Frage von MarliesMarina12, 57

Wie geht es eigentlich den Toten, die das Leiden des Lebens in dieser schrecklichen Welt hinter sich haben und frei und erlöst sind?

also alle die in der Vergangenheit gelebt haben, die Toten beobachten sie hier alles noch und stehen zb den Lebenden bei zb Verstorbene aus der Familie sagt man immer dass sie ihre Lieben beschützen oder kriegen die Toten von hier nichts mehr mit und sind feste am feiern weil sie es geschafft haben und nie mehr Leiden müssen und kennen sich alle Toten egal ob Mann oder Mädchen ob Alt oder Jung im Tod sind alle gleich Ich stelle mir diese Frage nur weil ich an die Toten denke und an die Lebenden welche sind in der Übaerzahl und welchen geht es besser sicherlich den Toten

Antwort
von silberwind58, 56

Hallo,mach mal ein Punkt und ein Komma !!!Den Toten geht es gut,sonst wären Sie doch schon wieder da,oder ?! Wenn es Tote geben sollte,die Über uns sind,dann kriegen die natürlich alles mit!

Antwort
von ThomasAral, 57

die sind noch nicht erlöst --- die warten genau wie die Lebenden auf den "Erlöser". Allerdings wie sie warten, keine Ahnung ---- ich vermute mal lebend zu warten ist besser.

Kommentar von Vetamiro ,

Ich frag jetzt einfach mal nicht an was du glaubst, aber an was Gesundes sicher nicht.

Kommentar von ThomasAral ,

ist die christliche Lehre: (Zitat Auszug aus dem Glaubensbekenntnis) ".... zu richten die Lebenden und die Toten ...". Also auf gut deutsch. Die Toten kommen nicht sofort in den Himmel, sondern warten irgendwo (evtl. Fegefeuer). Kommt dann Gottes Sohn erneut auf die Erde, dann werden sowohl Lebende als auch Tote gleichzeitig in die Reiche Himmel und Hölle verteilt. Über die Zeit bis dahin wird nicht viel gesagt was mit den Toten los sein soll.

Kommentar von Waldfrosch4 ,

Nein das ist nicht die christliche Lehre ...

Die Toten werden nach dem Tod sofort gerichtet .Im persönichen Gericht (das ist nicht das Weltgericht  )

Falls Christus heute Nacht wiederkommt wirst du dann lebend gerichtet ! 

Erlöst sind wir schon jetzt ,wenn wir glauben ...an Jesus Christus .

Kommentar von ThomasAral ,

Falls Christus heute Nacht wiederkommt wirst du dann lebend gerichtet !    Ja   .... und die Toten stehen auf und werden auch gereichtet ... das ist übrigens mit dem Islam gleich (also beim Islam kommt nicht Jesus sondern ein anderer Apokalypsen-Engel)

Die Toten können ja nicht sofort gerichtet werden, sonst hätte ja die vorherige Aussage keinen Sinn: nämlich dass sie auferstehen und wieder gerichtet werden ... denn sie wären es ja dann schon längst.

Erlöst sind wir jetzt noch nicht ... wir sind nicht im Reich Gottes.

Kommentar von ThomasAral ,

und jetzt kommt das interessante:  offensichtlich ist den Glaubensbrüdern die Sache mit den Toten aufgefallen und sie haben zumindest bei vielen (aber nicht allen) christlichen Glaubensrichtungen das Fegefeuer hinzugefügt ... das steht so nicht in der Bibel ---   

damit ist dann dein persönliches richten möglich .. aber nur dann, wenn man annimmt das alle Toten ins Fegefeuer kommen und dann eben mehr oder weniger starke Qualen leiden (es sei denn es war ein Heiliger, dann natürlich überspringt er das gerichtet werden).

also das ganze ist nicht so 100% tig ... du wirst da viele Kontroversen finden was mit Fegefeuer zu tun hat.  Deshalb hab ich das einfachheits halber erst mal "ausgeblendet".

Antwort
von PoppyCroch2nd, 48

Alle toten Deutschlehrer wälzen sich jetzt gerade im Grab...

Antwort
von Vetamiro, 40

Kurz gesagt: Es geht ihnen besser.

Leben --> nicht mehr als eine billige Warteschlange

Kommentar von volkri ,

Jeder darf sich allerdings vordrängeln.

Kommentar von Vetamiro ,

Warum war da wohl das "billig"? :D

Antwort
von DepravedGirl, 41

Das können wir nicht WISSEN.

Antwort
von Welove, 18

Kehrt um!

Verstorbene Menschen:

Prediger 9,5

"Denn die Lebendigen wissen, daß sie sterben werden; die

Toten

aber wissen nichts, sie haben auch keinen Lohn mehr, denn ihr Gedächtnis ist vergessen,"

_______________________________________________________________

1. Alle Menschen haben gesündigt. Roemer 3 23

Denn es ist hier kein Unterschied: sie sind allzumal Sünder und mangeln des Ruhmes, den sie bei Gott haben sollten.

2. Und der Lohn der Sünde ist der Tod.

Wer aber an Jesus Christus, den Sohn Gottes der Mensch wurde glaubt..der wird gerettet.

Römer 6:23

Denn der Tod ist der Sünde Sold; aber die Gabe Gottes ist das ewige Leben in Christo Jesu, unserm HERRN.

Römer 5:12 Derhalben, wie durch einen Menschen die Sünde ist gekommen in die Welt und der Tod durch die Sünde, und ist also der Tod zu allen Menschen durchgedrungen, dieweil sie alle gesündigt haben.

2. Verdammnis:

Matthäus 7, 13-14: „Geht hinein durch die enge Pforte. Denn die Pforte ist weit, und der Weg ist breit, der zur Verdammnis führt, und viele sind’s, die auf ihm hineingehen. Wie eng ist die Pforte und wie schmal der Weg, der zum Leben führt, und wenige sind’s, die ihn finden.“

Synonyme/ für Pforte = Eingang, Tür, Zugang...

Für die, die nicht wissen was ein Synonym ist: Synonyme sind Bedeutungsähnliche Begriffe die das jeweillige angegebene Wort auch durch andere Begriffe erklären, Pforte ist Vergleichbar als Eingang, oder Tür etc.

3. Und fürchtet euch nicht vor denen, die den Leib töten...

Matthäus 10:28 Und fürchtet euch nicht vor denen, die den Leib töten, und die Seele nicht können töten; fürchtet euch aber vielmehr vor dem, der Leib und Seele verderben kann in der Hölle.

--->>...Die Pforte, die Tür, bzw der Weg zum ewigen Leben:

Johannes 14:6-7 Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich. Wenn ihr mich kenntet, so kenntet ihr auch meinen Vater.

Johannes 8:12 Da redete Jesus abermals zu ihnen und sprach: Ich bin das Licht der Welt; wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wir das Licht des Lebens haben.

Johannes 11:25 Jesus spricht zu ihr: Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, der wird leben, ob er gleich stürbe;

_____________________________________________________________

Falls sich jemand fragt wer Jesus Christus ist und was Jesus Christus für uns Menschen getan hat, hier die Antwort:

1-> Jesus Christus ist der Sohn Gottes.

Matthäus 16:13- Da kam Jesus in die Gegend der Stadt Cäsarea Philippi und fragte seine Jünger und sprach: Wer sagen die Leute, daß des Menschen Sohn sei? Sie sprachen: Etliche sagen, du seist Johannes der Täufer; die andern, du seist Elia; etliche du seist Jeremia oder der Propheten einer- Er sprach zu ihnen: Wer sagt denn ihr, daß ich sei? Da antwortete Simon Petrus und sprach: Du bist Christus, des lebendigen Gottes Sohn! Und Jesus antwortete und sprach zu ihm: Selig bist du, Simon, Jona's Sohn; denn Fleisch und Blut hat dir das nicht offenbart, sondern mein Vater im Himmel

2-> Jesus Christus wurde Mensch.

1.Johannes 4:2
Daran sollt ihr den Geist Gottes erkennen: ein jeglicher Geist, der da bekennt, daß Jesus Christus ist in das Fleisch gekommen, der ist von Gott.

3-> Jesus Christus kam in diese Welt, damit wir durch ihn gerettet werden, (wer an ihn glaubt wird gerettet!)

-----> Johannes 3:16-17 Also hat Gott die Welt geliebt, daß er seinen eingeborenen Sohn gab, auf daß alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben. Denn Gott hat seinen Sohn nicht gesandt in die Welt, daß er die Welt richte, sondern daß die Welt durch ihn selig werde.              <<<--------------

4-> Jesus Christus half den Armen, machte blinde sehend, lahme konnten gehen, er speiste viele Menschen und vieles Wunderbares mehr.

Matthäus 11:4-6
Jesus antwortete und sprach zu ihnen: Gehet hin und saget Johannes wieder, was ihr sehet und höret: die Blinden sehen und die Lahmen gehen, die Aussätzigen werden rein und die Tauben hören, die Toten stehen auf und den Armen wird das Evangelium gepredigt; und selig ist, der sich nicht an mir ärgert.

5-> Jesus Christus wurde gekreuzigt und starb.

6-> Jesus Christus der Sohn Gottes starb als Gerechter, der ohne Sünde war!

7-> Jesus Christus starb für unsere Sünden ! 

8-> Jesus Christus ist vom Tot auferstanden.

Markus 16:6 Er aber sprach zu ihnen: Entsetzt euch nicht! Ihr sucht Jesus von Nazareth, den Gekreuzigten.

Er ist auferstanden

, er ist nicht hier. Siehe da die Stätte, wo sie ihn hinlegten.

Jesus Christus ist der Weg zum ewigen Leben!

Es ist Gottes Werk! Wer nun an Jesus Christus glaubt, wer nun glaubt, dass Jesus Christus für die Sünden, (Deine und Meine, + alle Menschenssünden) am Kreuz gestorben ist und wieder auferstanden, wer dass glaubt, hat das ewige Leben.

Johannes 6:28-29: Da sprachen sie zu ihm: Was sollen wir tun, daß wir Gottes Werke wirken? Jesus antwortete und sprach zu ihnen: Das ist Gottes Werk, daß ihr an den glaubt, den er gesandt hat

Antwort
von Cabanera, 24

Tot ist auch nur ein Zustand, wie unser Leben selbst.

Ist man tot, kann man nicht mehr wieder zurück kehren und sagen "hallo Leute, so und so sieht der Tod aus..."

Das Selbe gilt auch anders herum, als würde man dem Tod erzählen wollen "hallo, so und so sah das Leben aus..."

Auch jedes Empfinden unseres Leidens ist ein Zustand.

Wobei der Tod bessere, und schönere Bänder spricht.

Dem Erlösen von allem.

Was der Tod uns zu sagen hat, das wird auch niemand erfahren.

Nicht mal der Tod selbst wird erfahren, wie das Leben vorher wahr.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten