Frage von so4xx, 50

Wie geht diese Aufgabe bzw was mache ich falsch? (Physik Gravitation)?

Die aufgabe ist die gravitation auf der ISS zu bestimmen. Angegeben ist: ISS umkreist die Erde in einer höhe von 200km, Masse = 450t Ich habe die formel umgeformt in : g=Gm/r^2 dann habe ich die naturkonstante G=6,6710^-11 eingesetzt und bei m die masse von der ISS und bei r habe ich den radius von der erde + 200km eingesetzt. Was mache ich falsch??

Antwort
von user21011982, 23

Poste doch mal bitte die exakte Aufgabenstellung. 

Was Du ausgerechnet hast, ist die Beschleunigung, die die ISS auf die Erde ausübt. Die ist natürlich verschwindet gering. Falls Du tatsächlich die Beschleunigung ausrechnen sollst, die die Erde auf die ISS ausübt, musst Du für m nicht die Masse der ISS, sondern die der Erde einsetzen. 

Kommentar von so4xx ,

ja ich muss die masse der erde einsetzen hab das irgwie vertauscht xD

Antwort
von Halswirbelstrom, 25

Es ist nicht die Masse der ISS, sondern die Masse der Erde in die Formel einzusetzen.

Und r ist der Abstand der ISS vom Mittelpunkt der Erde.

g = G * M / r²

LG 

Expertenantwort
von SlowPhil, Community-Experte für Physik, 18

Da habe ich gleich mal 2 Fragen:

  1. Was genau wolltest Du ausrechnen? Was Du ausgerechnet hast, ist die Gravitationsfeldstärke (Schwerebeschleunigung), die ein Körper wie die ISS in 6390 km Entfernung von sich selbst erzeugt. Wolltest Du stattdessen die Gewichtskraft der ISS bezüglich der Erde oder etwa die von der ISS selbst erzeugte Schwerkraft oder die Schwerkraft, die die Erde im ISS-Orbit erzeugt? Wenn Letzteres, wozu brauchst Du dann die Masse der ISS?
  2. Was hast du herausbekommen und wieso hältst Du es für falsch?
Kommentar von so4xx ,

Ich wollte die gewichtskraft der ISS bezüglich der erde bestimmen :b da muss ich dann einfach statdessen die m der Erde einsetzen oder? habs irgwie vertauscht.. und das ergebnis war bei mir xx hoch - x und hoch minus macht ja nicht so viel sinn deswegen dachte ich schon dass es falsch ist :)

Kommentar von SlowPhil ,

Die Gewichtskraft der ISS bezüglich der Erde ist F_g = GmM/r_{ISS}², wobei m die Masse der ISS, M die Masse der Erde und r_{ISS} = R + h die mittlere Entfernung der ISS vom Erdschwerpunkt ist. Ich suche ja nicht bloß die Fallbeschleunigung am Ort R + h, sondern tatsächlich die Anziehungskraft. Allerdings ist die gleich der Zentripetalkraft, die erforderlich ist, um zu verhindern, dass sich die ISS entfernt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten