Wie gehe ich mit meinem Sportlehrer um?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Also zur attestpflicht: auf meiner schule konnte der klassentutor allein eine attestpflicht verhängen, und das eigentlich wann und wem er will (hat sich aber natürlich immer die fehlzeiten angeschaut und entsprechend gehandelt, also nicht willkürlich)

Was deine noten angeht: ich war sonst auch immer 1er kandidat bis kursstufe und bin dan im sport leistungskurs auf 9 punkte abgerutscht...es ist einfach ein fakt dass oberstufe sport schwieriger ist und auch vorher die lehrer oft sehr milde bewerten...also da muss man auch die schuld bei sich selbst n bisschen sehen...

Was deun lehrer angeht: wenn er ins stadion will muss er eigentlich auch dafür sorgen dass jeder hinkommt, gab bei uns auch mal des problem da wollten wir zum schwimmbad und der lehrer hat die halbe klasse einfach am parkplatz stehen lassen (wir sind dann einfach heimgegangen war uns zu blöd dann nommel auf den zu warten oder so).
Bei unsrer praktischen abiturprüfung waren die prüfer bei uns ebenfalls teils übergewichtig teils an der grenze zur rente, find ich auch blöd sich von lehrern die selber wahrscheinlich kaum was können auch noch bewerten lassen zu müssen

Sollte die attestpflicht von deinem lehrer echr willkürlich verteilt werden, seine benotung unfair und unter unzumutbare verhältnissen (schnee hagel kälte regen) ins stadion wollen und nicht die hin und Rückfahrt organisiert würd ich einfach mit dem rektor reden...wenn da ne ganze kursstufe antanzt werden die dchon merken dass da was dran sein muss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann dir aus eigenen Erfahrungen sagen, dass es nicht einfach ist, gegen einen Lehrer vorzugehen, auch wenn er unfähig ist. Es ist traurig und unverständlich, aber Fakt. Nur so ganz machtlos ist man nicht. Das Problem scheint ja alle oder zumindest viele Schüler zutreffen. Unser Weg war in erster Linie die Eltern zu mobilisieren. Die müssen dann solidarisch zum Schulelternbeirat. Der nächste Schritt sind Schulleiter und ganz wichtig : Schulamt. Wir haben 14 Monate gebraucht, aber dann wurde ein absolut untragbarer Lehrer wirklich ersetzt. Aber wie so oft gilt auch hier: nur gemeinsam seid ihr stark! Viel Glück damit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Serenity23
31.10.2016, 20:24

Danke für´s Danke :O)))

0

Du machst Abitur, also schon in einem Alter wo man nicht alles vorgemacht werden muss. Ihr lasst euch doch sonst auch nicht in anderen Dingen was vorschreiben, sei es rauchen oder Alkohol trinken, dass schafft ihr auch ohne fremde Hilfe. Ein Sportlehrer muss euch nicht alles vormachen, Sprungtechniken, Lauftechniken usw. hat jeder so seine Art und den Sprung auf das Weitsprungbrett das müsst ihr beherrschen, genauso wie das einstellen des Startblock usw. Anscheinend bist Du doch nicht so gut in Sport wie Du es schreibst. Denn bei euch hat immer der Lehrer Schuld und nie der Schüler. Vielleicht solltest Du auch mehr an Deine Kondition arbeiten, scheint wohl auch nicht so toll zu sein. Die Attest Pflicht hat der Lehrer schon vorsorglich in die Wege geleitet, damit ihr von Anfang bescheid wisst, dass jedes weitere Fehlen Konsequenzen hat. Das die Eltern bei dem Lehrer Schlange steht ist schon lachhaft. Eltern sollen mit dem Lehrer arbeiten und nicht gegen. Alles in allem streng Dich mehr an und jammern nicht herum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kugel
19.10.2016, 05:54

Danke blackforestlady!

Eine Antwort ganz nach meinen Gedanken!

...und dann ist klar, dass man auch bei "leichten" Erkältungen keine Lust hat, in der 10. Stunde noch ins Stadion zu gehen um Sport zu machen.

 

... wenn es nach der "Lust" ginge, würde keiner in die Schule bzw. Sportunterricht gehen.

Jaja... Das Leben ist kein Ponyhof! Sowasaberauch

 

0
Kommentar von WalterE
16.11.2016, 18:46

In unwichtigen Fächern - und dazu zähle ich benoteten Schulsport eigentlich grundsätzlich, zudem halte ich Sport auch ab der Oberstufe für überflüssig als Pflichtfach halte ich es für sehr sinnvoll wenn Schüler und Eltern gemeinsam gegen solche Lehrer vorgehen. Den Schulsport in der Form wie er beim dem Fragenden betrieben wird verdanken wir doch zwei Gruppen, der militärischen Sportschule des Turnvaters Jahn, der fitte Rekruten für die Armee wollte, um es den Franzosen heimzahlen zu können, und zum anderen den Vereinen, die über den Schulsport vorrangig am Amateuersportnachwuchs kommen wollen. Leider ist es offenbar immer noch so dass nicht Gesundheitförderung im Schulsport betrieben wird, sondern man eher gesundheitlichen Schäden - etwa durch die Teilnahme von erkrankten Schülern am Schulsport in kauf nimmt.

0

Das mit dem Attest lasse ich jetzt mal außen vor, das kannst du besser in der Schule erfragen.
Und zwar genau bei dem Gespräch, das ihr als Kurs - denn dieser Sportunterricht ist ja sicherlich nicht nur dein Problem - mit jemandem führen solltet: Vertrauenslehrer, Stufenlehrer, Direktor.

Es kann nicht sein, dass jede Übung nur erklärt wird. Ab und an ist es OK, selbst herauszufinden, wie man etwas (am besten) umsetzen kann/muss, aber eben nicht immer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dies ist ein Thema für den Rektor/Konrektor, sofern der genannte Lehrer nicht selbst eine dieser Leitungskräfte ist.

Sollte es da keine Lösung geben, wäre ein Besuch der übergeordneten Behörde vielleicht ein Weg, Deine Fragen zu beantworten.

Ob die Beantwortung Deiner Fragen etwas ändert, ist allerdings eine andere Frage.

cheerio.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe ehrlich gesagt keine Lust alles durchzulesen und habe bei der Hälfte aufgehört, aber doch er hat das Recht dazu eine Attest-Pflicht zu verteilen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Temas
19.10.2016, 01:24

Sorry, irgendwie sollte das gar nicht so ein langer Text werden. Aber ja hmm danke.

0

Tut mir leid für dich das du so ein Pech hast mit deinem Sportlehrer :(

Versuch notentechnisch das Beste herauszuholen. Mehr kann man da nicht machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Wer glaubt, dass es an Schulen fair zu geht, der glaubt auch an den Weihnachtsmann."

Das ist ein Zitat von mir :) .

Es gibt für dich bzw. euch zwei Möglichkeiten welche Herangehensweise man für dieses Problem wählt.

Die österreichische Herangehensweise: Man redet mit den Eltern, versucht als Klasse mit dem Klassenvorstand bzw. Direktor darüber zu reden, macht Beweisvideos mit dem Handy

Die russische Herangehensweise: Man versucht ein Druckmittel gegen ihn in der Hand zu haben, sodass er nichts mehr gegen euch unternimmt und euch in Ruhe lässt. Irgendwas wird euch schon da einfallen. Mir fallen da alleine schon paar Ideen ein, die ich aber jetzt nicht näher erläutere^^.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?