lehramtsstudiums?

Meine Tochter hat ihr Studium mit Bravour gemeistert und nun möchten wir wissen wie es weiter geht. Muss sie sich um eine Stelle für ein Referendariat bewerben oder wird sie zugeteilt. Und welche Kriterien werden verlangt die sie erfüllen muss in Bezug auf die Entfernung.

Antwort
von Lukas1988, 38

Ich habe mein Referendariat in NRW gemacht. Über SEVON habe ich mit offiziell für das Referendariat angemeldet (online ausfüllen, ausdrucken und abschicken --> man kann 4 oder 5 Bezirkswunschorte angeben; mit einer Seite des Ausdrucks zum Einwohnermeldeamt und erweitertes Führungszeugnis beantragen). Danach habe ich Post erhalten, dass ich an die Schule xy im Bezirk xy komme.

Also wenn Ihre Tochter in NRW ihr Referendariat machen möchte (und aus NRW kommt): SEVON bei Google eingeben ;-)

Zur Entfernung: mit Sozialpunkten kann man die Chance erhöhen, seinen Wunschort zu erhalten (verheiratet; Kinder; Pflege näherer Angehöriger...)

Antwort
von capi89, 33

Das hängt vom Bundesland ab! Deine Tochter muss sich bei der jeweilig zuständigen Stelle bewerben, wird angenommen oder abgelehnt. Einen Anspruch auf Zulassung zum Vorbereitungsdienst besteht nicht. Bewerbungen in mehreren Bundesländern sind möglich und durchaus üblich. I.d.R. erfolgt bei Einstellung in den Vorbereitungsdienst eine Zuteilung zu einem Studienseminar und einer Ausbildungsschule. Wünsche können meistens geäußert, müssen aber nicht erfüllt werden. Was die Entfernung betrifft, wird also eine gewisse Flexibilität erwartet. Je nach Bundesland können auch sehr kurzfristige Zuteilungen möglich sein, vor allem wenn man über das Nachrückverfahren eingestellt wurde, kann ein kurzfristiger Umzug nicht ausgeschlossen werden. Das Referendariat selbst dauert 1,5 bis 2 Jahre und wird auf Grund des hohen Leistungs- und Prüfungsdrucks von vielen Referendaren als anstrengend und bisweilen belastend wahrgenommen. Ein hohes Maß an Selbst- und Zeitmanagement sind obligatorisch, weswegen ich es etwas seltsam finde, dass Deine Tochter diese Informationen nicht selbst einholen kann, gerade wenn sie ihr Studium so erfolgreich absolviert hat...

Antwort
von Kuestenflieger, 40

wenn mit bravour , dann kann sie diese banalität allein regulieren ; das erzählt sie nur ihnen nicht .

Kommentar von freiwald2501 ,

Dazu muss ich sagen da liegen sie falsch wir haben ein super tolles und in jeder Hinsicht offenes Verhältnis und können über rein alles reden da wir schon miteinander durchgestanden haben da ich lange jahre alleinerziehend war.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten