Frage von MeineHaustiere, 25

Wie geht eine Redoxreaktion mit Nebengruppenelementen?

Oder eine Redoxreaktion mit einem Nebengruppen-Atom und bspw einem Chlor-Atom? Woher weiß ich, was oxidiert und was reduziert wird?

Expertenantwort
von vach77, Community-Experte für Chemie, 9

Das eine für die Reaktion vorgesehene Element soll nach Deinen Angaben das Gas Chlor sein.
Als Nebengruppenelement (nicht Nebengruppenatom) soll das Eisen vorgesehen sein.
Es muss jetzt allerdings gegeben sein in welcher Oxidationszahl das Eisen nach der Oxidation vorliegen soll. Ich gehe einmal davon aus, dass keine Angabe vorliegt.
Nun suchst Du in einer Redoxtabelle nach geeigneten Redoxsystemen, um zu entscheiden, ob eine Reaktion überhaupt möglich ist. Man findet die folgenden Redoxsysteme:

a)  Fe     -->  Fe³⁺ + 3 e⁻                E° = -0,04 V
b)  Fe     -->  Fe²⁺ + 2e⁻                 E° = -0,44 V
c)  Fe²⁺   -->  Fe³⁺ + e⁻                   E° = +0,75 V
d)  2 Cl⁻ -->   Cl₂ + 2 e⁻                 E° = +1,36 V

Da Du vom Nebengruppenelement ausgehen möchtest, bieten sich für eine Oxidation die Systeme a) und b) an. Für die Reduktion kommt nur das System mit dem positivsten Normalpotenzial, das Cl⁻//Cl₂ - System infrage.
Die größte Potenzialdifferenz besteht zwischen a) und d), deshalb reagieren diese beiden Systeme bevorzugt miteinander.

Oxidation:  Fe --> Fe³⁺ + 3 e⁻
Reduktion: Cl₂ + 2 e⁻ --> 2 Cl⁻

Nun musst Du diese beiden Reaktionen zu einer, der Redoxreaktion, zusammenfassen. Die Elektronen werden in dieser nicht mehr geschrieben.
Da die abgegebenen und die aufgenommenen Zahlen der Elektronen übereinstimmen müssen, muss die Oxidationsgleichung mit ……….

und die Reduktionsgleichung mit ……… durchmultipliziert werden.

Schaffst Du das?

Antwort
von lunarzorn, 14

Chlor ist zwar kein Nebengruppenelement, für Reduktion und Oxidation macht das aber keinen Unterschied.

Bei einer Oxidation werden immer Elektronen abgegeben, d.h. die Oxidationszahl steigt.

Bei einer Reduktion werden Elektronen aufgenommen, d.h. Oxidationszahl sinkt.

Wenn ein Chloratom (Cl2) nun Elektronen aufnimmt wird es zu 2 Chloridionen reduziert (2Cl-), 2 Chloridionen können wiederum zu Chlor oxidiert werden indem sie 2 Elektronen abgeben.

Expertenantwort
von musicmaker201, Community-Experte für Chemie, 11

Genauso wie mit allen anderen Elementen auch.

Mach doch mal ein Beispiel und erklär wo dein Problem liegt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community