Frage von Verjigorm, 50

Wie gehen Rettungssanitäter im Fall einer unbekannten Vergiftung vor?

Hallo,

was die Frage betrifft: Schließlich gibt es eine ganze Anzahl möglicher Vergiftungsursachen und eine wirksame Erstmaßnahme einer Vergiftung kann bei einer anderen kontraindiziert sein. Damit wäre jede Behandlung einer unbekannten Vergiftung mehr oder weniger ein Glücksspiel, daraus ergibt sich auch die Frage.

Wäre toll, wenn da jemand Bescheid wüsste und zur Aufklärung beitragen könnte.

Vielen Dank im Voraus.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Verjigorm,

Schau mal bitte hier:
Therapie Vergiftung

Antwort
von strol, 19

Es wird erstmal mit allen Möglichkeiten versucht herauszufinden, was die Vergiftung ausgelöst hat. Entweder durch das Befragen von Patient und anderen Beteiligten oder umherstehende Dinge (WC-Reiniger, ...). Außerdem wird ggf das Erbrochene mitgenommen oder die Pilzsuppe, die der Patient 10 Minuten davor gegessen hat usw.

Falls bekannt ist, was die Vergiftung herbeigerufen hat, wird, falls bekannt entweder sofort die richtigen Maßnahmen durchgeführt (Zum Erbrechen bringen, viel stilles Wasser zum trinken geben, Medizinkohle verabreichen, etc.) oder der Giftnotruf angerufen (089/19240), denn auch ein Rettungssanitäter kann nicht alle Substanzen mit Gefahren und Gegenmaßnahmen auswendig wissen.

Ist nicht bekannt, was die Vergiftung herbeigerufen hat,wird der Patient mit ins Krankenhaus genommen und dann wird dort untersucht, was die Ursache ist.
Der Patient soll nach aktuellem Standpunkt nichts zu Essen oder Trinken bekommen, sowie nicht zum Erbrechen gebraucht werden.
Denn Wasser hilft bei vielen Sachen zum Verdünnen, sind aber blöd bei Schauerbildern (Spülmittel etc.)
Milch verschnellert die Aufnahme von fettlöslichen Giftstoffen und so weiter.
Und Erbrechen ist bei Säuren und Basen sehr schlecht, weil dann die Speiseröhre nochmal verätz wird. (Der Magen hat zum Schutz vor der Speisesäure eine Schutzschicht, die auch gegen viele Säure und Basen stand  hält)

Antwort
von ButchButch, 39

Ich denke, es wird vor Ort erstmal Aktiv-Kohle gegeben. Das lindert die Wirkung der meisten Vergiftungen. Dann ab ins Krankenhaus und Magen auspumpen. Bei Atemnot wird vermutlich noch Sauerstoff gegeben.

Antwort
von HelpfulMasked, 35

https://books.google.de/books?id=90usBgAAQBAJ&pg=PA428&lpg=PA428&dq=...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten