Frage von Frodo4434, 87

Wie gehe ich mit dieser Angst um?

Hallo,

bis vor einigen Wochen ging es mir richtig Mies. Ich hatte eher gesagt eine Depression. Diese hatte ich etwa 2,5 Jahre. Nun wendet sich in den letzten Wochen allerdings das Blatt. Mir geht es recht gut. Ich habe Freunde, mein Zeugnis war gut und ich komme langsam einem Mädchen näher. Dennoch verfolgt mich die Angst, wieder in eine Depression zu fallen. Ich hab nicht das Gefühl, dass sie weg ist. Eher, dass ich zur Zeit nur einen höhenflug habe. Es sind fast schon als ob sie mich verfolgt. Als ob sie lauert... Wie gehe ich mit dieser Angst um? Ich versuche die ganze Zeit mich abzulenken, doch in jeder freien Sekunde kommen wieder diese Gedanken. Diese Angst. Sollte ich zum Arzt? Helfen antidepressiva? Sollte ich einfach warten, bis die Depression wiederkommt und dann zum Arzt?

Danke Frodo4434

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Erklaerbaer17, 49

Nein auf keinen Fall warten bis du wieder die Depressionen bekommst. Wahrscheinlich bist du schon mittendrin. Weis gerade nicht wie das Fachwort dafür heißt. Es gibt Depressive die haben heute Höhenflüge und morgen sind sie völlig unten.

Von Depressiva würde ich ohne Ärztliche Rückfrage gänzlich abraten. Den Depressiva's sind nicht gleich Depressiva und können unter umständen sogar das Gegenteil bewirken.

Gehe bitte sofort zum Arzt um so früher um so besser :)

Halles gute für dich :)   

Kommentar von DillyMean ,

Du meinst manisch-depressiv.

Kommentar von Erklaerbaer17 ,

Genau danke :)

Antwort
von Apfelkirschen, 37

Versuch keine Angst zu haben, wenn es dir immer weiter besser geht, dann musst du dir keine Sorgen machen. Vertraue einfach darauf, dass es vorbei ist, denn wenn du zu große Angst hast, dann stoppt sie dich und du kannst dein Leben nicht in vollen Zügen genießen. Etwas Angst ist in Ordnung und ist auch gesund, aber zu viel ist nicht gut.

Ich wünsche dir, dass es weiter bergauf geht und vertraue einfach mal darauf, dass es dir auch gutgehen darf, ohne Einschränkungen :)

Antwort
von Anna99K, 27

hallo,

Als erstes fang nicht mit Tabletten an ! Ich spreche da aus eigender Erfahrung du denkst dann iwann das du nur so ein "glüchliches" Leben führen kannst. Du musst diese Phasen überwinden! Und wenn es gerade ziemlich gut läuft dann sei glüchlich damit und mach so weiter . Deine Angst wieder in die Depression zu verfallen ist begründet, denn es ist wie ein Loch aus dem man nicht raus kommt. Suche dir Unterstützung bei deiner Familie; Freunden oder auch einem Psychater. Es hilft ungemein nicht alleine da zu stehen ! Du kannst dir Ziele setzten was du erreichen möchest und das abharken was du schon geschafft hast . Versuche dich jeden Tag aufs neue zu Motivieren suche dir ein Hobby wie z.B. Sport , Malen .... so das du abgelenkt bist und abschalten kannst. Die Depression wird dir immen im Nacken sitzen und du denkst das du das so alles nicht packst. Es dauert bis du das gröbste überwunden hast! Und die Gedanken verbinde mit deinen Zielen und Erfolgen!

Gruß, Anna

Antwort
von Lilli2508, 43

Denk nicht an diese Zeiten zurück und genieß dein jetziges Leben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten