Frage von TheJerror, 38

Wie geht das dass ist doch physikalisch unmöglich?

Hallo wenn man ein Band zusammenklebt/heftet und dabei ein Ende um 180 °dreht hat das Band nurnoch eine Seite und wenn man es dann wie auf den Bild durchschneidet geht es nicht kapput

Antwort
von ThomasJNewton, 24

Zum Glück hab ich mein altes
Taschenbuch der klugen Sprüche - Konfusius sagt
kürzlich wiedergunden.

Und Konfusius sagt dazu:

  • Was plaktisch möglich ist, kann theoletisch nicht umöglich sein
  • Plobielen geht übel studielen

Und mir sagte man ein ein Physikstudent, dass ein Möbiusband durchaus Ähnlichkeit mit einem Elektron hat.
Das ist ja ein Fermion, mit dem Spin ±½.
Man kann das auch so interpretieren, dass es sich um 720° drehen muss, um wieder mit sich selbst zur Deckung zu kommen. Jau, geht klar!?

Ferner kann man Ähnlichkeiten zwischen einem Elektron der 2, 3, ... usw. Schale und einem in 2, 3, ... Streifen "zer"schnittenen Möbiusband feststellen.
OK, ob man das wirklich ähnlich findet, ist jedem selbst überlassen. Ich finde es zumindest ähnlich merkwürdig und unerwartet.

Expertenantwort
von Hamburger02, Community-Experte für Physik, 33

Das Möbiusband hat nichts mit Physik zu tun. Das gehört zur Topologie und die ist ein Teilbereich der Mathematik. Es lässt sich mathematisch auch beweisen, dass es ein Band bleibt.

Kommentar von TheJerror ,

Wie soll etwas was in der Mitte geteilt ist noch eins bleiben

Kommentar von Hamburger02 ,

Andersrum gehts auch. Du kannst auch ein geschlossenes Band so legen, dass zwei Schlaufen (halber Durchmesser) übereinander liegen. Da wird eine Seite auch bei verdreht. 



Antwort
von gilgamesch4711, 22

  Das ===> Möbiusband ist ein Beispiel für eine nicht ===> orientierbare ===> Mannigfaltigkeit.

Antwort
von michel1975, 38

Google mal nach Möbiusband. .. noch interessanter wird es wenn du ein Ende um 360 Grad drehst, zusammenklebst und es dann zerschneidest; )

Kommentar von TheJerror ,

Ich weiß ich habe den Namen vergessen dachte erst das ist Ein Scherz aber wenn du etwas in der Mutter zerteilst müsste es eigentlich zu 2 bändernd werden

Kommentar von PostMeUser ,

Völlig richtig: Neulich habe ich auch etwas in einer Mutter zerteilt, und es kamen 2 Bänder dabei heraus ;-) ***grübel***

Antwort
von Fredchen21, 30

Natüürlich ist das physikalisch möglich... Siehst du doch

Kommentar von TheJerror ,

Ja aber es gilt als unmöglich etwas was in 2 geteilt wurde noch zusammen ist es hätte geteilt werden müssen

Kommentar von BalTab ,

Das ist aber nicht in 2 geteilt! Das sieht man doch!

Kommentar von Franz1957 ,

Es wird halt nicht in 2 geteilt. Denn das Möbiusband hat keine 2 Kanten sondern nur eine. Links und rechts ist dieselbe Kante des Bandes.

Kommentar von Franz1957 ,

Stell Dir zum Vergleich mal vor, daß Du an einem Fahrradschlauch längs einmal im Kreis herum schneidest. Der Schlauch zerfällt dadurch auch nicht in 2 Teile. Er ist dann nur kein Schlauch mehr, sondern ein Ring.

Kommentar von TheJerror ,

Ich habe es einmal in der Mitte komplett ausgeschnitten

Antwort
von BalTab, 20

Wenn es physikalisch unmöglich wäre, könnte man das nicht machen, das es aber machbar ist, ist es nicht unmöglich

Warum sollte das unmöglich sein?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten